"Reale" Fahrhilfen'

    • pCARS 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Reale" Fahrhilfen'

      Zurzeit versuche ich mit den Fahrhilfen zu "spielen".
      Wenn ich diese auf "reale/fahrzeugspezifische" stelle habe ich zu 99% der Wagen (GT3, M1 Procar, Touringwagen, ....) Probleme. Ich drehe mich speziell im Kurvenausgang ohne Ende. Auch wenn ich einen kleinen Ticken auf Kurbs oder das Gras komme (und kein Gas gebe), dreht sich die Kiste. Ich fahr schon recht vorsichtig rein und gebe sehr dezent Gas zum Herausbeschleunigen. Ist so recht frustrierend für mich.
      Kann man da fahrtechnisch der per Setup was machen?
      Denn sobald ich die Fahrhilfen auf "individuell" stelle und die Stabilitätskontrolle wieder einstellen kann (Wert=niedrig), dann kann ich die Fahrzeuge auch wieder vernünftig fahren :rolleyes:
    • Die meisten GT3 und TC haben ein sehr gutes Grundsetup, also liegt es Nahe, dass es eher an deiner Fahrweise liegt. Am einfachsten wäre es, wenn du ein kurzes Video posten könntest, da könnte man schon vieles ausschließen.
    • Geht es nur ums herausbeschleunigen?
      Am meisten bringt da das Differenzial.
      Versuch mal Vorspannung 100 Nm, 6 Kupplungen und Beschleunigung auf 65. Damit er beim vom Gas gehen nicht zu extrem ist noch die Verzögerung auf 35 und Motorbremse auf 4. Das dürfte für GT Wagen recht gut passen.

      Ansonsten natürlich Suspension Calculator verwenden und Aerodynamik etwas höher ausbalancieren.

      Ohne ABS lohnt sich geringerer Bremsdruck (85%) und falls er noch beim Anbremsen übersteuert eine Verlagerung der Bremsbalance nach vorne.

      Ich stimme es immer ohne Fahrhilfen ab bis es ausbalanciert fährt und schalte sie erst dann wieder zu.

      TCs dann meist um die 30-70% und ABS um die 60%.

      Aber Linie macht natürlich am meisten aus. Wie @TrueValue schon sagte.
    • Als relativer Anfänger kann ich dazu sagen das am Anfang die ganze Setupbastelei nur bedingt was bringt. Wichtiger ist erstmal zu lernen wie man das Auto bewegen muss. Die Art und Weise wie man bremst macht zum Beispiel schon eine Menge aus.
      Als Anfänger will man meistens zu viel und bremst zu spät.
      Das ist alles eine Sache der Übung. Nur nicht aufgeben ;)
    • "Steuerung: Sonstige"

      Darf ich davon ausgehen dass du mit dem Gamepad fährst? Wenn ja, ist das schonmal ein Indiz warum es nicht gut klappen wird. Die paar Grad Lenkwinkel die man mit dem Thumbstick hat sind schlicht zu wenig,
      funktioniert nicht wirklich für eine Sim. Deine Angabe, dass du mit Stabi-Control fährst würde das untermauern.
      Ansonsten, ja, wie meine Vorredner schon sagten - Fahrzeugsetup macht vielleicht die letzten 1-2 Sekunden in den GT/TC Autos. Wenn man da weit mehr hinterherliegt, ist das eher der Fahrstil.

      Wenn du online fahren willst, und der Host gibt realistische Hilfen vor, wirst du sicher deine Problemchen haben. Zumindest ein günstiges Wheel ala G29 würde sicher weiterhelfen. ;)
      i5-3570K @ 4,4GHz| ASRock Z77 Pro4 | 16GB DDR3-1600 | R9 290X + Morpheus| Asus Xonar DG | beQuiet L7 530W | AOC Q3279VWF 31,5" WQHD 75Hz FreeSync | Logitech G29