Zeigt her eure Affinität

    • pCARS 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zeigt her eure Affinität

      Project CARS 2 wird in diesen Tagen ein Jahr alt - das ist doch sicherlich Anlass genug, zu schauen, was und wo ihr in den vergangenen 12 Monaten am meisten gefahren seid! 8o Hierzu bietet die "Affinität" einen guten Einblick.

      Aber sind die Fahrzeuge und Strecken, die ihr am häufigsten gefahren seid, auch eure Lieblinge? Oder sind eure Lieblingsstrecken & Fahrzeuge insgeheim andere, und ihr konntet sie aufgrund verschiedener Umstände einfach noch nicht ausgiebig genug fahren? Welche Geschichte steckt dann aber hinter euren am meisten gefahrenen Strecken & Fahrzeugen, und wie kam das zustande? :popcorn:

      Ich mache mal den Anfang mit meiner "Affinität" und der Geschichte dahinter:

      Spielzeit: 6 Tage, 10 Stunden und 31 Minuten

      Affinität nach Entfernung:

      Affinität nach gespielter Zeit:


      Fahrzeuge:
      • Renault 5 Maxi Turbo: Dieses Fahrzeug steht zu Recht in beiden Betrachtungsweisen ganz oben. Es ist mein absolutes Lieblingsfahrzeug, allerdings nicht als Rallycross Fahrzeug, sondern als umgebautes Cup Fahrzeug auf der Rundstrecke. Hier wird der R5 auch in regelmäßigen Events eingesetzt und konnte so während der Setupentwicklung, Trainingssessions und natürlich der Rennen selbst Kilometer sammeln. Zusätzliche Kilometer kamen aber auch durch den Einsatz im Rallycross auf den Tacho, wenngleich bei weitem nicht so viele.
      • Porsche 911 GT1-98: Das Fahrzeug steht durch die Anfangszeit in Project CARS 2 so weit oben. Ich würde ihn nun nicht unbedingt als mein zweitliebstes Fahrzeug beschreiben, aber er ist für mich einer der schönsten Rennwagen, die je gebaut wurden. Daher kam er auch als Dienstfahrzeug in der ersten Meisterschaft in Project CARS 2 zum Einsatz - einer GT1 Meisterschaft. Diese Einsätze lassen ihn immer noch so weit oben stehen.
      • Toyota TS050 Hybrid: Tja - eine tragische Geschichte. Die Technik der LMP1 Hybriden fasziniert mich extrem, und als zunächst der DLC ershcien und dann das 2,4h Rennen von Le Mans hier im Sommer anstand, war ich voll motiviert, das Rennen zu gewinnen. Also investierte ich viel Zeit in Tests, Probefahrten, das Verstehen der Technik und die Vorbereitung auf das Rennen. Im Rennen selbst war dann allerdings auf dem Dach liegend in Runde 1 Schluss. Und trotzdem steht der Wagen hier nach Kilometern auf Platz 3. Verrückt.
      • Olsbergs MSE RX Supercar Lite: Auch ein Auto, das zurecht in der Rangliste nach Zeit auftaucht! Wie sicherlich viele wissen, verbringe ich die meisten Rennen im Rallycross und die RX Mini Series hat nun schon über 260 Rennen gesehen. Einige von ihnen fanden im Olsbergs RX Lite statt, das ein tolles Einstiegsauto für den Rallycross darstellt und eine Menge Spaß macht!
      • Was fehlt?
        • Mitsubishi Lancer Evo IX (RX Umbau): Noch sein ein Auto, das ich am liebsten entgegen seines ursprünglichen Einsatzzweckes benutze. Hier ist es aber so, dass der Evo IX mit einem Rallycross Setup zu meinem liebsten RX Fahrzeug avanciert ist! Und da RX meine liebste Disziplin ist, ist es definitiv auch eines meines Lieblingsfahrzeuge!
