Holz PC Update, aber in welche richtung?

    • Mainboard
    • pCARS 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Holz PC Update, aber in welche richtung?

      Hey Leute, tja, jetzt fällt es leider wieder auf.

      ich hab n beschissenes Set wie ich gerade merke, wurd mir mal von nem Hardwarekönig(wie er sich selbst nannte empohlen) naja..

      wäre dankbar für tipps in welche richtung, ich will so um die 300€ ausgeben, oder 700. nicht weniger nicht mehr nichts dazwischen. also 700.



      amd a8 6600k 4x3,9ghz
      fm2 a55m e33
      msi nvid geforce 960 gtx gaming 2g ( ne woche später kam die 4g für 15€ mehr, heul)
      850 watt netzteil
      250gb sata
      1tb standard platte
      2x4gbram takt 1333,1600

      noch fragen? :D

      danke leute
    • Grüß dich...
      Habe mir das eben mal durch gerechnet... Dein System verbraucht ca 300 Watt...
      Da hast du mit einem 850 Watt Netzteil damals gut vorgesorgt... ( Komischer Hardware König :whistling: )

      Hm, schwierig.
      Generell würde ich dazu tendieren zuerst die CPU zu ersetzen.
      Allerdings, sofern du keine gebraucht Teile verwenden möchtest, wirst du in deinem Fall nicht drum Rum kommen, die ganze Plattform zu wechseln, da diese eine Einheit bildet.
      Kurz gesagt, CPU, Mainboard und RAM müssten als Set getauscht werden.
      Das Netzteil und die Festplatten kannst du ja problemlos weiter verwenden.

      Erlaube mir bitte die Frage, wie du das mit der GraKa gemeint hast.
      Hast du dir ne Woche später die 4GB Variante geholt, oder gab's die ne Woche später?

      Deine Preis Vorstellung hast du ja schon geschrieben.
      Sag mir bitte noch, was der PC alles können sollte, abgesehen von Pcars 2.
      Andere Spiele? Div Anwendungen?
      In welcher Auflösung spielst du? Full HD?
      Möchtest du eine bestimmte Detailstufe in den spielen erreichen?
    • Akurei schrieb:

      Da hast du mit einem 850 Watt Netzteil damals gut vorgesorgt... ( Komischer Hardware König :whistling: )


      - - - Das hab ich mir tatsächlich einfach geholt, weil mein altes durchgebrannt war, oder was weiß ich, und es war im angebot für 50€ glaub ich. - - -



      Allerdings, sofern du keine gebraucht Teile verwenden möchtest, wirst du in deinem Fall nicht drum Rum kommen, die ganze Plattform zu wechseln, da diese eine Einheit bildet.


      - - - Habe noch nie gebrauchtteile verwendet, daher keine Erfahrung, ist halt gebraucht, kann man eigentlich schon machen.


      Kurz gesagt, CPU, Mainboard und RAM müssten als Set getauscht werden.
      Das Netzteil und die Festplatten kannst du ja problemlos weiter verwenden. - - - ok, klar. - - -

      Erlaube mir bitte die Frage, wie du das mit der GraKa gemeint hast.
      Hast du dir ne Woche später die 4GB Variante geholt, oder gab's die ne Woche später?



      - - - die kam ne woche später auf den markt, wusste ich aber auch erst n quartal später oder so, kp wieso der mich da sowas blödes kaufen lassen hat

      Deine Preis Vorstellung hast du ja schon geschrieben.
      Sag mir bitte noch, was der PC alles können sollte, abgesehen von Pcars 2.
      Andere Spiele? Div Anwendungen?
      In welcher Auflösung spielst du? Full HD? Ich hab nen HP x 22LED und ich brauche kein weiteren Bildschirm, mein zweiter Bildschirm soll VR sein, 100% full power VR, aber FULL POWER (( FUUUULLLLLL HD PPOOOWER ) Kann auch 4 Jahre warten.
      Möchtest du eine bestimmte Detailstufe in den spielen erreichen? Vr sollte auf mittlerer Stufe cool sein? :/ ich weiß geht nicht oder?


