PCF-Community-Projekt: Lenkkranz im Eigenbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich glaube, ich warte noch mit dem bestellen des Rims. Hier passiert ja noch so viel. So ein Gehäuse wäre für mich ja alleine als Sichtschutz für die Taster Verdrahtung nicht schlecht. Erstes Bauteil ist auf jeden Fall schon mal da. 4-polige Kabel für die Taster in den Hub.
      Danke :prost: :prost: @Chefmechaniker
    • Ich hatte ja gesagt, das ich bereits in Kontakt stehe mit Paul von Simstickers.co.uk. Er hat mir heute einen WIP Screenshot geschickt, ich hatte ja wegen Aufklebern für das AMG Lenkrad gefragt:



      Ich bin jetzt mit ihm so verblieben, das er auf meine Wunschliste wartet, welche Sticker wir brauchen. Die werden also wir auf dem Bild zu sehen für die kegelförmigen Buttongards sein, schwarz mit weißer Schrift nach unseren Wünschen.

      @Wolfram:

      Ich besorge mir andere Taster mit 10mm Kappe, die nicht so lang sind. Welche Maße haben aktuell die Buttonguards, die du gezeichnet hast? Für meinen Geschmack wäre 20-22mm Durchmesser perfekt, mit einem 11mm Loch in der Mitte und so ca. 3-4mm hoch?
    • Tormentor schrieb:

      @Wolfram:

      Ich besorge mir andere Taster mit 10mm Kappe, die nicht so lang sind. Welche Maße haben aktuell die Buttonguards, die du gezeichnet hast? Für meinen Geschmack wäre 20-22mm Durchmesser perfekt, mit einem 11mm Loch in der Mitte und so ca. 3-4mm hoch?
      Ziemlich ähnliche Maße: 20 mm Durchmesser, 3 mm hoch, 10 mm Loch.

      Die Schrift bei den Aufklebern sollte aber etwas mehr spationiert werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von grf ()

    • Ist mal wieder ein bisschen weiter gegangen. Die Ascher Shifter sind tatsächlich deutlich kleiner als die DIY teile.


      Und es gibt noch schlechte Nachrichten. Habe mal versucht das Bodnar Interface im Gehäuse zu platzieren, das hat aber aufgrund dem mittigen Lochkreises nicht mal ansatzweise Platz.
      Das war das 50er, mit dem 70er Lochkreis ist fast nur noch Platz für die Taster. Wenn das irgendwie passen soll brauchen wir viel kleinere Platinen oder müssen die Verschraubungen drumherum anordnen.

    • Technisch ist an den shiftern ja nicht so viel dran. Machts vielleicht Sinn sich zu überlegen, ob man die mechanik/elektrik noch mit in das Gehäuse hinten integrieren kann? So als zweiteilige Konstruktion wird bestimmt viel Luft umbaut, oder?

      Und noch allgemein: wenn ich das richtig gesehen habe, dann ist ja der Preis fürs Maschine Rüsten höher als ein Laserteil. Machts Sinn, wenn einer hier Geld Sammelt und bestellt und dann die Platten weiter verschickt (sofern alle das selbe Layout nutzen)?
      Aktuell hab ich ja noch keine Möglichkeit das zu nutzen, aber bei den Preisen für die Platte würde ich einfach mal mit bestellen, um ein wenig Bastelspaß zu haben.

      €dit: sieht auch interessant aus:
      RamjetX - Magnetic Shifter Sim Racing by RamjetX - Thingiverse
      Was ich anfange, bringe ich auch zu En
    • EmoJack schrieb:

      Technisch ist an den shiftern ja nicht so viel dran. Machts vielleicht Sinn sich zu überlegen, ob man die mechanik/elektrik noch mit in das Gehäuse hinten integrieren kann? So als zweiteilige Konstruktion wird bestimmt viel Luft umbaut, oder?
      Ich kann dir nicht ganz Folgen. Bei den Shiftern Wird viel Luft umbaut? Oder im Gehäuse? Falls du das Gehäuse meinst dann nein, das ist jetzt durch die Buttons, Verschraubungen und die Platine gerammelt voll.
      Mehr quetschen geht zwar noch, aber muss ja nicht sein.
    • Ja und nein... ich mein.... jein :D
      Also was ich meinte: der Shifter ist ja nur ein Taster und ein Magnet. Der Rest ist Plastik bzw Luft. Und dann schraube ich noch eine Plastikwand (Shiftergehäuse) auf eine Platikwand (Lenkrad-Box).
      Wenn ich das integriere spare ich mir zum einen 1x Wandstärke der Gehäuse, ausserdem kann ich das Kabel vom Shifter direkt ins Gehäuse legen und evtl sogar den Shifter noch kompakter auslegen.

      Das Lenkradgehäuse ist voll, spätestens mit einem PCB, da hast du vollkommen recht. Da ist nichts mehr zu holen.

