[PS4] ACC: Erfahrungen, Fragen und (hoffentlich) Antworten

    • PS4
    • ACC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [PS4] ACC: Erfahrungen, Fragen und (hoffentlich) Antworten

      Ich hoffe es ist ok, wenn ich dafür mal einen neuen Thread eröffne. ;)

      Es gibt aktuell immer wieder Erfahrungen, Fragen und (hoffentlich) auch Antworten zu "Assetto Corsa Competizione" - das könnten wir PS4-Fahrer ab sofort hier sammeln. Und da die PC'ler ja schon viel mehr Erfahrung mit ACC haben: Vielleicht liest der eine oder andere hier mit und hilft uns "Konsoleros"? Danke!

      So, damit gleich zu meiner konkreten, ersten Frage:

      Bei meinen Testrennen lässt +/- 15 Minuten nach dem Start der Grip spürbar nach.

      Es gibt allerdings keinerlei HUD-Anzeigen, die darauf hindeuten:
      • Temperatur der Reifen grün, sowohl innen, in der Mitte als auch außen
      • Druck der Reifen wie kurz nach Beginn des Rennens ohne Auffälligkeiten, z.B. 28 psi
      • Temperatur der Bremsen grün
      Oft habe ich das Gefühl, dass sich dann die Situation nach weiteren 5-10 Minuten langsam wieder verbessert - vielleicht ist das aber auch nur ein Placebo-Effekt. ;) Der "Einbruch" nach +/- 15 Minuten ist jedenfalls deutlich spürbar und ich muss zurückstecken (Rundenzeiten 1-2 Sekunden langsamer), sonst droht ein Abflug.

      Hat jemand dazu eine Erklärung? Danke!
    • Ja das ist tatsächlich normal. So verhalten sich die Pirelli Reifen, die in der SRO eingesetzt werden. Du hast nach ca 10 Minuten einen Abfall und danach nach ca. 40 min einen weiteren. Kommt natürlich auf die Fahrweise an aber grundsätzlich ist das so bei den Reifen.
      [Setup] Lenkrad: Fanatec CSL Elite + F1 Clubsport Lenkrad | Pedale: Meca Cup 1 | VR: Valve Index
      [PC] CPU: Ryzen 3800X | GPU: GTX 1080Ti | RAM: 32GB 3000 | MOBO: B450 Mortar | SSD: Intel 1TB NVMe
      [Sims] ACC | R3E | AMS2 | iRacing | rF2 | PC2 | AC
    • OK, danke - das hilft mir schon mal denn ich dachte, vielleicht lässt nur meine Konzentration nach und ich drehe mich deshalb nach 10-15 Minuten Renndauer. :)

      Es handelt sich also um eine Art Verschleißerscheinung, wenn ich das richtig verstehe. Da hilft wohl nur auf die Uhr sehen und ab der 10. Minute aufpassen.

      Vielleicht wäre es sinnvoll, bei den ersten Anzeichen wenigstens ABS und TC etwas hochzuschrauben?
    • Achte Vll auch mal darauf, ob du nicht zu schnell in die Kurven rein fährst. Das fällt mir jetzt noch schwer, weil ich immer noch Pcars2 verseucht bin. Versuch mal auf der letzten Rille zu bremsen, aber ohne Untersteuern in die Ecke rein zu Güntern. Wirst sehen, dass du dann auf die Runde gesehen auch noch schneller wirst.
    • Zorro745i schrieb:

      OK, danke - das hilft mir schon mal denn ich dachte, vielleicht lässt nur meine Konzentration nach und ich drehe mich deshalb nach 10-15 Minuten Renndauer. :)

      Es handelt sich also um eine Art Verschleißerscheinung, wenn ich das richtig verstehe. Da hilft wohl nur auf die Uhr sehen und ab der 10. Minute aufpassen.