        • Nissan Fairlady 240ZG GTS-II: In das Auto habe ich mich schon in der Entwicklungszeit von Project CARS 2 verliebt! Nicht das schnellste Auto, aber eines, das sich wie kaum ein anderes am Limit bewegen, und sich dabei wunderbar ausbalancieren lässt! Fährt man ein wenig zu schnell in eine Kurve, lässt eines das Auto das spüren - aber nicht mit einer unabfangbaren Reaktion, sondern mit einem sanften Drift, und den netten Worten "versuch's noch einmal". Ein Fahrzeug, das einen Kurve für Kurve ein Grinsen in's Gesicht zaubern kann!
      Strecken:
      • Le Mans: Nunja, die Geschichte zu den 2,4h von Le Mans habe ich bereits erzählt. Hinzu kommt, dass Le Mans einen enormen Reiz auf mich ausübt und ich daher nun auch die "Historic Le Mans Series" im Forum starte. Ich würde die Strecke zwar nicht als meine absolute Lieblingsstrecke bezeichnen, aber sie hat durchaus ihre Berechtigung in der Liste und wird den Platz aufgrund der HLMS auch nicht so schnell hergeben.
      • Daytona International Speedway: Die am längsten nach Zeit gefahrene Strecke, und hier spielt sicherlich eine Rolle, dass meines Wissens alle Streckenvarianten gezählt werden. So wird die RX Variante an jedem RX Abend gefahren, inzwischen also schon 25 Mal. Zum anderen haben hier bereits einige tolle Funevents und ein Rennen der GT1 Meisterschaft stattgefunden, sodass ich auf dem Road Course zahlreiche Kilometer sammeln konnte. Auch diese Strecke ist zwar nicht mein absoluter Favorit, hat sich aber ebenfalls ihren Platz in der Affinität verdient.
      • Dubai Autodrome: Meine Teststrecke der Wahl! Hier gibt es lange Geraden, langezogene Kurven, enger werdende Kurven, überhöhte Kurven, Lastwechsel, Spitzkehren - und einen unvergleichlichen Flow, wenn man die Strecke kennengelernt hat! Basissetups für meine Meisterschaftsfahrzeuge erstelle ich daher am liebsten in Dubai, und das macht sich in der Affinität bemerkbar.
      • Was fehlt?:
        • Bannochbrae: Meine absolute Lieblingsstrecke! Nirgendo fahre ich lieber als bei Maggie und den schottischen Schafen. Die Strecke verzeiht keine Fehler, ist aber wunderschön und extrem herausfordernd. Dafür gibt sie einem so viel zurück, wenn man sie denn meistert, dass mir in diesem Augenblick einfällt, hier wieder einmal ein Rennen ausrichten zu müssen.
        • Wildcrest: Meine Lieblingsstrecke, was Rallycross anbelangt! Auch diese Strecke hat einen tollen Flow, verschiedene Untergründe und einen obligatorischen großen Sprung. Bezeichnend, dass meine beiden Lieblingsstrecken Fantasiestrecken sind - aber hier hat SMS wirklich einen überragenden Job gemacht.


      Ich habe also den Anfang gemacht. Aber wie sieht es bei euch nach einem Jahr Project CARS 2 aus? Hier kommen sicherlich ganz unterschiedliche Affinitäten zum Vorschein! :popcorn:
      a.k.a. "Häuptling schnelle Socke"
    • Neu

      Tolle Sache Christian ,
      Ich schalte nun mal meine PS4 an und werde ebenfalls mal meinen Lebenslauf SIM Racing schreiben .

      Bis gleich :lol: :prost:
      ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.
    • Neu

      Hier mal meine Affinität ..

