Wagen schleudert im Zeitrennen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wagen schleudert im Zeitrennen

      Hallo,

      ich habe im Zeitrennen immer wieder das Problem, dass der Wagen m.M.n. schon beim kleinsten Augenzwinkern aus der Kurve fliegt, und zwar in die Kurve rein. Dabei brauche ich in der Kurve nicht mal bremsen oder Gas geben und fliege schon raus.

      Strecke: Autodromo Nationale Monza GP
      Gt3-Klasse - Porsche 911 GT3 R
      Setup geladen von Kramarsky Alexander (1. Platz der Fahrzeugwahl)

      Was ich nicht verstehe (ich fahre ja kaum Zeitrennen): Die Traktionskontrolle im Zeitrennen ist ja deaktiviert. Ich bin genau den gleichn Wagen mit dem Setup von Kramarsky gefahren. Als Ghost nahm er die Kurven wie nichts, während bei mir langsam noch viel zu schnell war. Sprich, trotz grüner Ideallinie war ich oft noch viel zu schnell und flog innen in die Kurve rein. Solche Probleme habe ich nicht, wenn ESP, ASP, und Traktion an sind, klar.
      Aber wie ist das möglich? Kann das vielleicht sein, dass andere Einstellungen nicht passen, oder nicht zum Setup? Ist das Setup für mein lenkrad (Logi Momo Racing Wheel Force Feedback) nicht geeignet?

      Da kann doch was nicht passen, wenn ich das Lenkrad mit Samthandschuhen anfassen muss und das Auto durch die Kurve tragen muss, und bloß nicht das Auto falsch ansehen, während der Gegner da so durchzieht, oder?
    • Könnte es sein, das der Setupeigentümer die Strecke mit Pad gefahren ist und dieses Setup dann auf dem Lenkrad zu ruppig ist ?

      In den Telemetriedaten kann man ja in der Box schon Lenkausschlag etc einsehen, könnte ja sein das er die Lenkübersetzung sehr klein fährt und das auf dem Lenkrad bei dir den Arbeitsweg so minimiert, das du deshalb Probleme bekommst?

      Fahr doch mal ein Standard Setup und schau ob das ´Problem´dann weg ist.
    • Das mag jetzt hart klingen...aber vllt. ist dieses absolute Hot-Lap-Setup noch zu schwer für dich oder wird es vllt. auch immer bleiben, weil dein Fahrstil nicht dazu passt und du ihn vllt. auch nicht entsprechend anpassen kannst. Nur weil da einer damit die Top-Zeit fährt, heißt das noch lange nicht, dass das Setup gut, stabil oder einfach zu fahren ist.
    • sickhead racing schrieb:

      weil dein Fahrstil nicht dazu passt
      Das ist sowieso etwas, was man nicht oft genug betonen kann. Fahrstile sind so unterschiedlich, da passen Setups, die bei anderen super funktionieren, für einen selbst oftmals so gar nicht.

      Ich erinnere mich noch an so ein "super" Setup von @Riedle09, mit dem viele hier im Forum im Ferrari 355 Challenge super zurecht kamen und ich jede zweite Kurve neben der Strecke stand...
      Umgekehrt kommen einige mit meinen Setups gar nicht zurecht, obwohl ich damit perfekt am Limit fahren kann.
      Kurzum: Am schnellsten wirst du wahrscheinlich mit einem eigenen Setup sein, das auch deinem eigenen Fahrstil entspricht.
      a.k.a. "Häuptling schnelle Socke"
    • Bona schrieb:

      Die Traktionskontrolle im Zeitrennen ist ja deaktiviert.
      Nein, zumindest auf der PS4 hat man die authentischen Fahrhilfen zur Verfügung. Ich kann mir nicht vorstellen dass es am PC anders ist! Also hast du beim GT3-Porsche ABS und Traktionskontrolle zur Verfügung. Versuche die mal einzuschalten, falls es tatsächlich deaktiviert ist!
    • Wenn es aber tatsächlich ein Problem bei Kurveneinfahrt ist, wird die TC wohl am wenigsten damit zu tun haben. Je nach dem ob es schnelle oder langsame Kurven sind, liegt es viel eher an Aero, Diff oder Bremsbalance
    • sickhead racing schrieb:

      Wenn es aber tatsächlich ein Problem bei Kurveneinfahrt ist, wird die TC wohl am wenigsten damit zu tun haben. Je nach dem ob es schnelle oder langsame Kurven sind, liegt es viel eher an Aero, Diff oder Bremsbalance
      Ist mir klar! ;)
      Mir ging es nur um die Aussage dass TKS im Zeitfahren deaktiviert ist!
      Ansonsten haben Nils, Christian und du absolut Recht! :ja:
    • wenn mal jemand aus der PC Fraktion das Setup hier einstellen würde, könnte der ein oder andere vlt. hilfestellung geben. Bisher haben ja nur Playsie Nutzer geantwortet :)
    • Ok, ich versuche es mal ohne Zitate am Stück:

      1. Also angezeigt wird mir zumindest, dass es sich beim Setup um einen Spieler mit Lenkrad handelt. Darauf achte ich schon, dass ich den besten Spieler mit Lenkrad auswähle.

      2. Also ich spiele die PC-Version

      3. Ich weiß nicht, warum ich da nicht selbst auf die Idee gekommen bin, das Setup mal auf Locker oder Stabil zu fahren, auf Stabil geht es auf jeden Fall gut!
      Wahrscheinlich blendete ich das deshalb aus, weil es für mich hätte "funktionieren müssen", da es sich ja um ein "Lenkrad-Setup" handelt.
      Die ganze Zeit sagte ich mir ja, "damit kann kein Mensch fahren! Da MUSS was falsch sein und es kann nicht am Setup selbst liegen, wenn es doch bei anderen funktioniert"

      4. Ich hoffe, es ist kein Missverständnis: Auf dem Tacho das unterste Symbol mit einem Ausrufezeichen in einem Dreieck umrundet von einem Pfeil ist deaktiviert. Bisher hielt ich das immer für die TK, nicht für das ESP, ESP ist für mich das oberste Symbol. Ist diese Aussage etwa falsch? Hoffentlich nicht, sonst tut es mir leid ;)

      5. Vom Erstellen eigener Setups habe ich leider absolut keine Ahnung. Wewnn es da gute Tipps gibt, wie man da vorgeht, nehme ich sie gerne an. Oder mal ein gutes Setup von dem besten Spieler nehmen und daran rumprobieren (immerhin steht ja angegeben, was welche Einstellung macht, insofern ich das verstehe, was auch nicht immer leicht ist)

      6. Was mir gerade noch einfällt, wegen dem fahrstil: in der Realität ist es ja so, dass man beim Schleudern oft die Kupplung bedienen soll. kann es womöglich sein, dass der Spieler genau das in kurven macht und deshalb so ein für mich "instabiles" Setup nutzt? Ich habe nämlich kein Kupplungs-Pedal!
    • Danke.

      Aus welchen Gründen auch immer kann ich die Einstellungen nicht vollständig so einstellen. Wahrscheinlich liegt es dann an der PS-Version, oder? Anders kann ich es mir nicht erklären. Es handelt sich um mehrere Werte, bei denen ich entweder nicht höher oder nicht niedriger einstellen kann.
      nachdem ich alles eingestellt hatte, was ging und soweit es ging, probierte ich es nochmal, die noch nicht korrekten Werte (mit dem Hintergrundgedanken, dass andere Werte erst eingestellt werden müssen, bevor man weiter "schrauben" kann) einzustellen, aber nein.

