[PS4] Making History - Lotus 25 Championship

    • Meisterschaft
    • pCARS 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [PS4] Making History - Lotus 25 Championship



      IN MEMORY OF JIM CLARK

      Wir schreiben das Jahr 1962 - Colin Chapman entwirft mit dem Lotus 25 ein Fahrzeug, das die Formel 1 für immer beeinflussen und als Meilenstein in die Rennsportgeschichte eingehen wird. An dem revolutionären Design und dem erstmals in einem Formel 1 Wagen verwirklichten Monocoque orientierten sich von hier an nicht nur alle anderen Hersteller, der 25 Climax sollte sowohl das Team Lotus als auch den Fahrer Jim Clark zu ihren ersten Weltmeistertiteln führen.

      Doch das war beiden noch nicht in der Premierensaison des Lotus 25 vergönnt. Zwar konnten drei Rennsiege eingefahren werden, aber am Ende stand lediglich Platz zwei hinter Graham Hill im B.R.M. Ein Jahr darauf krönten sich Chapman und Clark schließlich doch - mit sieben Siegen in zehn Rennen dominierte man die Formel 1! Ein Erfolg, den man in der selben Fahrer/Fahrzeug Kombination drei Jahre später noch einmal wiederholen konnte. Für Clark blieb es bis zu seinem tragischen Tod 1968 der letzte Weltmeistertitel, doch für das Team Lotus war der 25 erst der Anfang, und es sollten insgesamt sechs Fahrer- und sieben Konstrukteurstitel in der Historie der Formel 1 werden.

      Begleitet mich daher zurück an den Anfang dieser Erfolgsgeschichte und folgt den Spuren Jim Clarks. Bestreitet eine Mini-Meisterschaft, bestehend aus vier geschichtsträchtigen wie aufregenden Formel 1 Rennen im Lotus 25. Wir reisen hierfür sowohl in die Premierensaison 1962 als auch in die Weltmeistersaison 1963 zurück - in eine Zeit, in der Streckenbegrenzungen aus Strohballen bestanden, Überollbügel nicht vorhanden waren und der Tod in jeder Kurve lauerte.

      So leider auch für Jim Clark, dem vielleicht besten Rennfahrer aller Zeiten. Daher ist diese Serie nicht nur dem Lotus 25, sondern auch ihm gewidmet. Der bescheidene Schotte gewann 1963 nicht nur den ersten Weltmeistertitel für Lotus, sondern auch 1965 - in einem Jahr, in dem er an sage und schreibe 63 Rennen (!) teilnahm und neben der Formel 1 Weltmeisterschaft nicht weniger als die Indianapolis 500, die britische Formel 2 Meisterschaft, die französische Formel 2 Meisterschaft sowie die australische Tasman Serie und zahlreiche Tourenwagen Rennen gewann! Sicherlich wären noch viele Siege und Titel hinzugekommen, wenn nicht jener verhängnisvolle Tag in Hockenheim 1968 dem Leben Clarks ein jähes Ende gesetzt hätte...


      Die Rennen:

      25.04.19 - Rennen 1:
      Rouen-les-Essarts 1962

      • Rennkalendereintrag: [PS4] Making History - Lotus 25 Championship #1
      • Fahrzeug: Lotus Type 25 Climax
      • Strecke: Rouen Les Essarts Full
      • Datum Ingame: 08.07.1962
      • Qualifying: 20 Minuten (11:00 Uhr / Heiter)
      • Rennen: 27 Runden (14:00 Uhr (2x Zeitverlauf) / Klar)
      Das echte Rennen

      Im vierten Rennen der Automobil Weltmeisterschaft des Jahres 1962 machte der Formel 1 Zirkus Halt in Frankreich. Porsche kehrte nach einem Streik der Mitarbeiter im vorangegangenen Rennen zurück ins Starterfeld, das dieses Mal jedoch um Ferrari dezimiert war - ein Streik in der Metallverarbeitungsindustrie Italiens sorgte für Lieferengpässe wichtiger Ersatzteile. In der Fahrerwertung hielt Jim Clark auf dem dritten Gesamtrang noch Anschluss an den Führenden Graham Hill, in der Konstrukteurswertung lag Lotus mit nur einem Punkt Rückstand hinter B.R.M. auf Platz zwei.