      LG ;D

      Mit anderen Worten, ich will VR feeling, sollte ich warten damit ich eventuell in nem Jahr weniger bezahl für eventuell bessere Technik? Welche Technik von welchem Anbieter empfehlt ihr?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Uquiorra () aus folgendem Grund: kurz und knapper erklärbar; rechtschreibfehler

    • Hm, bei der roten Schrift dachte ich anfangs, ich hätte was falsch gemacht. :D

      Mit deinem Netzteil hast du auf jeden Fall schon mal ne gute basis für deinen neuen PC gelegt.


      Also mit dem Thema VR hatte ich mich bis jetzt noch nicht so sehr auseinander gesetzt, das steht mir noch bevor.
      Evtl kann dir hierzu jemand anderes eine bessere Empfehlung geben.

      Trotzdem habe ich mich eben mal ein wenig in das Thema eingelesen, damit ich nicht ganz dumm da stehe.

      Beide Brillen, die Rift und die Vive setzten letztes Jahr eine GTX 970 voraus. Informiert man sich aktuell auf den Hersteller Seiten, empfehlen sie schon eine GTX 1060.
      Die GTX 970 hat 4GB Video Speicher.
      Mit Grafikkarten darunter soll es wohl möglich sein VR zu spielen, allerdings könnte es durch Fehlberechnungen der GraKa zu Übelkeit führen, da es Bildaussetzer gibt und die 90 FPS nicht mehr gewährleistet sind.

      Immerhin muss die Grafikkarte bei VR " fast " genauso viele Daten berechnen, wie bei 4k Monitoren.

      Prozessor technisch hast du derzeit die freie Wahl.
      Sowohl AMD, als auch Intel bieten derzeit richtig gute Modelle an.
      Ich persönlich bevorzuge hier ganz klar Intel, da diese gerade im gaming Bereich aufgrund des hohen Taktes und der weiteren Übertaktbarkeit einfach mehr Leistung bieten. Allerdings lässt sich Intel diese Mehrleistung auch bezahlen.
      Mit AMD bekommst du einen sehr guten Preis / Leistungs Tipp

      Als Arbeitsspeicher würde ich dir auf jeden Fall 16 GB ans herz legen wollen. Natürlich kommt mn mit 8 Gb noch zurecht, aber richtig angenehm ist das nicht mehr. Vorallem muss man dann bei Div. Spielen schon Abstriche machen, was die Performance angeht. Bist zu 3200mhz Ram Takt ist die Leistungssteigerung noch sehr gut, bei höherem Takt bewegt es sich dann pro Stufe ( 3400 Mhz, 3600, usw. ) teilweise schon unter einem Prozent. Unter 3200 Mhz hättest du einen groben Leistungsverlust bei minimaler ersparnis. ( ca 20€ weniger für 20% Leistungsverlust am RAM )

      Mainboard technisch musst du an genügend USB Steckplätze denken, was deine Auswahl schon stark einschränkt im Budget bereich. Oculus empfielt 3x USB 3.0 und 1x USB 2.0 für die Brille. Dann noch Maus, Tastatur, evtl Headset und einige andere Kleinigkeiten und du hast schon ne Menge zusammen. Selbstverständlich könntest du es mit einem USB 3.0 Hub ( um ca 20€ - 40€ ) ausgleichen, aber da kann man das geld dann genauso in ein besseres Mainbard stecken. Vorallem habe ich keine Ahnung, ob durch den Hub Leistungsverlust auftritt.