      Vielleicht wäre es sinnvoll, bei den ersten Anzeichen wenigstens ABS und TC etwas hochzuschrauben?
      Wenn das Auto dir anfängt zu viel zu rutschen, dann kann man das auf jeden Fall mal versuchen.
      [Setup] Lenkrad: Fanatec CSL Elite + F1 Clubsport Lenkrad | Pedale: Meca Cup 1 | VR: Valve Index
      [PC] CPU: Ryzen 3800X | GPU: GTX 1080Ti | RAM: 32GB 3000 | MOBO: B450 Mortar | SSD: Intel 1TB NVMe
      [Sims] ACC | R3E | AMS2 | iRacing | rF2 | PC2 | AC
    • Marco Jeleniowski schrieb:

      Achte Vll auch mal darauf, ob du nicht zu schnell in die Kurven rein fährst. Das fällt mir jetzt noch schwer, weil ich immer noch Pcars2 verseucht bin...
      Ja, stimmt genau - das geht mir auch so. Wirklich interessant, wie groß diesbezüglich der Unterschied zwischen PCars2 und ACC ist!

      Ich habe bei ACC zunächst versucht, das Setup an meinen Fahrstil anzupassen. Erst seit ich (auch dank eurer Tipps!) "sauberer" fahre, d.h. die Kiste weniger "überfahre" erreiche ich deutlich bessere Rundenzeiten. Seltsam nur, dass es sich langsamer anfühlt aber auf der Uhr dann schneller ist.

      Ich lese übrigens gerade das Buch von Ross Bentley "Ultimate Speed Secrets" und finde es großartig. Es ist zwar für echtes Racing geschrieben aber sehr vieles lässt sich 1:1 auf Simracing anwenden. Sehr empfehlenswert!
    • Zorro745i schrieb:

      Ich lese übrigens gerade das Buch von Ross Bentley "Ultimate Speed Secrets" und finde es großartig. Es ist zwar für echtes Racing geschrieben aber sehr vieles lässt sich 1:1 auf Simracing anwenden. Sehr empfehlenswert!
      Lese ich auch gerade. :thumbsup:
      [Setup] Lenkrad: Fanatec CSL Elite + F1 Clubsport Lenkrad | Pedale: Meca Cup 1 | VR: Valve Index
      [PC] CPU: Ryzen 3800X | GPU: GTX 1080Ti | RAM: 32GB 3000 | MOBO: B450 Mortar | SSD: Intel 1TB NVMe
      [Sims] ACC | R3E | AMS2 | iRacing | rF2 | PC2 | AC
    • Hallo,

      eventuell kann mir einer der erfahrenen PC Leute die Vorgehensweise mit dem Reifenwechsel bei Regen erklären.

      Nehmen wir an,es fängt gerade an leicht zu Regnen. Ist es Sinnvoll möglichst bei den ersten Tropfen schon die Box anzusteuern zum wechsel auf die Regenreifen, oder warten bis es deutlich rutschiger wird?
      Die Reifentemperatur steigt ja auch auf der nasseren Seite der Strecke zügig an,wenn noch nicht genug Wasser auf der Strecke steht.

      Anders herum ist der Slick nichts wert bei Nässe...

      Ich denke man muss den Punkt halt möglichst abpassen, da fehlt mir bei ACC die Erfahrung.
      Bei PC2 war es mit den weichen Slicks ja möglich den Wechsel zu ziehen, je nach Taktik.
      Aber da war auch vieles sehr vorhersehbar...


      Da ich mein Setup in der Box nicht ändern kann, ist es wohl sinnvoll sein Setup bei Verdacht auf Regen bereits anzupassen, oder ist der Unterschied beim Fahren mit dem normalen Rennsetup und Regenreifen nicht so gravierend? :help:
    • Hallo Nils,

      ich bin zwar weder erfahren noch ein PC-User aber ich finde die Frage interessant und konnte mit ACC auch schon ein paar Erfahrungen sammeln.