      Angefangen hat bei mir alles Weihnachten letzten Jahres ... ich bekam von meinem kleinen Bruder ein Game geschenkt ( GT Sport ) danach stand im Wohnzimmer seine alte PS4 ...
      Ich hatte bis zu dem Zeitpunkt , dass letzte mal an der PS1 gespielt .. ist also Ewigkeiten her ...
      paar Tage später , bekam ich ne WhatsApp von meinem „Cousin“ ( seine Mutter ist meine Cousine ) und wir zockten zusammen.. es folgte eins nach dem anderen ... natürlich wusste ich das ein Lenkrad her musste .. Marco erzählte mir dabei immer von PC2 .. meinte aber das Game ist mit nem Lenkrad wesentlich besser zu Händeln, als mit nem Controller .. Klaus hatte ein T300 und meinte dann ich kann gern bei ihm mal ne Probefahrt absolvieren .. so kam es , dass ich natürlich kurze Zeit später ein Lenkrad orderte und sein altes „Rack“ übernahm da er auf einen Playseat umstieg .

      Ich fand PC2 mit Patch 3 ehrlich gesagt nicht wirklich doll .. eher bescheiden .. dann kam der Mega große Patch 4 und danach war ich „infiziert“ ...

      Ich fuhr die ersten Rennen mit , welche Dominik und Marco organisierten ( Fun Cup ) und merkte .. wenn du konkurrenzfähig sein willst .. musst du üben üben üben üben ...


      Da alte Porsche mein Leben waren bzw. sind dazu der passende DLC kam .. war ich verliebt und richtig angetan ....

      Ich machte ein Upgrade vom Equipment :
      Frühjahr : PS4 pro , Sommer : Fanatec CSL mit V3 i Pedale , Wechsel von Full HD 55“ auf UHD 65“


      So genug ausgeholt , also zum wesentlichen..


      Nordschleife :
      Sie ist ne gute Stunde von mir entfernt ..
      befahren hab ich sie auch schon öfters .. aber eher im „Profi lizensfreien Bereich“ und absoluten Hobby.. oder wie man sagt Amateurmotorsport .
      Da ich die Strecke liebe und auch real kenne , war hier halt nur der Umstieg vom realen aufs virtuelle zu üben . Was mir aber langsam immer mehr gelingt .
      So nahm ich dann an einigen Events Teil und übte hier meinen Umstieg von real aufs virtuelle .


      Spa:
      Wenn man Porsche mag und lebt bzw liebt .. kommt man nicht um Spa drumherum .. gerade die Eau Rouge etc.. machen die Strecke aus ..
      Somit sammelte ich hier in meiner Freizeit meine virtuellen Kilometer .

      Sugo :
      Ich bin mir nicht mehr sicher , welcher Event es für das Forum war wo ich trainierte ( glaube BVR-Contest ) und stimmte da die rote Sau ab und gewöhnte mich ans Fahrzeug..


      Porsche RSR:
      Wie bereits erwähnt , ich mag die alten .. und kenne sie .. die Umsetzung finde ich absolut akzeptabel und es ist mein Freizeit Fun-Racer ..
      Als es dann hieß : er kommt in den Fixes Cup auf der NOS , hieß es für mich .. den zeigst es jetzt aber mal .. ich übte übte übte und was damals machbar war und schaffte es den schnellsten am Hintern zu kleben ...
      da es ein Fun Racer ist und ich das Auto liebe , bin ich mit dem guten immer noch unterwegs .


      Renault Megane V6 :
      Auslöser war hier auch der fixed Cup und ich musste mich an dieses Fahrzeg gewöhnen und kam absolut nicht damit parat .. ich absolvierte damit um beim Cup nicht nach der Ersten Runde auszuscheiden die Kilometer nur auf der NOS . Dies führte dazu , dass ich mich in der Top 10 wiederfand und das Ding von mir aus heil über die Strecke brachte .


      Porsche 919 Hybrid :
      Ich hab der LMP1 vorher keine Beachtung geschenkt , bis dann im Real-life etwas von Timo Berhard / NOS Rekordversuch las ..
      Ich hatte Zeit und setze mich mal hin und wollte mal schauen : wie fährt sich denn sowas ?! Tja und ich muss sagen : richtig Weltklasse und absolut Hammer . Somit gab es hier einen weiteren Favortien ..