      Ich möchte dir mal ein Beispiel liefern, damit du eine Vorstellung von den Komponenten bekommst.
      Intel Core i5-8600K
      Wahlweise seperater CPU Kühler ( da der von Intel mitgelieferte Schrott ist ) ( Ich persönlich nutze hier gerne Noctua, aber auch Cooler Master und BeQuiet sind gut )
      Passendes Z370 Mainboard ( inkl genügend USB Anschlüsse )
      16 GB DDR4 3200 Mhz
      Nvidia GTX 1060 6 GB

      Mit diesen Komponenten liegst du bei der derzeitigen Marktlage ( die Bei Ram und Graka's momentan zwar auf dem weg der besserung, aber immernoch nicht wirklich gut ist ) bei ca 820 €.
      Natürlich ist dies nur ein Vorschlag, den man noch frei bearbeiten kann.
      So könnte man den CPU Kühler weglassen, die CPU selbst eine Stufe niedriger wählen und das Mainboard dementsprechend anpassen.
      z.b:
      Intel Core i5-8400
      Passendes H370 Mainboard ( inkl genügend USB Anschlüsse )
      Originaler Intel CPU Kühler

      Damit würdest du dir ca 130€ ersparen.
      Da ich mit dem 8400 aber keine Erfahrungswerte habe, kann ich dir nicht versprechen, ob das dann alles so schön läuft. Hierzu müsste man sich noch weitere Tests ansehen.
      Wenn 700€ deine Grenze ist, würde ich dir Raten noch etwas zu warten. Mit glück gehen die RAM und Graka Preis wieder etwas weiter nach unten.

      Lg Aku
    • Ich danke dir Aku für diese extrem ausführliche Erklärung. Jetzt fühl ich mich dumm dastehend :)

      Ich werde es jetzt definitiv ein paar tage/wochen beobachten, wie sich die Preise auf dem Markt verhalten, sowie hier und da ein paar bearbeitungen am setup vornehmen, aber die grundrichtung ist mir definitiv klar und übel werden soll mir definitiv nicht werden, ich werde wohl um die 1500 investieren können wollen, mal sehen was passiert.

      Ich schreib hier rein, sobald alles fertig ist. :)

      Schön Abend, danke nochmal Aku, krasse Antwort. :)
    • Bitte gerne.
      Wenn's dann soweit ist, kannst du dich gerne nochmal melden.
      Freu mich schon zu sehen, was es am Ende wird.

      Da wir uns nicht kennen, sag ich es noch dazu, um Problemen vorzubeugen....
      Bedenke bitte.....:

      - Auch wenn ich mir sicher bin, dass dein Netzteil genügend Anschlüsse haben wird, wäre es nicht verkehrt vorher einen Blick darauf zu werfen und es mit den neuen Komponenten abzugleichen...

      - Beim Kauf eines seperaten CPU Kühlers muss man die Bauhöhe beachten. Zum einen, ob der Kühler überhaupt ins Gehäuse passt, zum anderen aber auch, ob unten noch genug Platz für die RAM Riegel ist.

      - Egal wie viel Arbeitsspeicher du nimmst, es sollten mindestens 2 Riegel sein, damit Dual Channel funktioniert und du eine schnelle Übertragungsrate hast
    • Moin,

      Und Sorry wenn ich hier mal reingrätschen muss, aber ich habe beim durchlesen eben mehrfach nur noch mit dem Kopf geschüttelt.

      Akurei schrieb:

      Mit deinem Netzteil hast du auf jeden Fall schon mal ne gute basis für deinen neuen PC gelegt.
      Was bitte soll an der PSU denn eine gute Basis sein? Selbst eine 1080Ti auf einem aktuellen i7 versorgen ich locker mit einer 450W-PSU, solange es ein Markengerät ist. 850W sagt erst einmal garnichts aus. Weder weiss ich hier ob das ein Singlerailschweissbrenner oder ein Multirail ist, noch von wem es überhaupt ist. Und wenn da beispielsweise irgendein Städtename drauf steht, dann sollte Kevin das schnellstmöglich zum Elektroschrott geben. Wobei selbst wenn da beispielsweise Bequit oder Corsair drauf steht, es ist komplett oversized und damit ineffizient. Also nichts mit guter Basis!

