THRUSTMASTER. T300Rs schaltet sich ab.

  • PS4
  • THRUSTMASTER. T300Rs schaltet sich ab.

    1. hallo zusammen,
    Habe probleme mit dem T300, nach 4 Runden auf der Strecke schaltet sich anscheinend das komplette wheel aus.
    Die Ps4 meldet das der controller getrennt wurde.

    Die LED erlischt!

    Nachdem ich usb- und Stromstecker getrennt habe habe und wieder an die ps4 angeschlossen habe. ..... Passiert nichts, erst nach 10min schaltet sich das Lenkrad wieder an ,kalibriert sich und tut so als wäre nichts gewesen.

    Kann mir jemand bei meinem Problem helfen?

    Gruss
  • Guten Morgen,

    So wie es auschaut wird es zu warm, wenn es sich abgekühlt hat funkt es wieder.

    Hatte ich ausch dann die neue Firmware aufgespielt und danach gibs ohne Probleme das der Lüfter früher einsetzt und fast nun auf dauerbetrieb läuft.

    Hoffe ich konnte Dir helfen.

    Gruss Andy
  • Guten morgen andy,

    Ich werde das gleich mal ausprobieren.
    Ich hoffe das es daran liegt.

    Danke für deine Diagnose.
    Melde mich dann nochmal wie es gelaufen ist.
  • Ich hatte das Problem auch 2x an meinem T500, hab direkt beim ersten mal den Support angerufen und mir wurde eine Platine
    mit Einbauanleitung zugeschickt, scheint wohl ne kalte Lötstelle zu sein.
    Bisher stört es mich aber nicht so sehr, da es sehr selten auftritt (2x in einem Jahr),
    mit dem Einbau warte ich noch bis es schlimmer werden sollte..
    PS4 - T500RS - Playseat Evolution W - TX-P65VTW60 - DENON X2100 - NuBox :love:
  • habe das update der firmware(V25) gemacht.
    Der lLüfter läuft mit der tasten kombo:
    "Mode" + "option"direkt auf hochtouren.
    Eine stunde lang am Stück gefahren, toi toi toi bis jetzt nicht wieder aufgetreten.

    Ich hoffe das es so bleibt.
  • nach weiteren Rennen, ist das wheel nicht mehr ausgegangen. Aber mehr als 5 runden ohne das ,dass. FFB sich stark mindert und dann bis zum ende des 1std rennens so bleibt.
    Das kann es doch nicht sein!!!! Habe in pc cars die hauptstärke des FFB nur noch auf 18.
    Weiss jemand einen Rat was ich tun kann.
    Um wieder in den vollen Genuss zu kommen .
  • Ich hatte genau das gleiche Problem gerade in Assetto Corsa.
    Auf einmal ging das komplette T300RS aus und nach zehn Minuten ging es wieder. Wurde wohl zu heiß.

    Nie wieder kaufe ich etwas von Thrustmaster. Hatte schon mehrere Probleme mit dem Wheel.
  • Boedefeld1990 schrieb:

    Ich hatte genau das gleiche Problem gerade in Assetto Corsa.
    Auf einmal ging das komplette T300RS aus und nach zehn Minuten ging es wieder. Wurde wohl zu heiß.