      P.S: ich hab magnete zu Hause und n 10er Pack von den in meinem Link genutzten Shiftern kostet 10€ inkl Versand. Ich bestell da gleich mal und dann kann ich evtl über Ostern mal was drucken.
      Einfach als ersten Hands-On Test. Kann ich danach auch gerne in ein Päckchen packen und verschicken, wenn jemand das mal testen will. Hab ja eh kein Lenkrad, wo ich die befestigen könnte :lol:
      Was ich anfange, bringe ich auch zu En
    • grf schrieb:

      Und es gibt noch schlechte Nachrichten. Habe mal versucht das Bodnar Interface im Gehäuse zu platzieren, das hat aber aufgrund dem mittigen Lochkreises nicht mal ansatzweise Platz.
      Das war das 50er, mit dem 70er Lochkreis ist fast nur noch Platz für die Taster. Wenn das irgendwie passen soll brauchen wir viel kleinere Platinen oder müssen die Verschraubungen drumherum anordnen.
      Da vlei das hier: Micro-BBI [uBBI] - 24.99GBP : Leo Bodnar, Simulator Electronics

      18*24mm, kleiner gehts wirklich nicht. 20 Buttons reichen auch, denke ich.
    • Solange man pushbuttons verwenden will gehts. Sobald aber rotary switch und encoder dazu kommen wird es nix.

      Ich würde eigentlich nur ein offenes Gehäuse drucken und auf der Rückseite eine alu platte nehmen. 4 schrauben von der Frontplate zur Backplate und an der Aluplatte den Qr montieren.

      Wir brauchen ca 8.8x 5.5cm im Gehäuse platz für das USB-Board. Gehäuse höhe habe ich ca 4.5cm gedacht. Dann sollte genug platz für die Kabel usw.Sein
    • PimboEen schrieb:

      Der beste Kompromiss:
      Leo Bodnar BU0836A-NC ,
      dazu das BU0836A Breakout-Matrixboard weil keine Verdrahtung dann notwendig, Größe komplett 64mm x 47mm.
      bezüglich Konstruktion , Größe etc, zitiere ich mich mal selbst


      PimboEen schrieb:

      von den kleinen Platinchen ist eigentlich das STM32F103C8T6 Entwicklerboard und dazu das ST-Link V2 USB Seriell Adapter,das Beste was man sich diesbezüglich antun kann. Um einiges weniger Latenz, aufgrund besserer CPU.
      Da hat ein findiger User ein schönes Progrämmchen gemacht um die ganzen Eingänge auch visuell zu konfigurieren bevor man das teil flasht. Größe des STM ist 54mm x 22mm ca.
    • patrick schrieb:

      Solange man pushbuttons verwenden will gehts. Sobald aber rotary switch und encoder dazu kommen wird es nix.
      Das ist Quatsch. Hab das Board selber in meinem DTM-Lenkrad verbaut, rotary encoder gehen ohne Probleme, man braucht nur die Software von Bodnar um das Board zu konfigurieren. Und selbst wenn man zwei Rotarys verbaut, sind immer noch 16 Button übrig.

      Zitat Bodnar Website: "It can be used with encoders and standard button inputs and can support either one analogue input or one of our 12 position SLI rotary switches."

      Selbst ne analoge Kupplung würde gehen.
    • Der kleine BBI hat 20 digitale Eingänge und einen Analogen.
      Alle Eingänge müssen sich einen gemeinsamen Ground/Masse sharen, also alle Knöpfe durchverbinden, durchlöten.

      Wird ein Encoder benutzt , braucht dieser zwei von den Zwanzig Eingängen.

      Der Roraty Switch kann auf den Analogen Eingang angeschlossen werden, aber nur der Bodnar eigene SLI.
      Dann kann auch keine Kupplung angeschlossen werden wenn gewünscht.

      Patrick will zB an seinem Lenkrad 1 Rotary Switch, kommt auf den einzigen analogen Input,
      zwei Encoder (4 Eingänge), zwei ToggleSwitches (4 Eingänge), 8 Buttons, zwei Paddleshifter.
      Die zwei Encoder werden als KlickEncoder verbaut.

      Damit ist das Board vollbestückt.
      Wenn nichts dazukommen soll, wie Kupplung oder weitere Buttons oder HatSwitches, dann ist alles gut
    • EmoJack schrieb:

      Ja und nein... ich mein.... jein :D
      Also was ich meinte: der Shifter ist ja nur ein Taster und ein Magnet. Der Rest ist Plastik bzw Luft. Und dann schraube ich noch eine Plastikwand (Shiftergehäuse) auf eine Platikwand (Lenkrad-Box).
      Wenn ich das integriere spare ich mir zum einen 1x Wandstärke der Gehäuse, ausserdem kann ich das Kabel vom Shifter direkt ins Gehäuse legen und evtl sogar den Shifter noch kompakter auslegen.

      Das Lenkradgehäuse ist voll, spätestens mit einem PCB, da hast du vollkommen recht. Da ist nichts mehr zu holen.
      Ich komme mal später darauf zurück, denke erstmal Interna und Anbindung abklären. Wenn danach noch Platz für den Shifter ist um so besser ;)


      patrick schrieb:

      Ich würde eigentlich nur ein offenes Gehäuse drucken und auf der Rückseite eine alu platte nehmen. 4 schrauben von der Frontplate zur Backplate und an der Aluplatte den Qr montieren.