      Bereits im Qualifying lief es auf einen packenden Zweikampf zwischen Hill und Clark hinaus, das Clark im 1962 erstmals eingesetzten Lotus 25 schließlich für sich entscheiden und sich mit zwei Zehnteln Vorsprung die Pole Position sichern konnte.
      Den besseren Start verzeichnete jedoch Hill, der sich schnell in Führung setzen konnte, während sich Clark anschließend in diverse Zweikämpfe verwickelt sah. Nach und nach fielen jedoch immer mehr Konkurrenten aufgrund technischer Defekte zurück oder schieden durch Unfälle komplett aus dem Rennen aus, sodass Hill und Clark alleine um die Spitze kämpften. Nachdem Hill im Anschluss an eine Kollission beim Überrunden zurückfiel, konnte sich Clark nur kurz über die Führung freuen. Zwei Runden später erlitt sein Lotus einen Aufhängungsschaden, der ihn zur Aufgabe zwang.
      Profiteur weiterer Unfälle und technischer Ausfälle war schließlich Dan Gurney im Porsche 804, der seinen ersten Karrieresieg in der Automobilweltmeisterschaft einfahren konnte. Zudem war und ist es bis heute der einzige Sieg von Porsche im Formelsport.

      1. Platz: Gurney (Porsche)
      2. Platz: Maggys (Cooper-Climax)
      3. Platz: Ginther (B.R.M.)

      Schnellste Rennrunde: 02:16.9 (Hill / B.R.M.)

      Video Teil 1:


      Video Teil 2:




      09.05.19 - Rennen 2:
      Monza 1962

      • Rennkalendereintrag: [PS4] Making History - Lotus 25 Championship #2
      • Fahrzeug: Lotus Type 25 Climax
      • Strecke: Autodromo Nationale Monza Historic
      • Datum Ingame: 16.09.1962
      • Qualifying: 20 Minuten (11:00 Uhr / Bewölkt)
      • Rennen: 43 Runden (14:00 Uhr (2x Zeitverlauf) / Wolkig; Bewölkt; Bedeckt (2x))
      Das echte Rennen

      Im siebten von neun Meisterschaftsrennen des Jahre 1962 ging es zum Großen Preis von Italien nach Monza. Nach der Dominanz in der vorgangegangenen Saison reisten die Ferraristi in diesem Jahr jedoch unter schlechten Vorzeichen zum Heimrennen - interne Streitigkeiten, zahlreiche Fahrerwechsel im Saisonverlauf und das streikbedingte Aussetzen eines Rennens trugen zur schlechten Ausgangslage bei, weshalb sich das Team entschloss, die Saison nach diesem Rennen vorzeitig zu beenden. In der Fahrerwertung führte Graham Hill vor dem Rennen knapp vor Jim Clark im Lotus 25, und auch bei der Konstrukteurswertung war das Rennen zwischen B.R.M. und Lotus noch offen.

      Im Qualifying setzte sich der prägende Zweikampf dieser Saison um den Titel fort, und Clark konnte mit 0,03 Sekunden Vorsprung die Pole Position vor Hill herausfahren, dessen Teamkollege Ginther auf Platz drei bereits mehr als eine halbe Sekunde Abstand auf die beiden Titelkandidaten aufwies.
      Auch den Rennstart konnte Clark gewinnen, doch nutze Hill schnell den stärkeren Motor seines B.R.M., um in der ersten Runde am Lotus vorbeizuziehen. Doch das war nicht das größte Problem Clarks, denn bereits in der dritten Runde suchten ihn Getriebeprobleme heim. Dies zwang ihn zu einem frühen Boxenstopp und einige Runden später musste er seinen Lotus 25 gänzlich abstellen. Die beiden B.R.M. konnten folglich an der Spitze ihre Runden drehen, wobei sich Surtees im erstmals eingesetzten Lola Mk4A einen 30 Runden andauernden Zweikampf mit Ginther im zweitplatzierten B.R.M. lieferte. Doch spätestens als Surtees sein Fahrzeug abstellen musste, konnten die beiden B.R.M. Fahrer konkurrenzlos in Richtung Doppelsieg fahren. Diesen brachten sie schließlich auch nach Hause.

