Traktionskontrolle hoch - niedrig

    • pCARS 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Traktionskontrolle hoch - niedrig

      Hallo,

      hätte da noch eine Frage zu der Einstellung für die Traktionskontrolle.
      Da kann man ja hoch oder niedrig einstellen. Allerdings verstehe ich das nicht so wirklich da ich bis jetzt immer davon ausgegangen bin, dass sich das nach dem Wert richtet den man im Menü einstellen kann.
      Also wieviel Schlupf zugelassen wird bevor die Traktionskontrolle dann eh erst eingreift.
      Oder verstehe ich da etwas ganz falsch ?

      Gruß
      Oli
    • Mit dem Wert im Menue/Setup stellst du ein wie viel Schlupf noetig ist damit die TC ausloest. Also eben wann die TC eingreift. Mit dem Wert niedrig/hoch stellst du ein was sie eben dann tut, also komplette Motorleistung wegnehmen oder eben nur ein wenig.
    • Und da das eventuell auch unintuitiv ist, noch kurz zum Prozentwert. Ein Wert von 1% (0% gibt es nicht, da Reifen keine Zahnraeder sind) ist die "hoechste" Einstellung der TC, da wird schon bei 1% Schlupf ausgeloest. Bei 100% erst wenn die Hinterreifen quasi doppelt so schnell drehen wie sie bei der Geschwindigkeit sollten. Also je hoeher der Wert, desto weniger Traktionskontrolle...

      Wenn die TC zu schnell die Leistung wegnimmt, z.B. auf Curbs oder so, dann muss man den Prozentwert im Setup erhoehen. Wenn sie erst zu spaet reagiert, dann vermindern.
    • Im Endeffekt stellt man drei Dinge ein:
      • Ob die Traktionskontrolle überhaupt aktiviert ist: TC an/aus
      • Wann die Traktionskontrolle eingreift: Zugelassener Schlupf im Setup
      • Wie stark die Traktionskontrolle eingreift: TC hoch/niedrig
      a.k.a. "Häuptling schnelle Socke"
      MAKING HISTORY ...
    • hio91 schrieb:

      Und da das eventuell auch unintuitiv ist, noch kurz zum Prozentwert. Ein Wert von 1% (0% gibt es nicht, da Reifen keine Zahnraeder sind) ist die "hoechste" Einstellung der TC, da wird schon bei 1% Schlupf ausgeloest. Bei 100% erst wenn die Hinterreifen quasi doppelt so schnell drehen wie sie bei der Geschwindigkeit sollten. Also je hoeher der Wert, desto weniger Traktionskontrolle...

      Da bin ich mir nichtmal so sicher. Je nach Definition bedeuten 100% Slip was total anderes als doppelte Geschwindigkeit. Ich habs aber ehrlich gesagt auch noch nicht getestet, welche Definition PCARS 2 verwendet.
    • Bealdor schrieb:

      Da bin ich mir nichtmal so sicher. Je nach Definition bedeuten 100% Slip was total anderes als doppelte Geschwindigkeit. Ich habs aber ehrlich gesagt auch noch nicht getestet, welche Definition PCARS 2 verwendet.
      Ich meine mich ganz dunkel zu erinnern, dass es im WMD2 sogar mal die Diskussion/Erklärung gab (auch im Rahmen einer TC Diskussion) - ich weiß aber auch nicht mehr, was das Ergebnis war :whistling: :lol: Müsste man mal in einer ruhigen Minute wieder versuchen zu finden...
      a.k.a. "Häuptling schnelle Socke"
      MAKING HISTORY ...
    • Also in den UDP-Daten war das zumindest recht physikalisch korrekt wenn ich mich richtig erinner (hab da mal fuer PCars1 Rumble-Motoren an meinen Pedalen programmiert). Daher sollten 100% Schlupf genau 100% des Vortriebs zu eben dem dazu sein, also 200%. Ich meine auch, dass bei 100% die TC trotzdem anspringt, aber kann mich auch irren. Insider-Infos hab ich nicht.
    • Sessionerror schrieb:

      Ich meine mich ganz dunkel zu erinnern, dass es im WMD2 sogar mal die Diskussion/Erklärung gab (auch im Rahmen einer TC Diskussion) - ich weiß aber auch nicht mehr, was das Ergebnis war :whistling: :lol: Müsste man mal in einer ruhigen Minute wieder versuchen zu finden...
      Ich habe schon Ewigkeiten damit verbracht das zu finden, leider erfolglos. Vielleicht hast du ja mehr Glück. :thumbup:

      hio91 schrieb:

      Also in den UDP-Daten war das zumindest recht physikalisch korrekt wenn ich mich richtig erinner (hab da mal fuer PCars1 Rumble-Motoren an meinen Pedalen programmiert). Daher sollten 100% Schlupf genau 100% des Vortriebs zu eben dem dazu sein, also 200%. Ich meine auch, dass bei 100% die TC trotzdem anspringt, aber kann mich auch irren. Insider-Infos hab ich nicht.
      Es geht ja nicht um physikalisch korrekt oder inkorrekt. Es ist einfach eine Definitionssache. Alleine in RCVD von Milliken werden 6(!) verschiedene Definitionen für Wheel Slip erwähnt.
      Und die kannst du noch verdoppeln, je nachdem ob du relativen oder absoluten Wheel Slip betrachtest.

      Wir haben da lange gegrübelt, welche Definition wir für unsere App verwenden, da der Unterschied ziemlich... extrem ausfallen kann:



      Das Gute ist, dass alle Varianten im relevanten Bereich (+-30%) ähnliche Ergebnisse liefern. Sobald man da drüber hinaus ist, ist sowieso nichtmehr viel mit Bodenhaftung. :D
    • Ist mir schon bewusst, war dumm ausgedrueckt ;) Bin kein Ingenieur sondern eben Physiker, da nehm ich nicht die relevanteste in der Praxis, sondern eben die naheliegenste Definition einer einheitenlosen Groesse von ("v_wheel"-"v_car")/"v_car". Keine Ahnung wo du das Bild her hast, aber ich bin fast der Meinung, dass eben das da auch auf die Abszisse kommt, sonst ist die auch z.B. eben nicht einheitenlos und der Bereich von -100 bis +100 macht keinen Sinn. Also die Beschriftung ist falsch, nicht die Werte.
    • ähhhh ja ?( ..... zumindest weiß ich jetzt trotzdem wie das mit den Einstellungen generell gemeint ist, auch wenn der Rest mich wieder ein wenig verwirrt.

      Noch eine Frage, da ich jetzt schon gemerkt habe dass viele ganz auf die TC verzichten und ihre Setups dementsprechend basteln, verliert man dadurch wirklich so viel Zeit ?
      Ich habe das jetzt mal versucht aber kann ehrlich gesagt bei meinen Runden keine Zeit gut machen. Ok, vielleicht lernt man dadurch genau wie das Auto reagiert und sich grundsätzlich verhält.
      Dann beeinflusst das LSD aber auch je nach Einstellung die TC oder ?



      Danke euch jedenfalls für alle Antworten.
    • Stri3ker schrieb:

      verliert man dadurch wirklich so viel Zeit ?
      Einfache Antwort, kommt drauf an. :D

      Auf manchen Kursen und manche Wagen fahren ich mit aktivierter TC, auf anderen Kursen und/oder Wagen komplett ohne. Beispielsweise den Ferrari 488 Challenge bin ich im Cup fast überall mit TC gefahren, da der Hobel einfach verdammt biestig auf der HA ist. Auf einem Kurs hatte ich die aber aus, weil es ging. Weiss jetzt nur nicht mehr auf welchem.

      Den GT3 M6 kann ich auf Zolder ohne TC eine Sekunde schneller um den Kurs bewegen, den GTE M6 auf Spa ebenso. Auf anderen Kursen bremse ich den Schlupf dann aber auch wieder mittels der TC ein, da ich ohne TC nicht wirklich schneller bin, dafür aber immer kurz vorm Abflug stehe. Und wenn es da nur um ein, zwei Zehntel geht, brauch ich den Stress nicht.

      Von daher, immer mit warmen Reifen testen ob es geht oder nicht. Und wenn es nicht geht, dann den zulässigen Schlupf so einstellen, dass es mit TC geht, ohne zuviel Zeit zu verlieren. :)

      Und sicher kann man da übers Setup so einiges machen, aber eben nicht alles. Ich wage mal zu behaupten, meine Setups sind brauchbar. Wenn ich aber dennoch oftmals mit TC unterwegs bin, dann konnte ich da das Setup nicht mehr weiter für die Rundenzeit optimieren.