RST Software by Racing Sim Tools

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Und da die App erstens Top ist und zweitens von Grund auf neu programmiert wurde, habe ich gerne diese App auch bezahlt und nicht vom Upgrade-Angebot gebraucht gemacht. Macht weiter so :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      Technik: Intel i5-8400 CPU, 2.81 GHz, 64 Bit, 32 GB RAM, ASUS ROG-STRIX GTX 1070TI, 8 GB RAM
      Triple Monitor 5760*1080 + 3 Monitore á 1680*1050
      Festplatten + SSD insgesamt 5TB, Lenkrad Thrustmaster Ferrari F-430 (noch) mit Pedalen
      Software: WIN 10, Project Cars 2, RS-Dash, Crew Chief, Unofficial Lap Times (ULFT)
      Auf einem Notebook mit 2. Monitor läuft PC2Tuner und RST
    • wenn man eine gespeicherte Session wieder lädt sind auch deren Carparameter wieder vorhanden man muss also nicht jedes mal alles eingeben.
      @Bealdor allerdings werden dann die neuen Runden hinten dran gehange, wäre schön wenn man manuell neue Sessionaufzeichnungen starten könnte für bessere Übersichtlichkeit nach bestimmten Setuptests

    • HMR51 schrieb:

      wenn man eine gespeicherte Session wieder lädt sind auch deren Carparameter wieder vorhanden man muss also nicht jedes mal alles eingeben.

      Genau. UND wenn man die Parameter der ersten Session bearbeitet bevor man eine zweite startet, werden die geänderten Parameter gleich als Vorlage für die neue Session verwendet.

      HMR51 schrieb:

      @Bealdor allerdings werden dann die neuen Runden hinten dran gehange, wäre schön wenn man manuell neue Sessionaufzeichnungen starten könnte für bessere Übersichtlichkeit nach bestimmten Setuptests

      Manuelle Sessions erstellen sind ein ganz heikles Thema. Aber wir haben das auf dem Schirm.
      Ursprünglich war es mal so, dass jedesmal wenn man in der Box war eine neue Session gestartet wurde. Aber das hat nur Probleme gemacht, da die Art wie PCARS 2 die Sessionstates handled eine absolute Katastrophe ist. :bang:
    • Wir haben gestern abend den ersten Patch für die RST Software veröffentlicht.
      Anbei die Patchnotes:

      RST schrieb:

      NEW FEATURES
      1) Creating an auto-login. If you have already logged in the system will not prompt you to login in again on startup
      2) Adding the ability to turn off the Lap Indicator "Beep" Noise.
      3) Create a RST file structure within the documents folder so it's easier to save and locate lap and car data.
      4) Car Params will only show the Car Params needed for your respective Sim.
      5) Adding more numerical analysis to the damper histograms.
      6) Adding FFT Correction so long distance tracks are not skewed
      7) Making it so that when you alt tab popup windows only need to tab once, aka you dont need to tab twice when you have car params open
      :cool: Adding the ability to pin the window on top so users can easily enter parameters (especially useful for multiple displays)


      BUGS
      1) Adjusting the Map in F1 2019, currently it's flipped.

      Deutsch:

      RST schrieb:

      NEW FEATURES
      1) Auto-Login implementiert. Nach dem ersten Einloggen wird die App bei Neustarts nicht mehr nach dem Login fragen.
      2) Funktion zum Abschalten des "Neue Runde" Signaltons eingeführt.
      3) Im Dokumentenordner wurde eine RST Ordnerstruktur angelegt um Setups und Sessions einfacher zu speichern und zu finden.
      4) In Car Parameters werden nur doch die Parameter angezeigt, die für die jeweilige Sim erforderlich sind.
      5) Stoßdämpferhistogramme wurden überarbeitet und erweitert.
      6) FFT wurde überarbeitet, damit die Daten zwischen verschieden langen Strecken vergleichbar sind.
      7) Alt+Tab muss nur noch einmal gedrückt werden, um vom Spiel in die App zu springen.
      :cool: Ein "Always on top" Button wurde eingeführt, der die App immer im Vorergrund hält. Besonders nützlich für Multidisplay Konfigurationen

      BUGS
      1) Track Map für F1 2019 gefixt, so dass sie nicht mehr gespiegelt dargestellt wird.

      Das Handbuch wurde im Hinblick auf die überarbeiteten Stoßdämpferhistogramme und Car Parameters ebenfalls aktualisiert.
    • @Bealdor wenn ich paar Runden gedreht und aufgezeichnet habe und danach das Setup und Carparameter änder, ändern sich dann auch die bereits vorhandenen Graphen ?(

      Irgendwie habe ich noch keinen zufriedenstellenden Workflow für die Entwicklung des Setup über mehrere Sessions gefunden, was aber nötig wäre, da ich häufig nur in kleinen zeitlichen Stücken zum testen komme. Es wäre auch wichtig die Carparameter vor beginn der Aufzeichnung laden zu können, das würde mir viel Zeit sparen.