      Jedenfalls fährt der Wagen sich etwas besser als das von meinem "Kramarsky-Setup", aber schon noch unkontrolliert in den schnelleren Kurven. Sprich, bei schlankeren Kurven, welche man schneller fahren könnte, neigt der Wagen hinten auszubrechen und der Wagen knallt ins Kurveninnere. Scharfe Kurven lassen sich recht gut fahren bei langsamer Geschwindigkeit. Das Bremsen dauert gefühlt recht lange (wobei dieser Porsche glaube ich sowieso eine größere Bremsverzögerung hat)

      Als Anhang habe ich nun noch das Setup von Kramarsky fotografiert, mit dem es bei mir absolut nicht geht.
      Bilder
      • 20190113202042_1.jpg

        509,88 kB, 1.920×1.080, 23 mal angesehen
      • 20190113202043_1.jpg

        482,09 kB, 1.920×1.080, 24 mal angesehen
      • 20190113202050_1.jpg

        516,69 kB, 1.920×1.080, 21 mal angesehen
      • 20190113202056_1.jpg

        526,1 kB, 1.920×1.080, 20 mal angesehen
      • 20190113202101_1.jpg

        587,33 kB, 1.920×1.080, 17 mal angesehen
      • 20190113202110_1.jpg

        553,43 kB, 1.920×1.080, 18 mal angesehen
    • Wie schon öfter hier erwähnt, Setups kopieren bringt dir gar nichts. Langsam aber sicher muss man versuchen die Setup-Auswirkungen zu verstehen. Schau mal zB. hier: Extremes Übersteuern in Hockenheim und blende aus welche Strecke und welches Auto.

      Vor allem verstehe ich nicht warum du Setup ziehst bevor du überhaupt weiß wie der sich ohne fährt, du musst doch erstmal merken was dich überhaupt stört bzw. einen Standardwert zum Vergleich (Zeiten, Haftung etc.) haben?
    • Edit am Anfang für alle:
      Das Setup von Kramarsky, welches ich ja auch mit Screenshots versehen habe: Im Privaten test funktioniert es und der Wagen bricht nicht aus! Das habe ich mir auch gedacht. Warum: Die unterste Kontrollleuchte (ESP, ABS, TK) leuchtet im Privaten Test! Im Zeitrennen ja nicht. Das ist das, was ich meinte, wo der Wurm drin ist.

      Roland Horn schrieb:

      Vor allem verstehe ich nicht warum du Setup ziehst bevor du überhaupt weiß wie der sich ohne fährt, du musst doch erstmal merken was dich überhaupt stört bzw. einen Standardwert zum Vergleich (Zeiten, Haftung etc.) haben?
      So ganz ist es aber nicht der Fall!
      I.d.R. fahre ich alle Fahrzeuge alle auf locker, auf Stabil, wenn ich mir nicht sicher bin, oder sie schwerer in der Kurve sind.
      Zum einen bin ich die gesamte GT3-Klasse mehrmals ganz normal über die üblichen Online-Lobbys gefahren, stabil sowie locker, wie erwähnt.

      Nun war es in dem Fall aber so, dass ich mit einem bekannten PC2-Spieler gefahren bin - Monza. Er den 911, ich den BMW M6 aus der GT3-Klasse.
      Da es für diesen Mitspieler unüblich war, (so weit) vorzulegen und der BMW immerhin auch 20 PS mehr drauf hat (gut, der Porsche ist um 0,1 sek. schneller von 0 auf 100) fragte ich ihn, ob er ein eigenes Setup hat, was er bejahte.
      Eben weil ich das eigentliche Fahrverhalten vom 911er GT3 grob kenne und der sich recht gut fahren lässt, habe ich in diesem Fall darauf verzichtet, nochmal erst auf "Locker" zu fahren.
      Dadurch, dass der Mitspieler plötzlich anders fuhr, als man es von ihm kennt, habe ich mir sofort gedacht, dass ich mit dem lockeren Setup nicht weit kommen werde.
      Gut, man hätte letztendlich vielleicht nochmal ein Rennen starten können, bei dem er weiter sein Setup fährt und ich den gleichen Wagen mit lockerem Setup, ob er auch dann noch diesen Vorsprung hat, wofür ich hätte wetten können.
      Da er aber weiter gewertete rennen fuhr, ließ ich das unter den Tisch fallen und ging ins Zeitrennen, um es sofort mit dem Setup des besten Spielers mit Lenkrad zu probieren, da ich nicht wüsste, dass Spieler von einem Tag auf den anderen so dermaßen besser fährt. Und deshalb sagte ich mir "da passt was nicht, das muss ich jetzt testen, direkt mit dem Wagen und erstelltem Setup"

      Naja, das zum Hintergrund. Es handelt sich hier also nicht um ein einfaches "Ach ich kenne und kann nichts" ohne Hintergrund in dem Sinne. Ich kenne die alte Art des Fahrstils vom Mitfahrer. Die plötzliche Änderung hat dann dazu geführt.

