Realismus einstellen, ist R3E ein Arcade game?

    • Realismus einstellen, ist R3E ein Arcade game?

      Hallo liebe Racer,

      Ich bin auf der Suche nach einem guten realistischen Rennspiel für den PC, habe gehört R3E wäre so eins.
      Aber ich habe Probleme bei R3E den Realismus einzustellen.

      - Das Schadensmodel ist praktisch nicht vorhanden.
      - Ich kann vor jeder Kurve ungestüm voll auf die Bremse hauen ohne das ein Reifen blockiert (wenn ich nicht gerade stärker eingelenkt habe).
      - Im ersten - zweiten Gang kann ich immer vollgas geben ohne das er irgenwie durchdreht (habe nur die free to play Autos)

      Ich habe schon alles auf "get real" gestellt, aber ich habe das Gefühl das ist nicht übernommen worden.
      Sogar im Fahrzeugsetup habe ich die Bremsen auf 100% gestellt so wie alle Traktionshilfen auf 0%. Auch die obere Totzone meier Bremse habe ich runter gesetzt.
      Jetzt fällt mir nix mehr ein und das Fahren ist einfach nur frustrierend.

      Im Multiplayer gibt es Leute die haben halb so einen weiten Bremsweg wie ich.
      Ich bitte um Hilfe oder ist das so normal und das Spiel ist einfach so ein Arcade game?


      Vielen Dank
    • Servus Benjamin und Willkommen im Forum.

      Als Arcade kann man R3E nun wirklich nicht bezeichnen.

      Kannst du denn im Setup alles verändern, oder nur den Bremsdruck / Bremsbalance.
      Wenn du z.B. mit dem DMD P21 aus der P2-Klasse auf dem RaceRoomRaceway fährst, sollte der sich schon mal rausdrehen oder beim Anbremsen blockieren.
      Gruß
      Olli

      . . .
    • Hallo und schon mal vielen Dank für die Antwort, dass finde ich sehr nett.

      Ich kann in den Einstellungen fast alles verstellen, außer zb. Reifenmischung und Übersetztungsverhältnis (ich glaub wiel ich noch nicht manuell schalte) an sonsten kann ich alles einstellen.
      Habe das auch mal mit dem Auto getestet gerade, aber ich kann bei 250 voll auf die Bremse latschen und er bremst ganz smooth ab... erst so bei ca. 80 fangen die Reifen etwas an zu blockieren bsw. zu qualmen.
      Das ist für mich leider weit entfernt von Fahrspaß.

      Habe zum Vergleich noch mal das alte DTM Racedriver 3 getestet, da blockieren bei so appruptem bremsen sofort die Reifen und man verliert die Kontrolle.
      Wenn ich einem hinten drauf fahre ist sofort mein Achse krumm und das Rennen ist vorbei.
    • Reifenmischung funktioniert momentan nur mit Formula X und Formula US
      Das dauert noch, bis das alle Fahrzeuge das bekommen.

      Schadensmodell gibts zwar bei R3E, aber das ist teilweise sehr vereinfacht.
      Ist aber auch nicht schlimm.

      Aber das mit dem Bremsen, kann ich nicht nachvollziehen.
      Außer du bremst auf der Geraden herunter. Da sollte das Auto bei der richtigen Bremsbalance auch nicht ausbrechen.
      Gruß
      Olli

      . . .
    • ok danke...

      schade für mich gehört ein halbwegs vernünftiger Schaden schon zu nem guten Rennspiel.

      Also kann ich bei einem echten Rennwagen auf ner geraden keine vollbremsung machen, so dass die Reifen blockierenden?
      Finde gerade das sehr interessant den richtigen Bremsdruck vor einer Kurve zu finden.
      Schade das ist mir zu Arcadelastig...
      Kennt denn jemd. ein sehr realistisches Rennspiel?
    • Also kann das beim besten Willen nicht ganz nachvollziehen...
      Fahre fast nur noch R3E, und meist die alten DTM/DRM und Trans-Am...

      Bei mir bleiben da sehr oft die Räder stehen wenn man zu heftig Bremst. Oder man dreht sich schon mal gerne, wenn man zu früh aufm Pinsel steht.
      Oder es reizt einem das Heck weg, wenn man zu forsch runter schaltet...