      Die Ausgangslage für Hill und B.R.M. vor den abschließenden beiden Rennen der Saison 1962 waren nach dem Rennen ausgezeichnet, und obwohl Clark das folgende Rennen gewinnen konnte, ließen sich Hill und B.R.M. die Fahrer- bzw. Konstrukteurswertung nicht mehr nehmen. Doch die Geschichten Jim Clarks und des Lotus 25 waren noch lange nicht geschrieben...

      1. Platz: Hill (B.R.M.)
      2. Platz: Ginther (B.R.M.)
      3. Platz: McLaren (Cooper-Climax)

      Schnellste Rennrunde: 01:42.3 (Hill / B.R.M.)

      Video:



      23.05.19 - Rennen 3:
      Spa-Francorchamps 1963

      • Rennkalendereintrag: [PS4] Making History - Lotus 25 Championship #3
      • Fahrzeug: Lotus Type 25 Climax
      • Strecke: Circuit de Spa-Francorchamps Historic
      • Datum Ingame: 09.06.1963
      • Qualifying: 20 Minuten (11:00 Uhr / Heiter)
      • Rennen: 16 Runden (14:00 Uhr (2x Zeitverlauf) / Leichter Regen; Leichter Regen (2x))
      Das echte Rennen

      Im zweiten Jahr des Lotus 25 wollte man auf den guten Ergebnissen des Vorjahres aufbauen und den ganz großen Wurf landen. Nachdem Jim Clark das erste Saisonrennen in Monaco aber lediglich auf Platz acht beenden konnte, ging es zum zweiten Lauf auf die Ardennenachterbahn in Spa-Francorchamps.

      Nach dem Doppelsieg für B.R.M. im ersten Saisonrennen konnte der amtierende Weltmeister Graham Hill auch in der Qualifikation zum Rennen in Spa-Francorchamps seinen Wagen auf die Pole Position stellen. Clark hatte in seinem Lotus hingegen mit technischen Problemen zu kämpfen und qualifizierte sich lediglich auf Rang acht.
      Nachdem das Rennwochenende bis dahin sonnig und trocken verlief, sorgte ein Wetterumschwung pünktlich zum Rennsonntag für zunehmend stärkeren Regen. Clark schien das jedoch nicht zu beeindrucken und er überholte direkt am Start alle sieben Fahrer in vor sich. Hill reihte sich in seinem B.R.M. direkt dahinter auf Platz zwei ein, konnte Clark jedoch nicht folgen. Gegen Rennhälfte wurde der Regen unterdessen immer stärker, wodurch die Strecke kaum noch befahrbar zu sein schien. Mit diesen Bedingungen hatten alle Fahrer extrem zu kämpfen, lediglich der Lotus 25 von Clark schien wie von einem anderen Stern und bewegte sich mehrere Sekunden pro Runde schneller als die Konkurrenz. Zahlreiche Fahrer verunfallten aufgrund der Nässe, doch die Rennleitung weigerte sich auch nach Bitte Colin Chapmans, das Rennen vorzeitig abzubrechen. Folglich fuhren die Fahrer mit extrem gedrosselter Geschwindigkeit in den höchsten Gängen um die Strecke und dennoch drehten sich einige Fahrer mitten auf den Geraden.
      Hill schied aufgrund technischer Probleme aus und lediglich sechs Fahrer sahen in Anbetracht der Bedingungen die Zielflagge. Von diesen dominierte Clark das komplette Feld und überrundete bis auf den zweitplatzierten McLaren alle weiteren Fahrer! Doch nicht nur das - da das Getriebe des Lotus 25 Probleme machte, musste Clark unter diesen Bedingungen auch noch einen Großteil des Rennens einhändig fahren und mit der anderen Hand den Schaltknüppel festhalten, damit der eingelegte Gang nicht wieder herausspringt. Eine unglaubliche fahrerische Leistung des Schotten!