      Leistungsaufnahme eines Systems mit einem übertakteten i7

      Akurei schrieb:

      Beide Brillen, die Rift und die Vive setzten letztes Jahr eine GTX 970 voraus. Informiert man sich aktuell auf den Hersteller Seiten, empfehlen sie schon eine GTX 1060.
      Die GTX 970 hat 4GB Video Speicher.
      Erst einmal hat eine 970er zwar angegebene 4GB, die letzten 500MB sind aber so lahm, dass man die nicht nutzen sollte. Und sicherlich kann man VR mit einer 970er, oder auch der etwas 10-13% schnelleren 1060er betreiben, aber das bedeutet dann alles ingame auf minimalst stellen! Ob das Freude macht, wenn man extra dafür Geld ausgegeben hat?

      Minimum für VR, damit das auch optisch was her macht, ist eine 1070er, von mir bevorzugt hier Zotac und EVGA. Wobei ich selbst für die momentan kein Geld ausgegeben, sondern auf die nächste Generation der nVidia-Karten warten würde, die ja mal irgendwann demnächst endlich erscheinen sollte.

      Akurei schrieb:

      Sowohl AMD, als auch Intel bieten derzeit richtig gute Modelle an.
      Ich persönlich bevorzuge hier ganz klar Intel, da diese gerade im gaming Bereich aufgrund des hohen Taktes und der weiteren Übertaktbarkeit einfach mehr Leistung bieten. Allerdings lässt sich Intel diese Mehrleistung auch bezahlen.
      Fast richtig. Intel-CPUs bringen eine bessere Singlecoreleistung, was sich beim Gaming bemerkbar macht. Wäre mir dann aber neu, dass sich ein Ryzen nicht übertakten lässt, und zwar jeder Ryzen, während man bei Intel explizit eine k-CPU benötigt.

      Akurei schrieb:

      Unter 3200 Mhz hättest du einen groben Leistungsverlust bei minimaler ersparnis. ( ca 20€ weniger für 20% Leistungsverlust am RAM )
      Hast du mal eine Quelle für diese, entschuldige die Wortwahl, schwachsinnige Aussage? Sicher bringt eine höhere Taktrate ein paar FPS mehr, aber dann geht es um ein paar FPS und nicht um zweistelllige Prozentraten!

      Und dann sollte man bei sowas auch einmal darauf hinweisen, nur Samsung B-Dies laufen problemlos mit 3.2k MHz, Dies von beispielsweise Hynix oder Micron zicken in 99% aller Fälle rum, und müssen mit einem entsprechend kleineren Takt eingestellt werden.

      Akurei schrieb:

      Mainboard technisch musst du an genügend USB Steckplätze denken, was deine Auswahl schon stark einschränkt im Budget bereich.
      Thema erledigt. Wenn jemand noch mehr USB-Anschlüsse benötigt, dann sollte derjenige mal langsam seine externen 500GB-Platten entsorgen. ;)

      Akurei schrieb:

      Intel Core i5-8600K
      Wahlweise seperater CPU Kühler ( da der von Intel mitgelieferte Schrott ist )
      Klar ist der Schrott, da der 8600K ohne Kühler ausgeliefert wird. :patsch:

      Kühler von Noctua sind grundsätzlich nicht verkehrt, kommt aber immer darauf an welcher Ventilator drauf ist. Mehr als ausreichend für einen 8600K ist ein Brocken, der auch nicht die Welt kostet.

      Akurei schrieb:

      Da ich mit dem 8400 aber keine Erfahrungswerte habe, kann ich dir nicht versprechen, ob das dann alles so schön läuft. Hierzu müsste man sich noch weitere Tests ansehen.
      Nee, muss man nicht, da der 8400 eine klasse Budget-Gaming-CPU ist, und der mitgelieferte Kühler für den Anfang auch mehr als ausreichend ist.