    Nie wieder kaufe ich etwas von Thrustmaster. Hatte schon mehrere Probleme mit dem Wheel.
    Sollte es sich wirklich um ein Hitzeproblem handeln hier mal 2 wichtige Tipps. Erstens, das Lenkrad nach Benutzung immer in Ruhe zu ende lüften lassen und nicht gleich vom Strom nehmen. Gib ihm nach Gebrauch also noch 10 Minuten Saft, das hilft die Komponenten zu schonen.
    Zweitens, schließe es unbedingt mal an einen PC an und hol dir die aktuelle Firmware. Hier gibt es wohl eine Option, die dich den Lüfter immer auf Maximum laufen lässt. Das hilft dann sehr. Wie alt ist dein Wheel denn? Wenn du noch in der Garantiezeit bist, unbedingt mit dem Kundenservice telefonieren und dann das Lenkrad checken lassen. Der Kundenservice ist nett, die Prozedur allerdings manchmal etwas zäh. Trotzdem solltest du dich nicht mit einem Lenkrad rum ärgern, welches nicht optimal funktioniert. Glaub mir, ich weiß wovon ich rede!
    Übrigens noch ein dritter Tipp bei Überhitzungsproblemen, externe Lüftung kann auch helfen. Ich hab im Hochsommer immer noch nen Ventilator vorm Rennsitz stehen gehabt, welcher eigentlich zu meiner Kühlung beitragen sollte. Allerdings scheine ich auch einer der wenigen zu sein, welche nie ernsthafte Lüftungs-/Kühlungsprobleme mit ihrem Lenkrad hatten.
  • Guten Morgen,

    vielen Dank für die Antwort.

    Die Firmware habe ich bereits aktualisiert, als ich das Wheel geliefert bekommen habe.
    Die Option mit dem Lüfter (Mode + Options-Button) habe ich gestern angewendet und es scheint tatsächlich etwas zu bringen.
    Mit dem sporadischen Ausführen von Buttons ohne dass ich die Taste überhaupt gedrückt habe, hat auch aufgehört, nachdem ich den analogen Anschluss von der Base (kleiner kreisrunder Anschluss woran das Wheel abgeschlossen wird) einmal kurz mit einem trockenen Tuch gereinigt habe.
    Kann nämlich gut möglich sein, da das ein alter P/S2 Anschluss ist, dafür verantwortlich ist, dass Befehle ausgeführt durch einen verdreckten Anschluss. Bin auf den Tipp in etlichen Foren gestoßen und es scheint etwas gebracht zu haben.

    Gestern acht Runden auf der Nordschleife gefahren. FFB war mit dem Lüfter-Trick kontinuierlich mit voller Power da und die sporadischen Ausführen der Buttons kam auch nicht mehr vor.

    Die Base ging bereits vor einigen Wochen nach Frankreich zu Thrustmaster, da die Base beim Lenken gequietscht hat.
    Ebenso konnte ich die Feststellschraube nicht richtig anziehen, da Thrustmaster eine falsche Schraube geliefert hat.
    Beides wurde behoben.

    Der Support ist nett, aber habe knapp zwei Wochen auf die Paketmarke gewartet.
    Versand nach Frankreich, Reparatur und Versand zurück zu mir, hat insgesamt zwei Wochen gedauert.

    Wenn die o.g. Probleme nochmal auftreten sollten, geht die Hardware selbstverständlich wieder zur Reparatur.

    Trotz allem wird mein nächstes Lenkrad ein Fanatec.
    Thrustmaster hat einfach keinen positiven Eindruck hinterlassen.
    Nach einem Tag Benutzung hat damals die Bremse beim Treten laut geknackt. Dann nach ein paar Wochen die Probleme mit dem quietschen.

    Bei knapp 400 Euro die ich bezahlt habe, erwarte ich eine gute Qualität.

    Hier ein paar Videos mit den Problemen die ich hatte:





    Und das waren nur zwei Videos. Auf YouTube existieren etliche Videos zu den Problemen und manche Videos sind schon einige Jahre alt.
    Ich habe das T300RS GT Edition, welches Anfang des Jahres auf den Markt kam und die Probleme hat Thrustmaster einfach in all den Jahren nicht in den Griff bekommen. Mag sein dass ich einfach ein Montagsmodell erhalten habe, aber bin ja mit den Problemen nicht alleine.

    Aber bisher läuft erstmal alles wie es soll... Gucken wie lange das noch gut geht. :D

    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche euch allen! :)
  • Boedefeld1990 schrieb:

    Trotz allem wird mein nächstes Lenkrad ein Fanatec.
    Thrustmaster hat einfach keinen positiven Eindruck hinterlassen.
    Nach einem Tag Benutzung hat damals die Bremse beim Treten laut geknackt. Dann nach ein paar Wochen die Probleme mit dem quietschen.