      Gut, zu den Setups:
      Ich hatte mich mehr oder weniger mal an einen kommentar von jemandem zur Guide-Bibel gehalten: "Finger weg vom Setup, wenn du nicht möglichst gleichmäßig Runde für Runde äöhnliche zeiten fährst" im wörtlichen Sinne.
      Also bin ich immer schön auf locker und stabil gefahren. Wenn da mal jemand richtig gut unterwegs war im multiplayer, habe ich nach seinem Setup gefragt, bin es gefahren und das funktionierte und ich kam klar! Ansonsten ließ ich die Finger davon weg, es sei denn, ein guter Mitfahrer von mir sagte mir, den oder den Wert zu ändern. Dann war das prima.
      Inzwischen komme ich aber tatsächlich dahin, dass ich merke, dass es Zeit wird, mich mit Setups zu beschäftigen, da ich mehr oder weniger ähnliche Zeiten fahre.
      Was bedeutet das? Ich sollte mir so langsam mal diese Guide-Bibel vornehmen?!
      Lerne ich das denn durch sie alles, wann ich was um etwa wie viel einstellen muss (abgesehen von der nachher steigenden Erfahrung, ob nun nur ein klein wenig oder etwas mehr)?
    • Bona schrieb:

      Im Privaten test funktioniert es und der Wagen bricht nicht aus! Das habe ich mir auch gedacht. Warum: Die unterste Kontrollleuchte (ESP, ABS, TK) leuchtet im Privaten Test! Im Zeitrennen ja nicht. Das ist das, was ich meinte, wo der Wurm drin ist.
      Ich gehe mal davon aus, dass du den großen Drehzahlmesser im HUD meinst, indem du auch Geschwindigkeit, Gang und Tankinhalt angezeigt bekommst. Da ist auf der rechten Seite oben TK, in der mitte ABS und unten Stabilitätsprogram.
      Im Zeitfahren dürften nur die oberen 2 leuchten, da der Porsche kein Stabilitätsprogram hat. Wenn die Leuchte im privaten Test leuchtet, dann hast du in den Optionen wohl alle Fahrhilfen erlaubt!? Deshalb ist das Auto für dich vielleicht im privaten Test "fahrbarer".
      Ich empfehle dir in den Optionen die Fahrhilfen auf authentisch zu stellen, dann hast du nur das, was das Auto auch wirklich an Fahrhilfen hat zur Verfügung. So werden auch die ganzen Events hier im Forum gefahren!
      Außerdem, lass die Finger von den Setups aus dem Leaderboard, wenn du ein stabiles Auto fahren möchtest. Die Setups sind auf nur eine schnelle Runde getrimmt, vor allem in Monza. Da reicht es in der Regel nicht nur den Abtrieb etwas höher zu stellen.
      Die meissten GT3s lassen sich mit etwas Übung recht flott mit dem Standard-Setup bewegen, vor allem brauchst du kein ESP. ;)
      Wenn der GT3 beim Durchrollen oder Anbremsen einer Kurve ausbricht, stelle den Wert der Motorbremse ziemlich hoch (weniger Motorbremse) und schau dass die Bremsbalance bei ca 60/40 liegt. Mehr brauchst du am Anfang an den Standard-Setups nicht zu verstellen!
    • daniel5775 schrieb:

      Bona schrieb:

      Im Privaten test funktioniert es und der Wagen bricht nicht aus! Das habe ich mir auch gedacht. Warum: Die unterste Kontrollleuchte (ESP, ABS, TK) leuchtet im Privaten Test! Im Zeitrennen ja nicht. Das ist das, was ich meinte, wo der Wurm drin ist.
      Ich gehe mal davon aus, dass du den großen Drehzahlmesser im HUD meinst, indem du auch Geschwindigkeit, Gang und Tankinhalt angezeigt bekommst. Da ist auf der rechten Seite oben TK, in der mitte ABS und unten Stabilitätsprogram.