      @Uquiorra: Was ich von dir jetzt wissen will, ist welches Netzteil in deinem momentanen PC verbaut ist, und auch in welchem Gehäuse das Ganze steckt. Mach den Seitendeckel auf und mir von mir aus einfach nur ein Bild des Netzteils. Wenn ich diese Angaben habe, dann kann ich dir was zusammenstellen, aber budgettechnisch wird das für VR nichts werden. Ich kann manchmal ein wenig zaubern, aber das geht immer nur bis zu einem gewissen Punkt. :)

      @Akurei: Nichts für ungut, aber wenn du hier Beratung machen willst, dann bitte doch mit ein wenig mehr Basiswissen.
    • Wie du oben vielleicht gelesen hast, habe ich mir den Verbrauch seines alten Rechners durchgerechnet.
      Das habe ich selbstverständlich auch mit dem neuen gemacht.
      Eine gute Basis aus dem Grund, da die meisten Leute, die von einem schwächeren alten System umsteigen, meist viel zu schwache Netzteile haben.
      Das ich mich nicht über die genaue Produkt Spezifikation informiert habe, war nicht richtig, da hast du vollkommen Recht.
      Immerhin soll der neue PC ja nicht aufgrund eines China Böller Netzteiles sofort wieder zum Alteisen wandern.

      Was das Thema VR angeht, möchte ich dir einen von mir geschriebenen Satz zitieren...

      Akurei schrieb:

      Evtl kann dir hierzu jemand anderes eine bessere Empfehlung geben.
      Ich habe hierbei lediglich einige Fakten von den Hersteller Seiten zitiert, um eine Basis aufzubauen.
      Gleichzeitig war es eine Einladung für Leute, die sich im Thema VR besser auskennen, hier eine passende Empfehlung abzugeben, da ich, wie ich oben geschrieben habe, nicht mt dem Thema vertraut bin.



      Pfalzdriver schrieb:

      Intel-CPUs bringen eine bessere Singlecoreleistung, was sich beim Gaming bemerkbar macht.
      Nichts anderes habe ich gesagt. Es ist ja wohl klar, dass höhere Gesammt Performance nur durch höhere Einzel Performance erreicht werden kann.



      Pfalzdriver schrieb:

      Wäre mir dann aber neu, dass sich ein Ryzen nicht übertakten lässt
      Das habe ich nicht gesagt. Ich habe geschrieben, dass Intel eine bessere Übertaktbarkeit bietet und das ist Fakt. Oft ist der Standard Turbo Takt von Intel schon höher, als AMD im gesammten OC Potential. Die meisten Ryzen 1 Prozessoren geben zwischen 3,9 und 4,1 Ghz auf... Abschweifungen sind da eher die Seltenheit. Ryzen 2 konnte sich schon etwas bessern, aber ab 4,4 Ghz ist meist auch da schluss. Intels OC Potential liegt da ganz wo anders. Der 8600k startet schon im Turbo bei 4,3 Ghz der 8700k sogar 4,7 Ghz unter Turbo Boost 3.0. Übertaktungstechnisch ist da noch viel spielraum. Unter Luft sind 5 Ghz durchaus machbar, unter Wasser noch mehr. Auch 5,6 Ghz sind bei moderater Wasserkühlung drinnen.


      Pfalzdriver schrieb:

      Sicher bringt eine höhere Taktrate ein paar FPS mehr, aber dann geht es um ein paar FPS und nicht um zweistelllige Prozentraten!
      Ich habe hier kein Wort über FPS verloren. Ich habe hier von der Speichertransferrate gesprochen. Und dort passt meine Aussage! In Games wirst du vermutlich einen Unterschied haben, der sich zwischen 3 und 10 FPS bewegt.
      Da dieses Missverständnis nun beweitigt ist, weißt du sicher was ich meine. Ich kann dir aber natürlich auch hier gerne meine Quellen zukommen lassen.