    Bei knapp 400 Euro die ich bezahlt habe, erwarte ich eine gute Qualität.
    Da bin ich ganz bei dir. Ich steige genau jetzt um, da ich von Thrustmaster echt die Schnauze voll habe. Ich hatte nach rund einem Jahr Probleme mit den Schaltwippen am Lenkrad. Nach Kontakt mit dem Kundenservice habe ich eine Anleitung zur Reparatur bekommen und musste selbst Hand anlegen. Der Shifter musste auch von mir repariert werden. Hier war das Kabel der Taste für das sequenzielle Schalten ab. Musste ich anlöten. Und der komplette Shifter war nicht anständig gefettet, was dazu geführt hat, dass er sich irgendwann nicht mehr richtig nutzen lies. Den Rückwärtsgang bekommen ich immer noch nur gegen einen anfänglichen Widerstand eingelegt, da stimmt also auch was nicht. Das zufällige Auslösen von Buttons hatte/habe ich auch. Die Fixierungsschraube für diesen Hartplastikring, um das Lenkrad zu befestigen ist ein absoluter Witz. Gleichzeitig drück sie sich in das Kunststoff des Lenkrads, sodass ein regelmäßiger Wechsel der Lenkradaufsätze eigentlich gar nicht möglich ist, da die Verschleißerscheinungen alles weich werden lassen. Das Gewinde für die Schraube ist mittlerweile auch hin. Habe die Schraube durch eine neue ersetzt, welche spitz ist und richtig ins Lenkrad geht, was auch nicht wirklich toll ist.
    Die ProPedale habe ich auch. Ist funktionell nicht viel auszusetzen. Aber gut designed sind die auch nicht. Trotzdem bin ich mit denen noch am zufriedensten.
    Aber ich werde sicher NIE wieder Thrustmaster kaufen. Ich habe mich nun auch gegen eine Reparatur des Lenkrades entschieden, denn die wäre sicher auch wieder teuer geworden. Mein Lenkrad rattert nun nämlich stark beim Kalibrieren und während der Fahrt hat es sich plötzlich komplett neu kalibriert. Hier scheint irgendwas durchzurutschen. Entweder ist der Zahnriemen fertig oder eines der Zahnräder, über das der Zahnriemen läuft. So fühlt es sich zumindest an. Also eigentlich kein großes Ding würde ich meinen. Nur wollen die bei Thrustmaster ja schon 60€ nur für die Fehlersuche. Bei dem Gewicht zahle ich wahrscheinlich 20 € Versand für eine Tour. Und dann noch die Reperaturkosten. Bin ich schnell bei 150€. Und das sehe ich einfach nicht ein. Sie haben mir übrigens am Telefon auch direkt angeboten, wenn ich die Reparatur nicht durchführen lassen möchte nachdem sie mir einen Kostenvoranschlag gemacht haben, würden sie das Gerät auf für mich entsorgen. Ja klar, erst 20 € Versand, dann 60 € für den Kostenvoranschlag und dann lasse ich ihnen das Gerät zum ausschlachten da, weil ich nicht noch mal 20 € Rückversand für ein defektes Gerät bezahlen möchte. Die spinnen doch.
    Und nach allem, was ich so mitbekomme sind wir eben keine Ausnahmen mit Montagsmodellen. Die Qualität macht einen wirklich schlechten Eindruck. Es gibt hier im Forum wirklich nur ganz wenige Nutzer, die gar keine Probleme mit ihrem Produkt haben. Ich kann Thrustmaster daher auch nicht empfehlen und werde zukünftig jedem vom Kauf abraten.
    Trotzdem muss man sich ja irgendwie arrangieren, wenn man ein solches Gerät besitzt. Dir also erstmal ganz viel Glück mit deinem Gerät. Vom Fahrgefühl und FFB her ist es ja ein gutes Produkt. Ich hatte nun 3 Jahre Fahrspaß und eine schöne Zeit in den unterschiedlichsten Spielen. Hätte meine Produktreihe gerne noch 10 Jahre genutzt. Aber vielleicht hast du ja mehr Glück und ab jetzt bleibt alles in Ordnung?!
  • Um aber auch mal ein Gegenbeispiel zu nennen. Mein T500 ist mittlerweile über 5 Jahre alt, schnurrt immer noch wie ein Kätzchen und ich hatte noch kein einziges Problem damit.
    Ich denke die Anfälligkeit besteht eher beim T300 als beim T500. Es ist also mMn eher ein T300-Modell-Fehler als ein generelles Thrustmaster-Problem.