      Korrekt, die Leuchten im HUD sind gemeint. Dann hatte ich tatsächlich die Leuchten ESP und TK vertauscht... ok... ;)


      daniel5775 schrieb:

      Wenn die Leuchte im privaten Test leuchtet, dann hast du in den Optionen wohl alle Fahrhilfen erlaubt!? Deshalb ist das Auto für dich vielleicht im privaten Test "fahrbarer".Ich empfehle dir in den Optionen die Fahrhilfen auf authentisch zu stellen, dann hast du nur das, was das Auto auch wirklich an Fahrhilfen hat zur Verfügung. So werden auch die ganzen Events hier im Forum gefahren!
      Außerdem, lass die Finger von den Setups aus dem Leaderboard, wenn du ein stabiles Auto fahren möchtest. Die Setups sind auf nur eine schnelle Runde getrimmt, vor allem in Monza. Da reicht es in der Regel nicht nur den Abtrieb etwas höher zu stellen.
      Die meissten GT3s lassen sich mit etwas Übung recht flott mit dem Standard-Setup bewegen, vor allem brauchst du kein ESP. ;)
      Wenn der GT3 beim Durchrollen oder Anbremsen einer Kurve ausbricht, stelle den Wert der Motorbremse ziemlich hoch (weniger Motorbremse) und schau dass die Bremsbalance bei ca 60/40 liegt. Mehr brauchst du am Anfang an den Standard-Setups nicht zu verstellen!

      Gut, dann stelle ich die Fahrhilfen mal auf authentisch. Ist nur dann blöd, wenn in normalen Online-Rennen die anderen alle Fahrhilfen haben. Ansonsten muss ich ggf. wieder umstellen, bis ich mich dran gewöhnt habe und das Fahren mit authentischen Fahrhilfen in angepassten Rennen übe.

      Das mit der Motorbremse merke ich mir mal. Nur, wenn ich sowieso alles auf locker und stabil fahre, dann passt das ja soweit, dass der Wagen i.d.R. nicht ausbricht.
      Ich glaube ich hatte das ein oder zwei mal nur, dass der Wagen plötzlich auf Stabil sogar ausbrach. Ich weiß leider nur nicht mehr genau, was das war, irgendeine Einstellung, die abgeschaltet war.

      Aber wegen Setups nochmal: Jetzt sagst du ja, mehr als die Motorbremse brauche ich (erstmal) nicht zu verstellen, Roland Horn sagt eher Gegenteiliges.
      Wann und wie fange ich denn an damit? Ich meine, ich fahre jetzt seit knapp einem jahr glaube ich, allerdings nicht vollständig durchgehend, ich spiele noch andere Spiele zwischendurch, habe 727 Online-Rennen hinter mir, die Karriere vollständig durch, die ich aber nicht wirklich mitzähle.
      Da es ja mit allen fahrhilfen gut klappt, dachte ich ja schon hin und wieder daran, so laaaaangsam setupmäßig was zu machen, da ich merke, dass immer mehr andere Spieler einem überlegen sind und auf nachfrage von mir mit eigenem Setup fahren, oder vom erstplatierten dieser Strecke mit dem Wagen das Setup entnommen haben. Das hat beim AMG GT3 (Strecke wieß ich nicht mehr) auch gut geklappt, welches dann übernommen hatte.

      Bis zu einer Antwort fahre ich erstmal locker weiter aber nur auf authentische Fahrhilfen :)
    • Bona schrieb:



      Aber wegen Setups nochmal: Jetzt sagst du ja, mehr als die Motorbremse brauche ich (erstmal) nicht zu verstellen, Roland Horn sagt eher Gegenteiliges.

      Echt? Wann und wo das denn?