      Dieser Sieg sollte den Auftakt einer Siegesserie für Clark in seinem Lotus darstellen. In der Fahrerwertung lag er zu diesem Zeitpunkt lediglich einen Punkt hinter dem nun Führenden McLaren und auch das Team Lotus sprang auf Platz zwei in der Konstrukteurswertung hinter B.R.M..

      1. Platz: Clark (Lotus-Climax)
      2. Platz: McLaren (Cooper-Climax)
      3. Platz: Gurney (Brabham-Climax)

      Schnellste Rennrunde: 03:58.1 (Clark / Lotus-Climax)

      Video:



      06.06.19 - Rennen 4:
      Silverstone 1963

      • Rennkalendereintrag: [PS4] Making History - Lotus 25 Championship #4
      • Fahrzeug: Lotus Type 25 Climax
      • Strecke: Silverstone Classic
      • Datum Ingame: 20.07.1963
      • Qualifying: 20 Minuten (11:00 Uhr / Klar)
      • Rennlänge: 41 Runden (14:00 Uhr (2x Zeitverlauf) / Heiter; Klar (2x))
      Das echte Rennen

      Nach 1960 kehre man im Jahr 1963 für den Großen Preis von Großbritannien nach Silverstone zurück. Zum fünften Lauf der Automobil Weltmeisterschaft 1963 reiste Jim Clark im Lotus 25 mit Rückenwind aus drei Siegen in Folge, während man bei B.R.M. auf den Einsatz des neuen P61 verzichtete.

      Im Training konnte Clark seinen Wagen zum vierten Mal in der Saison auf Pole Position stellen, gefolgt von Dan Gurney im Brabham und Graham Hill im B.R.M.. Doch bereits am Start büßte der Louts 25 von Clark vier Plätze ein und fand sich auf der fünften Position wieder. Die Brabhams von Gurney und Teamchef Brabham persönlich führten nun das Rennen an, doch Clark war mit Abstand schnellster Fahrer und überholte bereits in den ersten vier Runden alle seinen Konkurrenten.
      Im weiteren Rennverlauf zeigte sich erneut die Überlegenheit der Kombination Clark/Lotus 25 und der Vorsprung vergrößerte sich kontinuierlich. Dahinter schieden bald darauf McLaren, Brabham und Gurney mit Motorschäden aus, sodass der Vorsprung schnell auf über eine Minute anstieg. Als nun Zweitplatzierter konnte Hill im B.R.M. den Rückstand zwar wieder verkürzen, doch in der letzten Runde ging ihm der Sprit aus und ausrollend erreichte er nur als Dritter die Ziellinie. Surtees, der im Ferrari die schnellste Runde in den Asphalt brannte, profitierte davon und sicherte sich den zweiten Platz.

      Mit dem vierten Sieg in Folge baute Jim Clark seinen Vorsprung weiter aus, und auch wenn noch theoretische Chancen für die anderen Fahrer bestanden, war der Grundstein für die erste Weltmeisterschaft gelegt. Auch in der Konstrukteurswertung vergrößerte Lotus den Vorsprung auf die Konkurrenz. Am Ende der Saison sollten die jeweiligen Weltmeistertitel tatsächlich erstmals an Jim Clark und Lotus gehen! Dabei stellte Clark mit sieben Siegen aus zehn Rennen einen neuen Rekord auf - und es sollte erst der Anfang seiner sagenhaften aber leider viel zu früh beendeten Karriere werden.