    Dennoch ist Fanatec-Hardware natürlich hochwertiger, aber auch preisintensiver. Aber auch bei Fanatec liest man hier fast wöchentlich von Defekten, gebrochenen Zahnrädern etc.
    Ich bin ja nun auch zumindest teilweise zu Fanatec gewechselt und bin gespannt ob die Hardware die ich nun nutze, ähnlich fehlerunanfällig ist wie meine bisherige Thrustmaster-Hardware. Die Messlatte liegt bei mir (!) zumindest hoch.
  • Das Problem hatte ich auch mal ne Zeit lang, das sich das T300 einfach abgeschaltet hat, und später wieder an ging, oder andere Gremlins...Ich habe dann mal den USB Anschluss umgesteckt, hatte bis dato immer im USB3.0 an der PS4, nach dem Wechsel auf den USB2.0 hatte ich Ruhe...
    Ist ein Versuch wert, auch wenn du evtl noch einen Hub an der PS hast, ist ein aktiver immer vorzuziehen um evtl auftauchende Probleme aus dem Weg zu gehen...

    Zu der Wärme, das blöde am T300, der Lüfter sitzt vor dem Netzteil, was dann dessen abgeführte Wärme auf den Motor bläst, und schon wird dieser nicht mehr richtig gekühlt, und es entsteht ein Hitzestau unterm Deckel. TM hat dann einfach Software geändert, so das der Lüfter schneller und länger läuft, das ist aber nur eine Verlagerung der Probleme...
    Entweder Deckel abschrauben, oder wenn der Garantieverlust nicht stört, einfach einen PC Lüfter in den Deckel Schrauben, der die Warme Luft absaugt, einfach parallel an den OE mit anschliessen, so hab ich es gemacht, danach war wirklich Ruhe, und konnte das FF wieder aufdrehen

    Gruß Stephan
    CSWheel V2 - F1 Wheel + Ascher Carbon Shifter - Geköpftes 28er RMD + Ascher Carbon Shifter + FiTech Carbon Wheelbuttonplate - 32er RMD + Ascher Carbon Shifter + FiTech Carbon Wheelbuttonplate - 30er QSP Rund + Statik Shifter - CSPedale V3 + 2Dämpfer -
    CSShifter SQ V1.5 - DSD Pro Sequential Shifter -
    CS Handbremse - DIY Buttonbox - 40 Zoll Iiyama Monitor - alles auf Motedis Rig - to be continued...
  • Hallo Stefan,

    welchen von den beiden Anschlüssen an der PS4 hast du denn dann genommen? Den linken oder rechten?

    Das mit dem Lüfter klingt gut, könntest du vielleicht zwei Fotos machen um zu sehen wie du das umgesetzt hast?

    Wäre echt cool!

    Gruß
  • Der Blaue USB ist der 3.0.

    Kann gerne mal schauen, ob ich noch ein Bild hab, da Laptop Crash...
    Und das T300 ist schon fast zwei Jahre verkauft...