      Porsche 911 GT3 R:
      Er ist noch nicht in der Top3 wird aber kommen und definitiv den Platz vom Renault ersetzen . Ich habe ihn mir passend für die NOS abgestimmt und nach meinem Spa Event wird er ausgiebig dort benutzt und der 919 Hybrid geht in den Ruhestand .
      Bilder
      • F350DEF4-3C22-4AB2-B02B-0064E22D6038.jpeg

        222,89 kB, 1.125×812, 41 mal angesehen
      • 001D44F6-7851-445D-A051-B20EAA49C1E5.jpeg

        196,51 kB, 1.125×680, 24 mal angesehen
      ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.
    • Meine Affinität

      Neu

      So, ich mache dann mal weiter.





      Ich fange mal bei der Lieblingsklasse an. Die richtet sich scheinbar nur danach, wie oft man in einer Lobby mit einem der Fahrzeuge war. Nur so ist es zu erklären, warum da bei mir GT3 steht. Ich bin GT3 nur in den ersten pCARS-2-Tagen zum testen gefahren und danach fast nie wieder. Mal bei einem Langstreckenrennen noch. Dazu kommt, dass mein Vater viel GT3 gefahren ist, als er bei mir war und pCARS 2 gefahren ist :lol: .

      Fahrzeuge:
      • KTM X-Bow GT4: Sicher das Auto, das sich durch das ganze Jahr gezogen hat. Ich kriege die Einsätze fast gar nicht zusammen. Premiere war bei meiner Veranstaltung "Der Goldene Herbst" in Donington, wo ich mich gleich in das hässliche, schlecht klingende Auto verliebt habe. Auch, wenn das Rennen am Ende schlecht von mir war. Weiter ging es in Bratwurst, wo ich das Langstreckenrennen mit dem KTM gefahren bin. Konnte das Ding auf P2 stellen, hatte im Rennen dann leider zu viele Fehler, aber das lag sicher nicht am Auto. Der nächste Einsatz war in Spielberg bei den Spielberg Masters. Großartig die Qualifying-Runde im Windschatten von @MimTurbo, wodurch ich eine Fabelzeit (für mich) setzen konnte. Wenn man auf den Geraden Windschatten hat, ist der KTM eine Macht - denn in den Kurven und vor allem auf der Bremse dominiert er aufgrund seines geringen Gewichtes die GT4-Klasse. Auf der Geraden hat er natürlich ein Problem.
        Das Highlight im KTM war dann aber das 24h-Rennen auf dem Nürburgring, wo ich ohne Training und zum ersten Mal im neuen Rig den Sieg einfahren konnte. Die Art und Weise, wie ich mit diesem Auto über die Nordschleife fahren konnte, hatte ich noch nie erlebt. Einfach nur wie auf Schienen. Auf weiten Teilen der Strecke konnte ich aufgrund der Kurvenstärke sogar mit GT3s mitfahren. Auf der Döttinger Höhe, im Kesselchen und an anderen Stellen hat man natürlich das übliche Problem. Insgesamt aber sicher das Auto, in dem ich mich am wohlsten fühle.
      • Mercedes-AMG A45 SMS-R Touring: Dieses Auto bin ich in meiner ersten pCARS-2-Meisterschaft, der Tourenwagen-Weltmeisterschaft von Axel, gefahren. Da sich herausgestellt hat, dass der Renault überlegen in der TC-Klasse ist, ging es nur darum, die Markenkollegen zu schlagen. Das ist mir in der Gesamtwertung gelungen und ich wurde bester Mercedes. Danach habe ich allerdings nie wieder in diesem Auto gesessen.
      • Chevrolet Corvette C7.R: Ich habe in meiner gesamten pCARS-Karriere nur zwei Siege einfahren können und das waren nur Klassensiege. Einer war im KTM am Ring, der andere in der GTE-Corvette in Zhuhai. Dank @timo199_ hatte ich ein tolles Setup und habe sehr von den Problemen der Konkurrenz profitiert.