      1. Platz: Clark (Lotus-Climax)
      2. Platz: Surtees (Ferrari)
      3. Platz: Hill (B.R.M.)

      Schnellste Rennrunde: 01:36.0 (Surtees / Ferrari)

      Video:





      Details zu Teilnahme & Ablauf:

      Ingame Einstellungen

      • Regeln & Vorschriften:
        • Regeln & Strafen: An
        • Strafen für Verlassen der Strecke: An
        • Zulässige Zeitstrafe: 10 Sekunden
        • Durchfahrtsstrafen: Ein
        • Boxenausfahrtsstrafe: Ein
        • Wettbewerbslizenz: Ein

      • Realismus:
        • Automat. Start d. Motors erlauben: An
        • Innenperspektive erzwingen: Ein
        • Fahrlinie Aus erzwingen: Ein
        • Standard Setups erzwingen: Aus
        • Manuelle Schaltung erzwingen: Ein
        • Realistische Fahrhilfen erzwingen: An
        • Schadenstyp: Voller Schaden
        • Mechanisches Versagen: Ein
        • Ghost-Wagen zulassen: Aus
        • Manuelle Boxenstopps erzwingen: An
        • Boxenstopp-Fehler: Aus
        • Reifenabnutzung: Beschleunigt
        • Treibstoffverbrauch: An
        • Auslaufrunde erzwingen: An
      Punktevergabe
      Punkte werden nach folgendem Schlüssel verteilt:
      • 1. Platz: 12 Punkte
      • 2. Platz: 9 Punkte
      • 3. Platz: 7 Punkte
      • 4. Platz: 6 Punkte
      • 5. Platz: 5 Punkte
      • 6. Platz: 4 Punkte
      • 7. Platz: 3 Punkte
      • 8. Platz: 2 Punkte
      • 9. Platz: 1 Punkt
      Der Punkteverteilung liegt eine leicht gestreckte Version des in den Jahren 1962 und 1963 in der Formel 1 Weltmeisterschaft genutzten Punktesystems zugrunde.
      Anmeldung Meisterschaft & Einzelrennen
      Bitte meldet euch in diesem Thread als Stammfahrer der Meisterschaft und unter Angabe eurer Lackierung und eurer PSN an. Die Teilnehmer werden hier im ersten Post unter "Teilnehmer" gesammelt und aufgeführt. Sofern ihr an einem Rennen aber doch nicht teilnehmen könnt, meldet euch bitte frühzeitig sowohl im Rennkalender als auch hier im Thread ab, sodass evtl. Gastfahrer die Chance haben nachzurücken.

      Gastfahrer sind bei den Rennen gerne gesehen, sofern Stammfahrer verhindert sind. Für Gastfahrer gilt: Bitte schaut im Rennkalender, ob Gastfahrerplätze frei sind. Diese werde ich in den Kommentaren des Rennkalendereintrags vermerken. Sofern Gastfahrerplätze frei und noch nicht aufgebraucht sind, meldet euch mit dem Hinweis "Gastfahrer" im Rennkalender an. Stammfahrer haben jedoch ein Vorwahlrecht auf die zur Verfügung stehenden Fahrzeuge.

      Hinweis: Bei einzelnen Disconnects vor Start des Rennens wird aus Rücksicht auf die anderen Teilnehmer und den reibungslosen Ablauf auf einen Neustart der Lobby verzichtet. Ein Neustart wird nur bei vermehrten Disconnects/technischen Problemen in Betracht gezogen.

      Qualifying: Das Zurückspringen an die Box ist im Qualifying untersagt. Wer zurückspringt darf nicht mehr aus der Box fahren.

      Gefahren wird nach den 10 Geboten des pcars-forum.de . Mit Anmeldung zur Meisterschaft werden diese akzeptiert und sich der Einhaltung aller Gebote verplichtet!


