Anregungen bezüglich eines guten Setups

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anregungen bezüglich eines guten Setups

      Ich möchte etwas sagen da ich es gestern Abend in einer Lobby erneut gehört habe.

      Es gibt 2 Setup Varianten

      1. Quali/Hotlap Setup: Low Downforce, Alle schächte zu und so zickig das man in fast jeder Kurve abfliegt. Super für ein bis zwei Runden aber es ist immer ein Ritt auf Messers Schneide. Wer mit so einem Setup Rennen fährt erst recht als Einsteiger wie ich wird schnell am SimRacing den Spaß verlieren (Ich spreche aus erfahrung)

      2. Renn Setup: Mehr Flügel also High Downforce, Kühlschächte sind geöffnet und das Fzg. ist etwas kontrollierbarer eingestellt. Mit diesem Setup verbringt man 90% eines Rennabends. Nicht so Schnell wie ein Quali Setup AAAABER um welten bequemer zu fahren.

      Warum also hört man öfters "Ich hab grade so ein Quali Setup hinbekommen und hatte keine zeit um ein Rennsetup zu basteln?

      schon hirnrissig oder?


      Ich bau mir ein setup (Für das rennen) und das quali setup wird davon abgeleitet (Schächte zu weniger bis kein Flügel, und viel weniger Sprit)


      Quali ist 1 bis 2 Runden

      Rennen meist über 30

      welches Setup ist da wichtiger???!!!
    • Ja, also vom Downforce her, mache ich keine Unterschiede zwischen Quali- und Rennsetup.
      Das liegt aber daran, dass ich für das Renn-Setup prinzipiell auch immer die schnellstmögliche Down-Force-Variante wähle.

      Motorkühlschächte für's Rennen öffnen ist richtig, halt so dass du über die Runden kommst.
      Bremskühlschächte für's Rennen öffnen ist prinzipiell eher falsch. Bzw. es kann richtig sein, muss aber nicht. Mit den Bremskühlschächten beeinflusst du in erster Linie den Reifendruck. Wenn du die Bremskühlschächte nun zu weit öffnest, kann es sein dass du nicht den anvisierten Ziel-Reifendruck erreichst.

      Wichtiger als ein eigenes Quali-Setup ist das Auswärmprozedere in der Quali.
      Hier muss man sich Gedanken machen wie die Bedingungen sind, wie viele schnelle Runden am Stück sinnvoll sind, und welcher Zielreifendruck anfangs einer Hotlap anvisiert werden soll. Bei heißen trockenen Bedingungen wie sie in der PSRL oft gefahren werden, empfehle ich die Reifen nahezu komplett nur von Innen anzuwärmen, sodass du einen Reifendruck von mindestens 1,60 bar erreichst bei einer Oberflächentemperatur von max 80-85° nach Strecke. Beim Sonoma-Rennen kürzlich bin ich sogar mit 70° Temperatur auf meine schnelle Runde gegangen, weil ich wusste, dass die Reifen sonst hinten raus viel zu heiß werden. Bei heißen Bedingungen würde ich max. 1-2 schnelle Runden am Stück fahren.
      Markenpokal-Championship 2018 - Starting 05.08.2018
    • Ging mir größtenteils um die Aussage "ich hab gerade genug Zeit gehabt um ein Quali Setup zu machen"

      Quali Setups sind mMn hinrissig das rennen ist wichtiger

      Mehr wollte ich damit nicht sagen.
    • muss sagen das das jetzt generell bezogen für einsteiger wie mich gedacht ist. da ich persönlich schneler mit einem rennsetup das ich fürs quali verschärfe als für ein spezifisches quali setup



      wohl bemerkt ich habe im echten motorsport (VLN) noch nie ein quali setup gesehen sind immer nur die rennsetups mit leichten aero änderungen