      Darfst natürlich auch nicht die Aero + Dynamische Achslastverteilung vergessen, wenn man zB aus 250 runter Bremst, hat man richtig druck auf der VA...
      Vielleicht mal ein paar andere Autos ausprobieren

      Gruß Stephan
      CSWheel V2 + Pro Race SLI - F1 Wheel + Ascher Carbon Shifter - Geköpftes 28er RMD + Ascher Carbon Shifter + FiTech Carbon Wheelbuttonplate - 32er RMD + Ascher Carbon Shifter + FiTech Carbon Wheelbuttonplate - 30er QSP Rund + Statik Shifter - HE Ultimate - CSShifter SQ V1.5 - DIY Buttonbox - 40 Zoll Iiyama Monitor - Motedis Rig - to be continued... Rennplatz
    • RacedriverTim schrieb:

      Benjamin schrieb:

      Also kann ich bei einem echten Rennwagen auf ner geraden keine vollbremsung machen, so dass die Reifen blockierenden?
      Wenn du ABS hast wird es schwierig. ^^ Wenn du keins hast geht es natürlich
      Ok Danke... Kann man das ABS in dem Spiel irgendwo ausstellen?
      Und danke für Die Tipps, werde mich mal umschauen.

      @Chefmechaniker
      Hmm... ja das habe ich auch schon mal überlegt ob es vielleicht bei anderen Serien nicht so ist. Wollte eigentlich genau die DTM Serien spielen und überlege jetzt ob ich es einfach mal teste.

      Haben denn die ganzen Rennwage "also in echt" ABS?
      Ich meine wenn das ABS im Spiel auslöst müsste ich das doch ganz krass im Lenkrad spüren, oder ist das anders als beim Auto. Das weiß ich leider nicht.

      vielen Dank für die Mühen an euch!
    • Kommt auf die Serie an. GT3 hat zB ABS, GTE nicht. Kann man so pauschal nicht sagen
      i7 8700k | 16GB Ram | GTX 1070
      TrackTime Basis Rig | Simucube mit 20NM Mige | Heusinkveld Pro | Formula Rim | Fanatec Universal Hub mit OMP 320s | Rift CV1 | SHH Shifter | ARC Carbon Seq Shifter | Gametrix JetSeat TurboJet
    • Also die alte DTM hat auf keinen Fall ABS. Ein Rumpeln im Lenkrad spürt man so nicht. Man merkt es eher das die Lenkung sehr leicht wird, und der Wagen über die VA rutscht...
      Kann auch gut sein, das das alles Einstellungssachen vom FF ist, das du das nicht spürst...
      Weiß jetzt auch nicht mehr wie sich das Grund FF da verhält, da ich die umgeschriebene Einstellung von in der ini fahre...
      Lese dich da mal durch: pcars-forum.de/thema/7286-ffb-einstellungen/

      Gruß
      CSWheel V2 + Pro Race SLI - F1 Wheel + Ascher Carbon Shifter - Geköpftes 28er RMD + Ascher Carbon Shifter + FiTech Carbon Wheelbuttonplate - 32er RMD + Ascher Carbon Shifter + FiTech Carbon Wheelbuttonplate - 30er QSP Rund + Statik Shifter - HE Ultimate - CSShifter SQ V1.5 - DIY Buttonbox - 40 Zoll Iiyama Monitor - Motedis Rig - to be continued... Rennplatz
    • Das kam später, meine ab 92
      CSWheel V2 + Pro Race SLI - F1 Wheel + Ascher Carbon Shifter - Geköpftes 28er RMD + Ascher Carbon Shifter + FiTech Carbon Wheelbuttonplate - 32er RMD + Ascher Carbon Shifter + FiTech Carbon Wheelbuttonplate - 30er QSP Rund + Statik Shifter - HE Ultimate - CSShifter SQ V1.5 - DIY Buttonbox - 40 Zoll Iiyama Monitor - Motedis Rig - to be continued... Rennplatz
    • Soo....
      habe jetzt noch mal ein ganze Reihe Fahrzeuge und Klassen im Shop getestet.
      Ich kann auf der Geraden mit fast allen Autos voll in die Eisen steigen ohne das auch nur ein Rad Blockiert, wenn dann meist erst so ab 80km/h.
      Die einzigen die eher blockieren sind bei mir die WTCC von ich glaub 2016.

      Aber alle DTM Autos sind so human zu fahren, ganz ehrlich ist das für mich einfach nur Arcade mist.

      Da ist ja DTM RD3 deutlich anspruchsvoller, einmal vor der Kurve zu Stark gebremst und du Verbremst dich "wie in echt halt" der Bremsweg wird deutlich länger und man kriegt die Kurve nicht mehr optimal.