      Pfalzdriver schrieb:

      Und dann sollte man bei sowas auch einmal darauf hinweisen, nur Samsung B-Dies laufen problemlos mit 3.2k MHz, Dies von beispielsweise Hynix oder Micron zicken in 99% aller Fälle rum, und müssen mit einem entsprechend kleineren Takt eingestellt werden.
      Es gibt zwar Listen, doch in einigen Fällen sind komplett andere Die's verbaut. Mit dem Kauf kann man glück haben und das richtige erwischen, in manchen Fällen aber auch nicht. Die einzige Garantie ist hier kaufen und Auslesen.
      Aber grundsätzlich hast du mit der Aussage schon recht.


      Pfalzdriver schrieb:

      Wenn jemand noch mehr USB-Anschlüsse benötigt, dann sollte derjenige mal langsam seine externen 500GB-Platten entsorgen.
      Hm, Maus, Tastatur, Headset, Keypad, Kamera, Lenkrad = 6
      VR hat 4, richtig? wären 10
      Ungeachtet der unnötigen spielerein wie z.b. Razer Firefly, Laufwerk, Brenner oder einen Controller, da man nicht immer hinter den Pc kriechen möchte, weil das Lenkrad zwecks Mobilität vorne angeschlossen wurde.
      ( Nur so nebenbei. Auch S-ATA steckplätze haben ihre Grenzen, dann ist ne Externe Platte die letzte Alternative :D ( Es sei denn du denkst an PCI-e > S-ATA Karten ) )


      Akurei schrieb:

      Intel Core i5-8600K
      Wahlweise seperater CPU Kühler ( da der von Intel mitgelieferte Schrott ist )
      Dies Bedarf keinem weiteren Kommentar. Wer zu blöd zum lesen ist, darf sich nicht über den Spott ärgern, sondern nur über seine eigene Inkompetenz :bang:
      In diesem Fall muss ich meine Aussage korrigieren.
      Bei der 8600k Option ist der " seperate " Kühler Pflicht!
      ( Peinlicher Fehler :patsch: )


      Pfalzdriver schrieb:

      Nee, muss man nicht, da der 8400 eine klasse Budget-Gaming-CPU ist, und der mitgelieferte Kühler für den Anfang auch mehr als ausreichend ist.
      Verstehe, Danke dir. Ich muss mir hierzu demnächst einige Tests ansehen.


      Pfalzdriver schrieb:

      @Akurei: Nichts für ungut, aber wenn du hier Beratung machen willst, dann bitte doch mit ein wenig mehr Basiswissen.
      Hm, 2 grobe Schnitzer waren dabei, das hat in einer Beratung nichts zu suchen, da geb ich dir vollkommen recht.
      Den Rest schiebe ich auf Missverständnis und Meinungsverschiedenheit.

      Klar brauch ich mehr Basiswissen. Und auch mehr fortgeschrittenes Wissen. Es ist nie genug. Das schadet niemanden. Aber keine Sorge, ich bin ehrgeizig, ich gebe nicht so schnell auf. :thumbsup: ( Schade, dass es kein Peace Smile gibt ^^ )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Akurei ()

    • Kommt schon Jungs, boxt euch nicht, es ist doch nur nett gemeint und mehr wie das sehe ich in den Posts auch nicht. Danke.

      @

      Pfalzdriver schrieb:

      @Uquiorra: Was ich von dir jetzt wissen will, ist welches Netzteil in deinem momentanen PC verbaut ist, und auch in welchem Gehäuse das Ganze steckt. Mach den Seitendeckel auf und mir von mir aus einfach nur ein Bild des Netzteils. Wenn ich diese Angaben habe, dann kann ich dir was zusammenstellen, aber budgettechnisch wird das für VR nichts werden. Ich kann manchmal ein wenig zaubern, aber das geht immer nur bis zu einem gewissen Punkt. :)
      Dieses Netzteil ist es.

      Mein Gehäuse, ohje, okey das kann ich nur n Foto zeigen. Ders locker 15 Jahre alt :/ und ich hab mich dazu entschieden VR auf high end oder mindestens hoher qualität flüssig spielen können zu wollen
    • Uquiorra schrieb:

      Kommt schon Jungs, boxt euch nicht, es ist doch nur nett gemeint und mehr wie das sehe ich in den Posts auch nicht. Danke.

