SiR Fun Event - Freitag 15.09.2017 - 90 Minuten auf der Nordschleife mit dem BMW M235i Racing

    • R3E
    • SIR
    • 90 Minuten Nordschleife - das war mal ein Hammer-Event :)

      Am Start gut weggekommen und mal schön auf Rang 5 positioniert. Es folgte ein äußerst fairer Kampf mit @Racki bis wir gemeinsam nach fünf Runden in die Box fuhren. Ich nahm 15 Liter ( die ich nach dem Rennen gleich wieder zurückgeben konnte ;) ) und wir fuhren wieder gemeinsam auf die Strecke. Dann passierte es: ausfall meines F1-RIMs ;( . Das Problem hatte ich schon zwei mal vorher . Das RIM schaltet einfach ab- lenken geht, aber keine Schaltung mehr möglich -LEDs sind aus.
      Gut Lenkrad abgezogen und wieder druf - zack: 9te Position hinter @almkicker. Der war irgendwie nicht ganz auf NOS kalibriert und so konnte ich an ihm vorbei und dachte in der vorletzten Runde, nachdem @pneuburner einen Fehler machte:Da geht noch was. Allerdings ging bei mir nur noch ein kleiner Fehler am Flugplatz in der letzten Runde und dadurch konnte Almkicker wieder durch.

      Auf 10 Runden einen Fehler und 0,79% Konstanz sind für mich ein Erfolg -allerdings kam ich nicht mal annähernd an die Spitzengruppe ran - immer gute 10 Sekunden Verlust. Keine Ahnung, was ihr da getankt habt. Aber Glückwunsch ans Podium und diejenigen die durchkamen - und das waren ja alle ^^

      Freue mich jetzt schon auf das nächste NOS-Event - dann hoffentlich mit Tag-und Nachtwechsel und Nebel und.... :D


      I7 6700K - EVGA GTX1080 SC - 16GB DDR4 - Fractal Define S - CSW 2.5 + Porsche-RIM - 3x
      Samsung U28E590D 4k 28 ' Mein YouTube-Kanal
    • Moin Mädels,

      Neunzig Minuten auf der NOS sind immer gerne von mir gesehen, auch wenn das gestern für mich persönlich das wohl langweiligste Rennen auf der NOS gewesen ist.

      Nach brauchbarer Quali mit einer 9:01 brachte mich die Wutzmanngasse in der ersten Runde doch etwas in Bedrängnis. Bodos Bremspunkte stimmten nicht wirklich mit den Meinen überein, weswegen ich anfing dem auf seinen dicken Hintern zu schauen, was man nie machen sollte. Dadurch baute ich dann ein paar Wackler ein, die beinahe in Abflügen geendet hätten, weswegen ich dann den Rest der ersten Runde mal etwas ruhiger anging. Erst einmal ins Rennen finden. Döttinger konnte ich mir meinen Platz wieder zurück holen, wo Bodo aber auch sehr fair mitspielte. :thumbup:

      Marco und Popo waren zu dem Zeitpunkt schon vier Sekunden entschwunden, und nachdem das am Ende der zweiten Runden dann bereits sieben Sekunden waren, beschloss ich ein wenig in den Bummelmodus zu gehen, und meine Problemecken mit der Karre, wie die Dreifach-Rechts und direkt danach Wehrseifen, einfach nur auf Sicherheit zu durchfahren. Mit dann Rundenzeiten zwischen 9:08 und 9:10 konnte ich dann relativ stressfrei meine Runden drehen, Abstand nach vorne und hinten wurde grösser.

      Nach der fünften Runde schnell neue Reifen aufgezogen, Tanken habe ich als unnötig betrachtet, womit ich dann auch Recht hatte. Popo und Marco hatten Beide getankt, wie ich am Abstand sehen konnte, aber da Beide frischere Reifen hatten, und sowieso grundsätzlich schneller waren, wollte ich das Tempo auch nicht mehr anziehen. Hätte eh nichts gebracht.
      Letzte Runde sah ich dann endlich mal wieder einen anderen Wagen; Jockel hatte mit seinem M1 endlich mal aufgeschlossen, musste dann aber direkt Rasenmäher spielen. Und da es so ganz ohne Ausrutscher bei mir eben auch nicht geht, musste ich in der Dreifach-Rechts dann wenigstens einmal eine Leitplanke streicheln, was mir mit einer Rundenzeit von 9:14 dann auch ein wenig meinen Statistik verhagelt hat.

      Am Ende P6 gesamt, und P3 in meiner Klasse, womit ich komplett zufrieden bin.



      Kleiner Fernsehtipp noch an dieser Stelle. Um 12:00 Uhr ist das erste Rennen der TCR Germany auf dem Sachsenring, Sport1 sendet live, Kaltverformung ist da eigentlich garantiert. :)

      BTW, Sonntag Abend, Ferrari 458 Italia in den schottischen Highlands?