      Nass -> Trocken
      Das ist, finde ich, der einfachere Fall. Mein Maßstab: Ich fahre so lange mit den Regenreifen, so lange sie nicht überhitzen. Wenn die Strecke auftrocknet, werden die Regenreifen relativ rasch zu warm. Und bevor ich dann verrückte Linien fahren muss, um die Reifen in den letzten verbleibenden Pfützen zu kühlen, wechsle ich lieber.

      Trocken -> Nass
      Was mir bei ACC auffällt: Wechselt man zu früh, dann überhitzen die Regenreifen und die Zeiten sind extrem im Keller. Daher bleibe ich, solange ich das Auto kontrollieren kann und die Rundenzeiten halbwegs ok sind, lieber auf den Trockenreifen. Die Trockenreifen funktionieren bei Nässe meiner Meinung nach bei ACC deutlich besser als bei PCars2 - und die Regenreifen im Trockenen deutlich schlechter.

      Außerdem hilfreich:
      • Bei Regen immer ABS, TC und Motor-Mapping anpassen.
      • Gegner im Auge behalten. Wenn die Gegner an die Box fahren, dann ist es meist kein Fehler, das auch zu tun. Selbst wenn der Zeitpunkt nicht passt, hat man keinen Nachteil - er passt dann ja bei den Gegnern auch nicht. ;)
      Und die Meinung von den PC-Fahrern dazu würde mich trotzdem interessieren. Wie macht ihr das?
    • Okey dann ist das Thema wohl halb so wild :)

      Wenn die Fahrzeughöhe da nicht so relevant ist und Sturz/Spur bleiben kann ist alles gut.

      Ich bin nicht viel Regen gefahren bisher,habe nur einmal Räder gewechselt und ich kam nicht so gut klar wie erhofft.
    • Das Verhalten der Regenreifen im Trockenen ist bei ACC krass anders als bei PCars2.

      Mit PCars2 im Ferrari 488 GT3 bin ich einmal auf dem Red Bull Ring gute 30 Minuten mit Regenreifen auf absolut trockener Strecke gefahren!

      Das ist mit ACC kein guter Plan. ;) Bei ACC wechsle ich daher tendenziell später auf Regenreifen -> im Trockenen komme ich mit Regenreifen nicht klar; die werden brutal unfahrbar wenn sie überhitzen...
    • Wer von euch kann mir zu den Bremsbelägen ein paar Tipps geben?
      • Welche Bremsbeläge verwendet ihr bei einem Rennen, das im Trockenen beginnt, bei 60-90 Minuten Renndauer?
      • Montiert ihr die 3er-Beläge zum Start, wenn das Rennen bei Regen beginnt?
      • Wechselt ihr beim Reifenwechsel (trocken -> nass oder umgekehrt) auch die Bremsbeläge z.B. von 2 auf 3 oder umgekehrt?
      Danke!
    • Thema Boxenstop

      Wenn ich anhalte, stelle ich den Motor ab, besser noch kurz vor dem anhalten und nur einrollen.
      Zumindest habe ich das so in der PC Ecke gelesen.

      Ab wann starte ich denn am besten?
      Erst wenn abgebockt wird oder gibt es da andere Möglichkeiten?

      Ich starte eigentlich den Wagen mit Limiter on, im 1. Gang und dem Fuß auf Gas.
      Oder kann man den Motor bereits ein Sekündchen eher starten?

      Dumme Frage aber ne Sekunde ist ne Sekunde :D
    • Was mir auffiel: Wenn man den Motor startet, während die Uhr noch herunterzählt, dann stirbt er bei Null (wenn das Auto heruntergelassen wird) wieder ab?!

      Da hilft es auch nichts, wenn man die Kupplung auf manuell schaltet und vor der Herunterlassen auskuppelt...

      Ich denke, man kann erst genau in dem Moment starten, in dem der Zähler auf Null springt und das Auto heruntergelassen wird.