      In der Regel fahren bei den Turnieren alle mit authentischen Fahrhilfen, das geht hier schon beim Rookie Cup los.
    • Roland Horn schrieb:

      Bona schrieb:

      Aber wegen Setups nochmal: Jetzt sagst du ja, mehr als die Motorbremse brauche ich (erstmal) nicht zu verstellen, Roland Horn sagt eher Gegenteiliges.
      Echt? Wann und wo das denn?

      In der Regel fahren bei den Turnieren alle mit authentischen Fahrhilfen, das geht hier schon beim Rookie Cup los.

      Oh, da hat sich ein Fehler eingeschlichen, entschuldige. Ich hatte vorher geschrieben, dass ja Daniel erstmal von den Setups abrät und nur die Motorbremse ermpfiehlt zu ändern, und du meintest zuvor, dass es mal Zeit ist, sich mit dem Setup zu beschäftigen, bzw. die Auswirkungen zu verstehen. Da hatte ich nochmal was am Text geändert und dann so stehen gelassen, das war keine Absicht.

      Wobei ein Gegenteil wäre es ja nicht mal, da "Setup-Auswirkungen verstehen" und Setups "praktisch umsetzen" auch wieder zwei paar Schuhe sind. X/
    • Bona schrieb:

      Aus welchen Gründen auch immer kann ich die Einstellungen nicht vollständig so einstellen
      Ich hab das mal auf der PS4 probiert und ja man kann die Werte für Sturzwinkel, Federrate und Stossdämpfer nicht mehr so einstellen wie auf dem von mir geposteten Video. Scheint mit einem der letzten Updates geändert worden sein. Sorry ich hab das gestern vor dem posten nicht überprüft.
      Hab aber mal die Werte soweit wie möglich übernommen und muss sagen fährt sich ganz passabel der Porsche mit authentischen Fahrhilfen.
    • Generell kann man wirklich nur empfehlen, mit authentischen Hilfen zu fahren und vllt. auch bei Fahrzeugen, die das bieten, die Stabilitätskontrolle trotzdem aus zu machen. Gerade die verfälscht so manches Setup total...z.B. könnte es sein, dass ein Fahrzeug mit viel zu wenig Flügel hinten, bei der Einfahrt in eine Highspeedkurve ausbrechen muss / würde, die Stabilitätskontrolle dir jedoch den Arsch rettet und du nur daher die Kurve nehmen kannst. Auf diese Weise wird man nie ein Setup einschätzen oder sinnvoll ändern können.
      Erinnere mich noch an den ersten Audi TT. Der hatte ja am Anfang auch diesen Flügel hinten nicht und auch kein ESP als Serie. Der konnte nämlich auch rein aerodynamisch keine schnellen Kurven fahren, Heck wurde zu leicht. Laut Audi reichte der Flügel alleine um es zu beheben, das ESP gabs damals bei der Nachrüstung als doppelten Boden dazu. Habe einen Bekannten, der damals den Flügel doof fand und dann wohl nur das ESP hat nachrüsten lassen bei der Rückrufaktion. Letztendlich fuhr der dann auch eine Karre, die technisch / physikalisch "Mist" war, wo das ESP das jedoch "regelte"...etwas OT aber vllt. kapiert man ja was ich meine.
    • Ich misch mich hier auch mal mit ein.

      Es ist nicht verkehrt auch setups von anderen zu testen. Manchmal passen die einem ja auch. Aber generell ist es immer noch am besten sein eigenes setup zu bauen wenn man soweit ist. Ab am anfang sollte das lockere bzw. Stabile setup ausreichen.

      Was die Fahrhilfen angeht würde ich dir empfehlen so wenig wie möglich davon zu nutzen. Ich benutze bei den gt3 nur die abs und die auf niedrig. Rest ist alles aus.

      Wenn du dann mehrere Runden ohne dreher und mit ähnlichen zeiten fährst, kannst du schauen was dich stört und das dan versuchen schrittweise über das setup zu neutralisieren.

      Irgendwann wirst du feststellen das es gewissen Einstellungen gibt die du schon von anfang an auf deine Vorlieben einstellen kannst.

      Gruß me on race