    • Ist es möglich, die Dateien vom PC2Tuner in RST zu überführen?
      i9-9900K | MSI Z370 Gaming Pro Carbon | G.Skill Trident Z 16GB DDR4 K2 3600 MHz | Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS Xtreme | Samsung Odyssey + | 3 x BenQ V2400W | OSW Lenze (Argon) | H-Shifter Lightning | HE Ultimate | DIY 4-DOF Motion Seat |
    • @Belador, würdest du bitte deine workflow verlinken, finde den in Discord nicht

      danke dir
      i9-9900K | MSI Z370 Gaming Pro Carbon | G.Skill Trident Z 16GB DDR4 K2 3600 MHz | Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS Xtreme | Samsung Odyssey + | 3 x BenQ V2400W | OSW Lenze (Argon) | H-Shifter Lightning | HE Ultimate | DIY 4-DOF Motion Seat |

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Papifix ()

    • Bin ja eingefleischter PC2Tuner Nutzer...oder habe dort zumindest für mich persönlich einen guten Workflow gefunden und zocke ja eh nur PCARS2 auf PS4. Habe mich trotzdem in die neue Software eingelesen...täuscht das oder liegt jetzt bei der Setupartbeit deutlich mehr Fokus auf den Rolleigenschaften das Autos im Vergleich zu früher?
    • Also wenn ich das richtig verstanden habe, überprüft / stellt man die Federstärken durch die Radlasten ein und schaut im neuen Tool nach diesen Werten während einer Kurvenfahrt, was man sonst dank der bekannten Federstärken in PCARS2 über das Designtool machen konnte.
      Das mit der Rolleigenschaften ist halt "neu".
    • HMR51 schrieb:

      @Bealdor wenn ich paar Runden gedreht und aufgezeichnet habe und danach das Setup und Carparameter änder, ändern sich dann auch die bereits vorhandenen Graphen ?(
      Dazu hätte ich auch ne Frage... Blicke da noch irgendwie nicht so richtig durch. Bin jetzt mal eine kleine Session in iRacing gefahren. Anschließend die Log File geladen und Car Parameter eingestellt. An den Graphen ändert das aber irgendwie Null ?( Selbst wenn ich dann zb die Federrate ändere sehen die Graphen immer noch gleich aus. Was mache ich falsch? Muss ich bei iRacing überhaupt die Carparameter einstellen? Weil die Fahrzeuge aus dem DropDown sind alles nur Fahrzeuge aus PC2
    • Neu

      Anbei (urlaubsbedingt mit etwas Verspätung) die Release Notes für unseren gestrigen Patch 1.0.6.
      Wir haben uns diesmal 2 Wochen Zeit gelassen, um einige große Feature Updates zu implementieren:



      Deutsch:

      RST schrieb:

      New Features:
      1) Support für Assetto Corsa implementiert
      2) Mausrad-Zoom Funktionalität für diverse Grafiken hinzugefügt
      3) Geändertes/Verbessertes Scrollverhalten
      4) Fehlende Stoßdämpfereinstellungen im Car Parameters Menü hinzugefügt
      5) Stoßdämpfer Transition Speeds in separate Zug- und Druckstufe aufgeteilt
      6) Funktionalität zur Berechnung der Rad- und Aerolasten für ACC implementiert (Dokumentation wird urlaubsbedingt nachgereicht)
      7) Resize Verhalten des App Fensters überarbeitet
      :cool: Button für den Rundenbestätigungston geändert
      9) Neue Funktion "Race Engineer" implementiert. Dieser analysiert Telemetriedaten und gibt Hinweise sowohl zur Fahrweise als auch dem Setup.
      Der erste Release des Race Engineers ist ziemlich einfach gestrickt, aber er wird in zukünftigen Patches noch significant erweitert. Wir sind für alle Vorschläge aus der Community offen und bitten um Feedback im #suggestions Channel im RST Discord.

      Der Support für Assetto Corsa läuft derzeit über Shared Memory, funktioniert also aktuell nur mit der PC Version.
      Den UDP Support für die Konsolenversion wollen wir zeitnah nachreichen.

      Mit der Funktionalität zur Berechnung der Rad- und Aerolasten für ACC können jetzt (fast) alle Kanäle vollwertig verwendet werden. Vor allem mechanische und Aero-Balance können jetzt effektiv analysiert werden.
      Mehr dazu in einem separaten Post.

      Der Race Engineer analysiert Fahrweise und Teile des Fahrzeugsetups.
      Derzeit wird die Fahrweise über den Lenkstil (wie sanft/gleichmäßig lenkt der Fahre ein) und Throttle Acceptance analysiert.
      Die Setupanalyse ist noch ziemlich rudimentär und berücksichtigt derzeit hauptsächlich die meschanische Balance des Fahrzeugs.
      Dieses Tool wird in Zukunft noch ausgebaut. Wünsche und Vorschläge von euch sind hier natürlich gern gesehen.
    • Neu

      Berechnung der Radlasten und Downforce in ACC

      Da ACC keine Fahrwerkshöhen direkt ausgibt, muss man für die korrekte Ermittlung der Radlasten ein paar Umwege gehen.
      Im Grunde macht man das gleiche wie ein echter Renningenieur indem man die Fahrwerkssensoren kalibriert.

      1) Zuerst gibt man die Fahrzeugparameter wie gewohnt im Car Parameters Screen ein:



      2) Nun ermittelt man den statischen Federweg. Dafür nimmt man einfach eine Runde auf und schaut sich die Travel Werte im Damper Speeds Screen an.
      Für ein möglichst genaues Ergebnis benötigt man die Werte bei langsamer Geschwindigkeit oder Stillstand auf einer ebenen Stelle. Am besten ist man "opfert" eine Runde und bleibt dafür auf der Start-Ziel-Geraden kurz stehen.



      3) Im Bild oben erkennt man einen statischen Federweg von 18mm vorn und 23mm hinten. Genau diese Werte gibt man im Car Parameters Menü ein:



      4) Die "Sensoren" sind jetzt kalibriert und die Radlasten können jetzt verwendet werden.

      Wheel Loads:



      Lateral Stiffness Distribution:



      Downforce:




      Das einzige Problem hierbei sind leider immernoch die Installation Ratios.
      Ich versuche mich gerade daran, sie für ACC zu ermitteln/abzuschätzen, aber in der Zwischenzeit könnt ihr die PC2 Fahrzeuge aus der Dropdown Liste auch in ACC verwenden und für die übrigen sollte ein IR = 0.8 für vorn und hinten genau genug sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bealdor ()