      @
      Sehe ich auch so - bringt ja nix. Aber manchmal liest es sich schlechter, als es gedacht war :) Also ziehen wir an einem Strang...

      i7 8700K + EVGA GTX1080 SC watercooled by alphacool - 16GB DDR4 3000 - Samsung 970 EVO m.2 - CSW 2.5 - DSD CSW-Buttonbox - 4k Triple - Mein YouTube-Kanal - Flens07 Videostream
    • deswegen ja der Wunsch nach dem Friedens Smile :D
      Missverständnisse gehören aus dem Weg geräumt, dann ist Kevin auch nicht so verwirrt ^^

      So, back to Topic...
      Evtl hat Pfalzdriver mehr Glück, aber ich kann leider keinen Text auf dem Netzteil erkennen... Also Marke, Typ, oder RU Nummer ( sofern vorhanden )
    • Akurei schrieb:

      deswegen ja der Wunsch nach dem Friedens Smile :D
      Missverständnisse gehören aus dem Weg geräumt, dann ist Kevin auch nicht so verwirrt ^^

      So, back to Topic...
      Evtl hat Pfalzdriver mehr Glück, aber ich kann leider keinen Text auf dem Netzteil erkennen... Also Marke, Typ, oder RU Nummer ( sofern vorhanden )
      MS-Tech MS-N850VAL Netzteil (850 Watt)
    • Akurei schrieb:

      Aber keine Sorge, ich bin ehrgeizig, ich gebe nicht so schnell auf.
      Finde ich gut, denn gegen ein wenig Hilfe in diesem Bereich hier, habe ich nie etwas einzuwenden. ^^

      Uquiorra schrieb:

      MS-Tech MS-N850VAL Netzteil (850 Watt)
      Zwar nicht der allerschlimmste Chinaknaller, und wenigstens mit zwei 12V-Schienen ausgestattet, aber eben immer noch ein Chinakracher. Ausser OPP scheint es da an Schutzschaltungen auch recht wenig zu geben, das Ding wird ausgemustert.

      Und wenn ich sehe wie es in dem Gehäuse aussieht, dann würde ich zuerst einmal dem sogenannten Hardwarekönig seine Krone in eine Körperöffnung schieben, welche selten die Sonne zu sehen bekommt, und das Gehäuse direkt hinterher schieben. Will sagen, aus das wird ausgemustert, ohne Staubschutzfilter ist einfach nicht mehr wirklich state of the art.

      Aus deiner momentanen Kiste behälst du das hier:

      Uquiorra schrieb:

      msi nvid geforce 960 gtx gaming 2g
      250gb sata
      1tb standard platte
      Wobei ich selbst die 1TB-HDD nicht mehr einbauen würde, einfach nicht genug Platz, und normalerweise auch eine M2-SSD mit 500GB benutzen würde. Aber ich muss hier ja ein wenig sparen.

      OK, an Neuteilen dann das Folgende:

      Intel Core i5-8600K, 6x 3.60GHz, boxed ohne Kühler ~€233
      G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000 ~€148
      ASRock Z370 Pro4 ~€105
      EKL Alpenföhn Brocken 3 ~€50
      Fractal Design Define R5 Black, Acrylfenster, schallgedämmt ~€100
      be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4 ~€84

      Macht zusammen rund 720 Euro. Du könntest nochmal einen Hunni sparen, wenn du anstatt dem 8600k den 8400 mit dem boxed Kühler nimmst. Das Fractal, weil ich einfach auf die Gehäuse stehe, und es vier Front-USB hat. Win10 lädst du dir ganz offiziell bei MS runter, und kaufst dir in der Bucht nen OEM-Key für nen Fünfer.