      Stammfahrer:
      1. @Sessionerror (Team Lotus #4)
      2. @McWursTy (Bramhall Racing #7)
      3. @Jensen (Bramhall Racing #6)
      4. @Mayhem_Fox (Falcon Racing Team #2)
      5. @sickhead racing (Team Ringley Inc. #23)
      6. @Tillchen89 (Falcon Racing Team #3)
      7. @Basti5683 (Equipe Dambreville #9)
      8. @eddy the eagle (Clark Motorsport #27)
      9. @daniel5775
      10. @'micha210674' (Team Ringley Inc. #22)
      11. @Peig_Whm (Viljoen Racing #30)
      12. @pfoetiman (Viljoen Racing #29)
      13. @mat_cauthon (Bell Motorsport #1)
      14. @gt5lmp1995 (Team Lotus #8)
      15. @D2rzenk (Equipe Dambreville #10)
      16. @nanotone (Bouchard Auto Sports #15)


      a.k.a. "Häuptling schnelle Socke"
      MAKING HISTORY SOON...
    • Ein kleiner Teaser aus "The Grand Tour" (Staffel 3, Episode 5)




      Userverlinkung

      @3ver
      @Aleds8499
      @Alopecia_Areata_
      @ambu_lanc
      @Andre Jarschke
      @Andy188
      @Anton_Stoner
      @B3sti08850
      @Basti5683
      @badbuster
      @Baddek
      @BerndRS
      @Bierlinsky
      @bingoo_1
      @blackscorpion959
      @BoneSimer
      @Bonki89
      @Brandy89
      @Clay2F
      @Cole Trickle#51
      @Commander
      @CossiFreak88
      @czlxst
      @D1vdi1n
      @D2rzenk
      @Dan23031981
      @Dani
      @daniel5775
      @Denis
      @DennisF89
      @desmo beet
      @Detlef Uwe Keeb
      @Dexter
      @DoppelM040
      @Driver_7
      @Dr.Speed
      @Eddokipka
      @eddy the eagle
      @ESM_Thomas
      @Flashover1
      @Floppyh
      @florian83
      @Florider88
      @Ford_Perfect
      @Fox-911
      @Freezesixty
      @Fritz
      @Gary die Schnecke
      @Gasebah
      @goonrider
      @GTRP_KERZE
      @helmut0512
      @hennes5691
      @herrgartmann52
      @HMR51
      @Ice26mann
      @Igoain
      @InFect0815
      @Infernale2008
      @intruder 378
      @ivano orru
      @Jacky
      @Jensen
      @jenzone
      @KaRzA
      @Kevin Krollmann
      @KingPetrik
      @kinkkongkarl
      @Knuth
      @Knutryder
      @KoL3g3tim
      @Konsinger
      @L611985flo
      @lifty99
      @Lindwurm1234
      @Littlethunder
      @Lostbrain666
      @Luckes85
      @Lunik
      @Mad-Micha
      @Magnos152
      @Mallematze72
      @Manni
      @Marco
      @Marcojele
      @MarikSlain
      @mat_cauthon
      @MaxMoritz-Racing
      @Mayhem_Fox
      @McWursTy
      @micha210674
      @Miesepammel
      @MimTurbo
      @Mir4culix
      @Momo91
      @monty-010
      @mr_morpheus
      @MSchmitti60
      @muellermichael81
      @mutzi69
      @nanotone
      @NATZUHD
      @newdriver
      @Nigel_87
      @OEK
      @OrionVII
      @PatrickM
      @pnd_Brooklyn
      @pyrates
      @RacedriverTim
      @Race N Roll
      @Rainer Zufall
      @RED1000RR
      @Riedle09
      @rjanowsky11
      @Roadrunner
      @Robokopp23
      @sabzero1981
      @SandwichToaster
      @schniddsel
      @Scud
      @Sessionerror
      @shoemaker82
      @sickhead racing
      @Sined1977
      @ste._.gu
      @SteN
      @sveniboy70
      @svenRS5
      @TangenteHyperon
      @Talos14
      @theschmid
      @Thogath
      @ThortiM
      @Tillchen89
      @timo199_
      @TKClioRS
      @Trevor Smith
      @TrueValue
      @Tscholli83
      @utti0301
      @uwe041964
      @Uwe Neufeld
      @Vincent
      @viper_86
      @waltest
      @Warmred
      @xxNova82
      @zausel3869
      @zoem33
      @zunge2