      Bei mir läuft das aktuell so - aber ob das optimal ist?
      - möglichst punktgenau stehenbleiben, 1. Gang bleibt drin
      - Zündung (=Motor) aus
      - Zündung gleich wieder an, damit ich mir das vor dem Starten erspare
      - Warten, bis die Uhr auf Null ist und das Auto heruntergelassen wird
      - genau in dem Moment starten - dabei nicht auskuppeln, nicht bremsen und halb Gas
      - das Auto fährt dann mit dem Starten schon los

      Ich bilde mir auch ein, dass man damit (wenn man alles gut erwischt) etwas schneller ist als mit der Startautmatik...
    • Thema Grip:

      Ich verstehe es noch immer nicht so ganz. Einstellen kann man den nicht, oder? Ich meine, es gibt dafür keinen Parameter oder so...

      Wir hatten beim letzten Rennen am Sonntag (Einstellung Tag 3) am Vormittag das freie Training, zu Mittag die Qualifikation und am Nachmittag das Rennen. Beim Rennen war der Grip dann bescheiden - wenn ich mich nicht irre war die Strecke sogar grün.

      Wenn man nun beim Rennen möglichst hohen Grip haben will: Wie bekommt man das hin?
    • Ja, genau wie es Marco schreibt, denn wichtig für guten Grip ist, dass das Rennen auf jeden Fall am Sonntag startet.

      Ich hab dazu irgendwo auch noch ein LeZe aus'm offiziellen 'assettocorsa.net'-Forum gespeichert & werde
      das hier auch noch nachreichen, wenn ich es denn wieder gefunden habe, denn leider vergesse ich neuerdings
      immer öfters meinen LeZe passende Titel zu verpassen :S . Da war ich vor Jahren noch gründlicher :bang:

      NACHTRAG :

      Also das LeZe find ich einfach nicht & alle, die ich bisher schon geöffnet & durchgelesen habe,
      behandelt das Thema "Grip" wenn dann nur beiläufig, aber beim Lesen ist mir eingefallen :patsch: ,
      dass in dem von mir gesuchten Thread empfohlen wurde, das Rennen am Sonntag um oder ab
      15 Uhr zu starten. Ich wünschte ich könnte euch jetzt noch erklären, warum das so ist,
      aber ich weiß nicht mal, ob solch eine Erklärung in dem gesuchten Thread existiert & ob sich
      der Thread wirklich nur um "Grip" dreht oder ob das auch nur so eine beiläufige bemerkung
      eines Users war, sorry || .

      Vielleicht kennt ja jemand die Aussage/Annahme den Renntag immer sonntags
      ab oder um 15 Uhr zu veranstalten & kann dazu mehr sagen, als ich Idiot hier :/ .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von psFiNCH ()

    • So hier nun aber der eigentliche Tipp oder besser gesagt eine kl. Hilfestellung zum Thema ACC-

      ... Audioeinstellungen ...


      ... die ich auch nur direkt weitergeben wollte & deren Nutzung natürlich Geschmackssache ist,
      genauso wie mit den meisten FFB-Werten, die einem auf YouTube so um die Ohren fliegen.

      Es handelt sich dabei um das 1. "Lehrvideo" der "Coach Dave Academy" & sicherlich ist der
      Herr etwas umstritten, aber wer es noch nicht kennt, kann ja mal einen Blick riskieren & evt.
      kann hier ja sogar jemand damit etwas anfangen, dann hätten sich diese Zeilen schon gelohnt.


      >>> hier <<< geht's nun direkt an die betreffende Stelle im YouTube-Video.


      Micha (psFiNCH :ja: )
    • Habe es bei mir letzte Woche so eingestellt und hat mich überzeugt. Schwerpunkt liegt klar auf Reifengeräusche - vielleicht etwas zu sehr.


      i7 8700K watercooled by alphacool - GAINWARD RTX 2080ti Golden Sample - 32GB DDR4 3000 CL15 - SSD only - CSW 2.5 - DSD Buttonbox - 4k Triple - S-Dream-Rig - Valve Index HMD
      Mein YouTube-Kanal