        Inzwischen ist die WEC gestartet und ich bin wieder mit der Corvette am Start. Ich mag das Auto sehr, spätestens in Spa kam ich gut zurecht. Ich freue mich auf die weiteren Rennen der WEC, auch, wenn ich da noch neue Strecken lernen muss.
      • Was fehlt?
        • Schwer zu sagen. Da ich seit letztem November zeitlich deutlich mehr eingeschränkt bin, habe ich kaum Zeit, etwas anderes zu fahren als die Events, an denen ich teilnehme. Daher spiegelt die gesamte Affinität nur wider, was ich an Veranstaltungen so fahre. Rallycross müsste eben dazukommen, weil ich das gerne mache. Und dann gibt es noch Fahrzeuge, die toll sind, aber wozu ich einfach nicht kommt. Der Caterham Seven ist hier sicher zu nennen.
        • Der Gruppe A Nissan. Damit habe ich die Meisterschaft bestritten, aber hatte immer wieder große Probleme mit der Stabilität - wenn auch nicht so schlimm wie im Mercedes. Mit der Gruppe A stehe ich in pCARS 2 irgendwie auf Kriegsfuß.
      Strecken:
      • Spielberg: Aufgrund meiner Teilnahme an den Spielberg Masters und an anderen Rennen auf dieser Strecke, befindet sich diese Strecke auf P1. Ich mag sie auch wirklich sehr, weil es dort traditionell eng zugeht und das Feld nah beieinander ist.
      • Donington: Vor allem durch meine Veranstaltung "Der Goldene Herbst", auf die ich mich ganz gut vorbereitet hatte und die GT4s getestet hatte. Dazu noch eine Station im Rookie Cup. Ich liebe Donington - mit dem richtigen Auto eine der besten Strecken, die es gibt.
      • Bratwurst: Eine Hassliebe. Gerade im Ford Falcon hatte ich dort richtig zu leiden und auch im KTM hatte ich so manchen Unfall drin. Dennoch fasziniert mich die Strecke einfach und wenn es nicht die Nordschleife gäbe, würde ich sie für absolut verrückt halten. Ich habe das große Ziel, irgendwann dort mal ein gutes Rennen zu machen. Eine absolute Challenge meiner Ansicht nach und Respekt an jeden, der dort so gut fährt.
      • Was fehlt?
        • Natürlich die Nordschleife. Ich komme einfach nicht dazu, dort mal ein paar Runden zu drehen, wodruch es viel zu selten ist, dass ich da fahre. Leider, leider.
        • Wildcrest: Wie auch bei @Sessionerror ist Wildcrest meine Lieblings-RX-Strecke. Wenn man dort einmal den Rhythmus gefunden hat, geht es wie aus einem Guss. Theoretisch :whistling:
        • Zhuhai. Ich scheine einer der einzigen zu sein, der diese Strecke mag. Veranstaltungen finden dort leider nur sehr selten statt.
        • Brands Hatch Indy: Mag ich aus der Gran Turismo Zeit. Natürlich sehr kurz, aber dadurch kann man umso mehr an den einzelnen Kurven arbeiten. Gerade die erste Kurve finde ich toll, wenn auch anspruchsvoll.
      So, ich freue mich auf weitere Beiträge :popcorn:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von McWursTy ()

    • Neu

      Dann will ich auch einmal:




      Lieblingswagen die Ginetta GT5 steht da seit unserem Rookie-Cup und ist auch nicht so ganz falsch. Fahre ich immer noch sehr gerne die kleine :)

      Formula C und der Ford Cosssworth sind da noch aus der Anfangszeit gelistet in der ich sehr viel Zeit im Karrieremodus verbracht habe.

      Schade das man nicht von jedem Auto und jeder Strecke eine Uebersicht hat.