      Natürlich habe ich immer auf Get Real gestellt...
      Habe auch mal zum Vergleich auf Mittel gestellt... aber das ist ja eher für Tastaturfahrer glaube ich.
    • Mir fällt da spontan nur ein, dass du evtl. die Bremse generell auf weich eingestellt für deine Lenkrad/Pedalkombi hast. Dann kannst du natürlich voll ankern ohne das großartig was blockiert, egal wie du das Setup des Wagens einstellst.

      Ansonsten kommst du nicht drum herum dir eine andere Simulation anzuschauen.
    • Also ich finde das ziemlich normal dass man bei einem gerade gestellten Auto bei 250 km/h in die Eisen steigen kann ohne das die Räder blockieren solange man nicht auf die Bremse springt. Du kannst halt nur eine gewisse Bremskraft erreichen, und die ist bei 250kmh nicht höher als bei 100. Daher vervierfacht sich auch der Bremsweg bei einer Verdopplung der Geschwindigkeit. Ergo werden die Reifen erst bei niedrigeren Geschwindigkeiten blockieren.
    • Benjamin schrieb:

      Soo....
      habe jetzt noch mal ein ganze Reihe Fahrzeuge und Klassen im Shop getestet.
      Ich kann auf der Geraden mit fast allen Autos voll in die Eisen steigen ohne das auch nur ein Rad Blockiert, wenn dann meist erst so ab 80km/h.
      Die einzigen die eher blockieren sind bei mir die WTCC von ich glaub 2016.

      Aber alle DTM Autos sind so human zu fahren, ganz ehrlich ist das für mich einfach nur Arcade mist.

      Da ist ja DTM RD3 deutlich anspruchsvoller, einmal vor der Kurve zu Stark gebremst und du Verbremst dich "wie in echt halt" der Bremsweg wird deutlich länger und man kriegt die Kurve nicht mehr optimal.

      Natürlich habe ich immer auf Get Real gestellt...
      Habe auch mal zum Vergleich auf Mittel gestellt... aber das ist ja eher für Tastaturfahrer glaube ich.

      :lol: moderne DTM Autos haben Carbon-Keramik Bremsen, die blockieren nicht so schnell wie Stahlbremsen. Die haben außerdem ein anderes Arbeitsfenster von den Temperaturen her.

      Dieser "Arcade Mist" ist immerhin so real dass DTM Fahrer mit raceroom trainieren und die gleichen Zeiten fahren wie in real.

      Auch bei Stahlbremsen kannst du voll Reinlatschen wenn die Temperatur passt. Beschäftige dich vll mal etwas mit den Bremsen von Rennwagen bevor du hier so rumpolterst :thumbsup:

      Und wie mein vorschreiber auch geschrieben hat blockieren die Bremsen natürlich bei hohen Geschwindigkeiten nicht sondern erst mit abnehmender Geschwindigkeit. Deshalb löst man die Bremse ohne ABS immer mehr je langsamer man wird, das nennt sich modulieren.
      My Gear:
      PS4 - 37" LG TV - Thrustmaster T300 GTE - 2x TH8A - Fanatec Clubsport Pedals v3 - Wheelstand Pro v2 - IKEA Poäng "Racing Chair"
      HP Pavillion dv6 - Linux Mint 17.1 Rebecca

      PC:
      CPU: i7 6700K @4,2 GHz Case: Fractal Design Define R5 Blackout Edition VGA: KFA² GTX1080 EXOC HDD: Seagate Barracuda 1TB SSD: 525GB Crucial MX300 SSD: 256GB Intel 600p M.2 PCIe 32Gb/s RAM: Crucial Ballistix Sport 2x8GB PSU: beQuiet! Dark Power Pro 11 CM 550W MB: MSI Z270 Gaming M6 AC Kühler: beQuiet! Dark Rock 3
      Monitor: 2x 23,8" iiyama ProLite XUB2490HS-B1
      OS: Win 10 Pro 64bit VR: Oculus Rift CV1 Periphery: Ducky One 2 Skyline MX Blue mechanical keyboard / Corsair Raptor M45 Mouse


    • Vielleicht sollte der Herr Arcademist mal richtig auf Gas und Bremse steigen beim nächsten mal und nicht nur Bummelfahrten betreiben. Am Limit verbremst oder dreht man sich sehr schnell ^^ Bruno Spengler war damals höchst zufrieden bei seinen internen Testfahrten aber scheinbar hat Herr Arcademist mehr Erfahrung mit dem realen Vorbild als er... lol
      i7 4770k | EVGA GTX 1080 FTW | Gigabyte Z87X-OC | 16 GB G.Skill Ares 2400 | Fanatec CSR + CSR Elite Pedals