      Bis die neue Generation der nVIdia-Karten kommt benutzt du deine 960 weiter, und verzichtest eben erst einmal auf VR.
    • Pfalzdriver schrieb:

      Akurei schrieb:

      Aber keine Sorge, ich bin ehrgeizig, ich gebe nicht so schnell auf.
      Finde ich gut, denn gegen ein wenig Hilfe in diesem Bereich hier, habe ich nie etwas einzuwenden. ^^

      Uquiorra schrieb:

      MS-Tech MS-N850VAL Netzteil (850 Watt)
      Zwar nicht der allerschlimmste Chinaknaller, und wenigstens mit zwei 12V-Schienen ausgestattet, aber eben immer noch ein Chinakracher. Ausser OPP scheint es da an Schutzschaltungen auch recht wenig zu geben, das Ding wird ausgemustert.
      Und wenn ich sehe wie es in dem Gehäuse aussieht, dann würde ich zuerst einmal dem sogenannten Hardwarekönig seine Krone in eine Körperöffnung schieben, welche selten die Sonne zu sehen bekommt, und das Gehäuse direkt hinterher schieben. Will sagen, aus das wird ausgemustert, ohne Staubschutzfilter ist einfach nicht mehr wirklich state of the art.

      Aus deiner momentanen Kiste behälst du das hier:

      Uquiorra schrieb:

      msi nvid geforce 960 gtx gaming 2g
      250gb sata
      1tb standard platte
      Wobei ich selbst die 1TB-HDD nicht mehr einbauen würde, einfach nicht genug Platz, und normalerweise auch eine M2-SSD mit 500GB benutzen würde. Aber ich muss hier ja ein wenig sparen.
      OK, an Neuteilen dann das Folgende:

      Intel Core i5-8600K, 6x 3.60GHz, boxed ohne Kühler ~€233
      G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000 ~€148
      ASRock Z370 Pro4 ~€105
      EKL Alpenföhn Brocken 3 ~€50
      Fractal Design Define R5 Black, Acrylfenster, schallgedämmt ~€100
      be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4 ~€84

      Macht zusammen rund 720 Euro. Du könntest nochmal einen Hunni sparen, wenn du anstatt dem 8600k den 8400 mit dem boxed Kühler nimmst. Das Fractal, weil ich einfach auf die Gehäuse stehe, und es vier Front-USB hat. Win10 lädst du dir ganz offiziell bei MS runter, und kaufst dir in der Bucht nen OEM-Key für nen Fünfer.

      Bis die neue Generation der nVIdia-Karten kommt benutzt du deine 960 weiter, und verzichtest eben erst einmal auf VR.
      Ich wusste das es darauf hinaus läuft, dass ich nur die Sata, Graka und wenn überhaupt die TB-Platte behalte..

      " Eins zum Tower muss ich noch sagen, die Wände sind über die Jahre verbogen und lassen sich nicht mehr fixieren/einhaken, hingelegt habe ich den Tower gestern nur um ein besseres Bild zu bekommen. Der Zustand im inneren ist auf meinen Mist gewachsen, aber ich halte jetzt nicht wenig davon eine offene Luftkühlung zu verwenden, haha, ich weiß, was fürn schwachsinn :D "

      Keinen i7?
      Und wenn ich das Set 1:1 so übernehm und dann eine eventuell erscheinende 1160GTX mit wie viel 16gb? :D Wie gesagt, VR soll flüssig laufen, ich hab KEIN BOCK MEHR AUF FPS EINBUßEN!!! VORBEI!! WILL POWER :D!!!!!!!
    • Du kannst gerne den i7-8700K nehmen. :)

      Der kostet halt nochmal eine ganze Ecke mehr, und ich hatte ja ein Budget von dir bekommen, und bringt bei pCARS2 mit seinen zusätzlichen Threads nicht viel mehr.

      Project Cars 2 Multi-Core Performance


      Ist zwar der Ryzen hier, aber bei einem Intel sieht das auch nicht viel anders aus.


      In die von mir aufgestellte Kombination kannst du problemlos in ein paar Monaten eine neue nVidia einsetzen, um die volle VR-Dröhnung zu bekommen.

      Und so hat ein Rechner von innen auszusehen. :)



      Ist ein R4 von Fractal.