      Dateien
      a.k.a. "Häuptling schnelle Socke"
      MAKING HISTORY SOON...
    • 25. April = jippi Frühschicht :ja: dabei
      9. Mai = jippi Frühschicht :ja: dabei
      23. Mai = jippi Frühschicht dabei
      6. Juni = mmpff :cursing: Urlaub :nein: nicht dabei

      Ich melde mich als erster Stamm Gastfahrer an. :prost:
      # was übrig bleibt
    • Denis schrieb:

      Ich melde mich als erster Stamm Gastfahrer an.
      Mit drei aus vier Rennen kommst du auf jeden Fall in die Tabelle der Stammfahrer und fährst damit auch um Punkte :prost:

      Leise still und heimlich (über den Rennkalender) hat sich auch noch @Basti5683 als Stammfahrer angemeldet :thumbsup:
      a.k.a. "Häuptling schnelle Socke"
      MAKING HISTORY SOON...
    • @Sessionerror falls sich das Feld noch mit echten Stammfahrern füllt, welche an allen Rennen teilnehmen wollen, trete ich zurück.

      Edit: Führe mich am besten bis zum ersten Rennen als Gastfahrer, nicht das noch ein potenzieller Stammfahrer denkt alle Stammplätze seien vergeben.
    • Werde mich mal mit dem Auto und den Strecken beschäftigen bevor ich den Fahrervertrag unterschreibe. Reizt mich schon ein wenig die olle Kiste, wird ja noch eine Weile dauern bis die 16 Plätze weg sind. Vielleicht bekomme ich ja noch @pfoetiman und @mat_cauthon ins Boot ääää Auto

      Wenn ich fahre hätte ich gerne die #30 Viljoen Racing
      Auf der Arbeit komme ich mir vor wie ein Gallier umgeben von: Weissnix Kannnix und Machtnix
    • @Peig_Whm und @pfoetiman eine Anmeldung ist das von euch aber noch nicht, wenn ich es richtig verstehe? Dann hoffe ich mal auf gute Tests - bin aber zuversichtlich, dass ihr danach ohnehin Stammfahrer sein wollt! 8o

      Was machen denn die beiden Gummistiefler @daniel5775 und @micha210674 - schon getestet? Nachdem der dritte Gummistiefel schon angemeldet ist, rechne ich stark mit euch! :prost:
      a.k.a. "Häuptling schnelle Socke"
      MAKING HISTORY SOON...
    • Ich habe noch nicht getestet, das werde ich morgen erst schaffen. Bisher denke ich aber schon das ich dabei bin. Es sei denn das ist wie immer unspielbar :lol: :arcade: :prost:
      (Enzo Ferrari) Was hinter dir ist, ist egal.
    • Das Auto fährt sich richtig gut, ich bin den allerdings nicht mit beschleunigten Reifenverschleiss gefahren. Ich habe mir eben erst die Lobby-Einstellungen durchgelesen. Das könnte lustig werden, oder halt unspielbar! ;)
    • Ich denke Spa wird ganz übel und es kommen nicht mehr als drei Leute an. In Rouen kann ich mir auch noch etwas anderes nebenher vornehmen, wenn ich die Kiste in Runde 1 zerlege...

      Silverstone hatte ich neulich mal getestet und was super. Monza wird auch gehen.

      Alao zweimal zuversichtlich, :rolleyes: zweimal gebe ich mir kaum Chancen anzukommen X/