GTR Multi #3 Autodromo Nazionale Monza GP

    • Grand Tour Racing

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin,

      von meiner Seite aus gibt es nicht viel zu sagen. Monza hab ich mir einfacher vorgestellt......es lief von Anfang an nicht rund. Mein I-Net aussetzer 15min vor Ende war dann noch das i-Tüpfelchen gestern Abend. Auch wenn es nicht läuft, will man die Rennen doch beenden.
      @Poerti alles gut, passiert. Das war ja nichts mit der Brechstange :hi:

      Poerti schrieb:

      Die Überrundungen liefen alle samt top! Hat man einen GTE im Rückspiegel gesehen konnte man es immer so managen das sie auf der geraden Überholen konnten.
      Dem kann ich mich nur anschließen.

      Glückwunsch an die Podien beider Klassen! :prost:

      Danke an die Orga und die Streamer.

      Wir sehen uns in Mugello :smoke:

      so long
    • es[I]^Blackman schrieb:

      Bibi schrieb:

      Hoody schrieb:

      @Bibi Ok, das ist mal wirklich krass... Hätte ich nicht Gedacht, gerade auf Monza auch noch....
      Deswegen hatte ich da gestern dann immer mehr Probleme, kann aber auch an der Balance des Astons gelegen haben
      Die weichen Reifen wurden zu schnell heiß und die harten Reifen warn zu kalt für die Bedienungen gestern. Der Verschleiß war bei den weichen nicht mehr als auf anderen Strecken, aber für die schnellen Kurven und Schickanen warn sie halt nicht optimal. Deshalb bin ich mit gemischten Reifen gefahren und konnte gerade im mittleren Teil ordentlich Zeit aufholen bzw mich später absetzen.
      Tatsächlich hatte ich das Problem das die zu heiß werden gar nicht Blacky, vorne rechts wurde sogar nicht mal richtig warm. Aber aus irgendeinem Grund ließ die Performance echt stark nach. Wie gesagt lag wahrscheinlich auch an der Balance des Astons.
    • P5 in Qualy erreicht, nicht ganz an die Trainingszeiten rangekommen zwar, aber soweit zufrieden.

      Das Rennen habe ich von P5 und auf harten Reifen in Angriff genommen. Weiche Schlappen überhitzten bei mir zu sehr daher nur im Qualy auf Weich gefahren.

      Nach dem Start kurz auf P4, infolgende fehlender Reifentemperaturen hatte ich zu viel Speed Ausgangs der 2. Lesmo und Ausgangs Varianta Ascari verloren und bin so auf P7 zurückgefallen in der 1. Runde. In Runde 3 waren wir zu viert Eingangs 2. Schikane. Ich wurde von hinten angerempelt und es drehte mich vom feinsten. Den Fahrer vor mir habe ich durch den Schubser ebenfalls kurz angeschubst dadurch. Rund 15-20 Sekunden durch den Dreher verloren und bin dadurch auf P9 zurückgefallen. Ein Rennzwischenfall und kann passieren.

      Strategiewechsel vorgenommen, musste auf Hart nur tanken, und bin dann sehr früh in die Box. Leider eine Runde zu früh, kam ich im Pulk der Renault zurück. Eine Runde später Pitstop und ich wäre vor ihnen rausgekommen. Konnte jedoch den Windschatten der Renaults nutzen und war so schnell auch an diesen wieder vorbei.

      Meine Strategie ging auf, konnte ich so über 45 Minuten lang mein Tempo fahren und Zeit gut machen. Keine Zweikämpfe = kein Zeitverlust und so wurde ich nach und nach wieder bis ins Ziel auf P5 vorgespült :-).

      Infolge Gaststarter Mosl wurde ich schlussendlich als Vierter klassiert. Hätte ich durch den Dreher nicht 15-20 Sekunden verloren, wäre es unter Umständen noch spannend geworden für P3.

      Bin soweit zufrieden, viel mehr war nicht möglich und der Ford war schnell, neutral und stabil. Bremspunkt sowohl hardwaremässig an meinen Pedalen wie auch setupmässig optimal eingestellt und konnte sehr spät bremsen ohne blockierende Räder. Wie immer :) Auch wenn ich die harten Reifen nur auf 85/95 (V/H) Grad bekommen hatte, waren sie nur unwesentlich langsamer als die weichen und der Grip war bei mir zumindest da.

      Auch vielen Dank an die Renault für die problemlosen Überrundungen und an die Organisatoren.