      Wir brauchen ca 8.8x 5.5cm im Gehäuse platz für das USB-Board. Gehäuse höhe habe ich ca 4.5cm gedacht. Dann sollte genug platz für die Kabel usw.Sein
      So werde ichs auch lösen, ich hab mal mein Fanatec GT2 aufgemacht und geschaut wie das QR angebunden ist. Das ist ebenfalls auf ein 4 mm Blech geschraubt mit gebogenen 25 mm Abstandshaltern und die sind dann mit 4x M4 Senkkopf in der Frontplatte befestigt. Daran werde ich mich jetzt mal orientieren.



      Wegen der Platinen und der Verkabelung: Von der ganzen Hardware habe ich überhaupt keine Ahnung. Wäre es nicht besser die die damit Erfahrung haben sprechen sich mal untereinander ab was man da am besten nimmt?
    • genauso habe ich es mir vorgestellt <3 und so werde ich es auch bauen. :thumbsup:
      Sogar mit Fanatec QR. Den seltsamen Fanatec-Lockkreis bestimmt auch berücksichtigt?!
      Somit hätte ich gerne die Files mit diesem Stand. Danke Wolfram :prost:
      Umbau von Fanatec-Lenkrädern für Simucube, OSW und andere

      Karstens VPP-OldSchool mit echten 4 PS

      i5 8400 | Gigabyte Z370P D3 | 16GB DDR4 3000 | Palit GTX 1080ti | Oculus Rift CV1 mit Touch | Simucube - 20Nm Mige - 480W - Ioni Pro HC - diverse Rims | SRM-Adapter | motopc CST-GT-Pedale | motopc-Handbremse | Realteus ForceFeel - Popomassage | VPP-Rig - Umbau zum Plattformmover SFX100 mit Simfeedback | Win10 Pro 64bit

      Kein Support per PN oder Mail! Fragt bitte im Forum, dann haben alle was davon!
    • Neu

      Karsten Kremer schrieb:

      genauso habe ich es mir vorgestellt <3 und so werde ich es auch bauen. :thumbsup:
      Sogar mit Fanatec QR. Den seltsamen Fanatec-Lockkreis bestimmt auch berücksichtigt?!
      Somit hätte ich gerne die Files mit diesem Stand. Danke Wolfram :prost:
      Da würde ich mich anschließen...

      Wenn bei der Produktion/Auslasern der Front und Backplate Interesse besteht, könnte ich mich zur Verfügung stellen.

      Müsste dann nur nochmal erfragen was es ca. kosten wird.
    • Neu

      Karsten Kremer schrieb:

      genauso habe ich es mir vorgestellt <3 und so werde ich es auch bauen. :thumbsup:
      Sogar mit Fanatec QR. Den seltsamen Fanatec-Lockkreis bestimmt auch berücksichtigt?!
      Somit hätte ich gerne die Files mit diesem Stand. Danke Wolfram :prost:
      Jein, habe die Maße von meinem QR hier abgenommen, also 52 mm. Das QR was man einzeln kaufen kann scheint ja wieder einen anderen Lochkreis zu haben. Meinst du den? Hat da einer Maße?
      Die Daten sind noch nicht ganz fertig, muss noch das Gehäuse auf die Platten anpassen, Abstützungen für die Frontplatte konstruieren und vielleicht Anschraubpunkte für die Platine einfügen.


      Tormentor schrieb:

      Wolfram, könntest du die Buttonguards für mich auf 22mm/11mm/4mm vergrößern, und die Dateien hochladen? Wäre Klasse! Dankeschön!
      Dateien
      • bg.zip

        (563,83 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Neu

      Ne, ich nehme den QR von den normalen Lenkrädern. Also 52mm. Den bekommt man einzeln nur beim Support (mit triftigen Grund) oder bei SRM in GB.
      Ich sammle die aber und habe ausreichend für meine Projekte.

      Der Kaufbare, den Du oben zeigst ist nur für das McLaren Rim und völlig überteuert.

      Haltepunkte für die Platine? Für welche denn? Ich persönlich würde am liebsten auf den Bodnar mit Matrixboard gehen. Oder den Teensy LC, die habe ich da.

      Aber ich denke, dass jeder sowieso noch selber Kleinigkeiten anpassen muss, auch je nachdem welche Shifter genommen werden.
      Umbau von Fanatec-Lenkrädern für Simucube, OSW und andere

      Karstens VPP-OldSchool mit echten 4 PS

      i5 8400 | Gigabyte Z370P D3 | 16GB DDR4 3000 | Palit GTX 1080ti | Oculus Rift CV1 mit Touch | Simucube - 20Nm Mige - 480W - Ioni Pro HC - diverse Rims | SRM-Adapter | motopc CST-GT-Pedale | motopc-Handbremse | Realteus ForceFeel - Popomassage | VPP-Rig - Umbau zum Plattformmover SFX100 mit Simfeedback | Win10 Pro 64bit

      Kein Support per PN oder Mail! Fragt bitte im Forum, dann haben alle was davon!