    Gruß Stephan
    CSWheel V2 - F1 Wheel + Ascher Carbon Shifter - Geköpftes 28er RMD + Ascher Carbon Shifter + FiTech Carbon Wheelbuttonplate - 32er RMD + Ascher Carbon Shifter + FiTech Carbon Wheelbuttonplate - 30er QSP Rund + Statik Shifter - CSPedale V3 + 2Dämpfer -
    CSShifter SQ V1.5 - DSD Pro Sequential Shifter -
    CS Handbremse - DIY Buttonbox - 40 Zoll Iiyama Monitor - alles auf Motedis Rig - to be continued...
  • Einen blauen USB 3.0 Anschluss hat meine PS4 gar nicht. Ich glaube solche 3.0 Anschlüsse haben nur die späteren Versionen der PS4 bekommen.

    Vielleicht findest du ja noch Fotos davon, wäre auf jeden Fall interessant zu sehen.
    Und durch die Lüfter Modifikation hattest du immer ein starkes und nicht nachlassemdes Force Feedback?
  • Boedefeld1990 schrieb:

    Einen blauen USB 3.0 Anschluss hat meine PS4 gar nicht. Ich glaube solche 3.0 Anschlüsse haben nur die späteren Versionen der PS4 bekommen.
    Doch, eigentlich sollten alle PS4 mindestens einen USB 3.0-Anschluss haben. Sollte der ganz linke sein, wenn ich mich irre. Die PS4 Pro hat nur noch USB 3.0 und das gleich 3 mal.
  • Gehirnsalat, der USB3, ist der Linke Anschluss...
    Bastian hat es schon richtig erkannt, an dem ersten PS4 spezifischen Hub, den ich hatte, war dieser Blau gefärbt...
    Sorry fürs Verwirrung stiften...

    Gruß Stephan
    CSWheel V2 - F1 Wheel + Ascher Carbon Shifter - Geköpftes 28er RMD + Ascher Carbon Shifter + FiTech Carbon Wheelbuttonplate - 32er RMD + Ascher Carbon Shifter + FiTech Carbon Wheelbuttonplate - 30er QSP Rund + Statik Shifter - CSPedale V3 + 2Dämpfer -
    CSShifter SQ V1.5 - DSD Pro Sequential Shifter -
    CS Handbremse - DIY Buttonbox - 40 Zoll Iiyama Monitor - alles auf Motedis Rig - to be continued...
  • So, nun hab iich neue Probleme mit dem Lenkrad.
    Wenn ich nach links lenke knarzt das Lenkrad laut. Obwohl ich die Base vor fünf Wochen nach Frankreich zu Thrustmaster geschickt habe kam das Problem gestern wieder zum Vorschein
    Das Steuerkreuz lässt sich nach rechts, oben rechts sowie nach unten nicht mehr drücken und insgesamt scheint das Steuerkreuz zu klemmen und lässt sich nur schwer betätigen
    .

    Support habe ich kontaktiert und ich werde da jetzt richtig Druck machen. Hab die Schnauze gestrichen voll. Gebe 400 Euro aus und nach drei Monaten schon so viele Probleme. Nie wieder Schrottmaster. Hab so ein Hals...
  • Zum Glück hat man Garantie. Geht halt wieder zurück und das sind dann ja deren Kosten für Porto etc.
    Ist jetzt nur echt extrem blöd, da nächste Woche PC2 erscheint und ich mich seit Monaten darauf freue. Und jetzt so ein Theater mit dem Lenkrad. Ärgerlich. :D
  • Rückmeldung:

    Wenn ihr auch das Problem habt, dass ihr das Steuerkreuz nicht mehr richtig drücken lässt, so müsst ihr die Schrauben am Lenkrad einfach etwas mit einem Imbusschlüssel anziehen.
    Anscheinend lösen die sich mit der Zeit.
    Hab diesen Tipp aus einem englischen Forum und der hat tatsächlich etwas gebracht.
    Steuerkreuz lässt sich nun wieder vernünftig bedienen und macht auch wieder dieses typische "klick" Geräusch.

    Gruß
    Bilder
    • IMG_20170911_175221.jpg

      1,03 MB, 4.208×3.120, 5 mal angesehen