      Freue mich auf Mugello und Gratulation an die Podien.
      CPU I7 7700K@4.2GHZ, ASUS ROG STRIX Z270E, GPU Gigabyte Aorus Geforce GTX 1080TI Xtreme 11G, 32GB DDR4-2600 RAM, SDD1 Samsung M2 950 Pro 256GB, SSD2 Samsung M2 960 Pro 512GB, Windows 10 64Bit, Fanatec CSW 2.5 & Fanatec F1 Rim 2018 Limited Edition, Fanatec Pedals CSP V3, RSeat S1, HTC Vive Cosmos VR-Headset
    • So, will ich auch mal bevor ich alles vergessen hab :patsch:
      Quali lief schleppend an und erst fünf Minuten vor Ende purzelten die Zeiten. Meine schnellste Runde hab ich weggehauen, ansonsten hätte ich erstmals ne hohe 1.42er Zeit hingelegt. So wurde es mit einem Wimpernschlag Unterschied P2 hinter @meonrace. Echt starke Leistung von Me, obwohl ich mir schon gedacht hab das der Ford hier gut geht. Gute Leistung auf P3 auch von meinem Teamkollegen @Tomi R. der ja nach seiner OP kaum trainiert hat :thumbup:
      Überraschung auch auf P4 von @MikSmu mit seiner bislang besten Startplatzierung :thumbup:
      Der Rennstart lief ganz gut ab, obwohl Me ordentlich verzögert (dabei ist ihm Tomi sogar leicht ins Heck gefahren) und ich extra nochmal bremsen musste, bin ich dann bis zur ersten Schickane dran geblieben. Miksmu hinter uns hat gefühlt 300 Meter Sicherheitsabstand gehalten :lol:
      Gleich in der zweiten Schickane hatte ich ein Verbremser ( lag an der anderen Reifenbestückung im Gegensatz zu Tomi und Me) und musste Tomi vorbei lassen. Ab Runde zwei hatten dann alle Mischreifen die richtige Temperatur und die Aufholjagd konnte losgehen. Grundsätzlich stimm ich meine Autos immer so ab, das ich gut im Windschatten Anderer hinterher fahren kann. Im TS sagte ich dann zu Tomi, das er versuchen soll an Me dran zu bleiben der sich schon paar Meter frei gefahren hatte, denn irgendwann macht er bestimmt einen Fehler den wir dann ausnutzen müssen. Ich sollte Wahrsager werden, kurz darauf kam der Fehler und Tomi und ich gingen an Me vorbei. Auf Anfahrt erste Schickane erwischte mich Me dann leicht am Heck und ich musste gerade durch die Styroporpoller fahren, was mir einen kleinen Aeroschaden bescherte. Dann klemmte ich mich an Tomis Heck und begann Druck zu machen. Gefühlt konnte ich viel schneller als Tomi fahren, aber da er weniger Flügel drauf hatte und mich der Schaden 3-4km/h auf der Geraden gekostet hat, war es fast unmöglich vorbei zu kommen. Ein zweimal war ich schon neben ihn und dann fuhr er locker wieder vor. Erschwerend kam noch dazu, das er ab Sektor 2 stark gelaggt hat und sein Auto versetzt hat auf der Strecke. Hatte da Angst mich neben ihn zu setzen und uns Beide damit zu eliminieren :cursing: Tomi meinte im TS nur, wenn du schneller bist musst mich halt überholen :evil: ( der hat tatsächlich an nen Sieg geglaubt :P ) Ich hab dann ordentlich Druck ausgeübt und wusste das die weichen Reifen das nicht mögen. Immer mehr brach sein Heck aus und in der Parabolica konnte ich viel schneller durch und irgendwann auch vorbei. Als ich dann erstmal vorne war, konnt ich mich auch gleich bisl absetzen. Danach lief alles sehr kontrolliert ab und beim Überrunden gabs auch keine größeren Probleme. Boxenstopp lief prima, stand bisl länger als normal wegen mehr Sprit und Schadenrep, bin dann aber sicher vor Me geblieben und Tomi kam zwei Runden später auch erst hinter mir wieder raus. Kurz vor Rennende hab ich mit den alten Semmeln noch ne schnellste Runde (für den nichtvorhandenen Zusatzpunkt :thumbdown: ) hingelegt um dann sicher auf P1 durchs Ziel zu fahren :thumbsup:
      Tomi wollte irgendwie nicht auf P2 landen und drehte sich deshalb vor der zweiten Schikane weg um Me passieren zu lassen :sarkasmus . Insgesamt ein tolles Rennen gewesen mit einem starken Me und Tomi. Gratulation auch an das V6 Podium :prost:
      Danke an die Orga und an unsre Streamer :prost: Hab mir den Stream gleich am nächsten Tag zum Frühstück reingezogen. Ihr habt schön das ganze Feld gezeigt ( nicht wie beim letzten ACC Rennen) und viele Zweikämpfe eingefangen.

      Jetzt gehts nach Mugello wo ich bis jetzt sehr selten gefahren bin und es bestimmt schwierig wird. Bis in zwei Wochen :cool:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von es[I]^Blackman ()

    • Trainiert nicht zu viel, ich komm erst am Freitag ausn Urlaub zurück... :P :P
      i7 7700k unter Wasser by Alphacool - Gigabyte Aorus Z270 Gaming 5 - 32GB RAM - KFA2 RTX2080 - Fanatec CSW 2.5 - Formula V2 mit Podium Paddle Modul - CSP V2 - CS Handbremse - S-Dream Rig
      Bomwolln Racing Team .........................................................................................................…. Mein Spielplatz

      ERU's Time Attack, DIE Plattformübergreifende Challenge
    • Strafen GTR Multi Rennen #3

      Fahrer: @Rabenvogel_123 @danny.muller3
      Grund: Keine An und Abmeldung im Rennkalender
      Urteil: 4 Strafpunkte

      Fahrer: @gedo91 @'Steve Schmitz'
      Grund: Unentschuldigtes Nichterscheinen, trotz Anmeldung im Rennkalender
      Urteil: 4 Strafpunkte

      Fahrer: @Hyperbus
      Grund: Unentschuldigtes Nichterscheinen, trotz Anmeldung im Rennkalender
      Urteil: 4 Strafpunkte + Qualisperre für das nächsten Rennen, an dem teilgenommen wird, da mehr als 10 Strafpunkte erreicht sind.

      Strafenkatalog kann im Reglement eingesehen werden.
      "survival of the fastest, no prices for second places"

      GTR Multi - Wertung