      Zu den Strecken
      Brands Hatch meine Haus-Strecke ... gebt mir ein neues Auto und ich fahre sofort nach Uk damit :)
      Danach dann aber sofort auf die NOS ... ich muss einfach mit jedem mir zur verfuegung gestelltem Auto mindestens einmal in der Eifel gefahren sein. :D
      An dritter Stelle der Mazda Raceway Laguna Seca ... die Strecke ist meine Hass Liebe ... ich muss immer wieder hin um mich am Korkenzieher zu aergern :)
      An vierter Stelle kommt dann Bratwurst der Panorama Berg da ist genauso wie auf dem Mazda Raceway

      gruss mario
    • Neu

      Da kann ich auch mit: Durch die vielen VVLN-Events auf der Nordschleife (hier als Nürburgring tituliert)hat sich bei mir natürlich ein klarer Favorit durchgesetzt. Bei den anderen Strecken bin ich selbst erstaunt:





      Bei den Autos bin ich wenig überrascht: Hier at die GTR-Endurance sowie VSL deutliche Spuren hinterlassen ^^

      i7 8700K + EVGA GTX1080 SC watercooled by alphacool - 16GB DDR4 3000 - Samsung 970 EVO m.2 - CSW 2.5 - DSD CSW-Buttonbox - 4k Triple - Samsung Odyssey HMD Mein YouTube-Kanal - Flens07 Videostream
    • Neu

      Hallo NOS Kollegen ...
      kann hier mal bitte jemand seine Affinität beisteuern ? Ich komme mir mit meinen 21K darauf irgendwie wie ein Außenseiter vor ...

      Besonders von gewissen 2 Personen , ich nenne mal keine Namen .. würde mich mal interessieren wieviele Kilometer sie da verbracht haben :evil:
      ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.
    • Neu

      Joa, bei mir eigentlich recht unspektakulär das ganze:

      Im Prinzip sind das bei den Autos die drei Rennserien, die ich bisher gefahren bin. Erste Rennserie war die Tourenwagensaison mit der A-Klasse. Mein erstes gefahrenes Rennen war lustigerweise mit Platz 4 mein bisher bestes Ergebnis bei einem Wertungslauf :lol: Ansonsten einfach ein gutes Auto, um das Spiel kennen zu lernen.
      Der CLK-LM war definitiv ein cooles Auto und die Rennserie hat mir super viel Spaß gemacht. GT1 ist einfach ne geniale Klasse!
      Und der Huracan war die GTR18 - mein erster Ausflug in die GT3 Klasse und neben dem Audi das einzige GT3 Fahrzeug, dass ich je gefahren bin. Muss aber sagen, dass ich mit der Klasse nie so richtig warm geworden bin und daher auch die GTR18-2 auslassen werde. Lieber ein paar kleine andere Ligen bzw als Gastfahrer.

      Was fehlt: sämtliche Vintage Fahrzeuge. Diese machen mir so viel Spaß, da aber die Auswahl an Rennserien recht gering ist, kommen da viel zu wenig km zusammen :(

      Strecken:
      Zolder: erstes Rennen der TCR, daher meine allerersten Stunden in diesem Spiel. Und seit dem auch meine Lieblingsstrecke (mit RedBull Ring zusammen). Daher vollkommen verdient auf Platz 1
      Silverstone verwirrt mich: bei den Stunden ist es nicht die Classic Variante. Da glaube ich eher, ich hab einfach mal vergessen den Rechner aus zu machen und war Stundenlang in einer Session. Bin ich kaum gefahren. Silverstone Classic hingegen war meine Teststrecke für die GT1, da hab ich viel Zeit mit allen Autos drauf verbracht und dann auch noch einen Stream mit allen Autos gemacht, daher auf Platz 2. Finde ich aber als Strecke nicht so cool, hatte sich eher so ergeben.
      Nürburgring: Naja, irgendwas muss ja auf Platz 3 sein :mrgreen:

      Was fehlt: RedBull Ring, ganz klar. Schöne Strecke, guter Flow, perfekte Länge. Bin allgemein kein so großer Fan von langen Strecken. Könnte einfach daran liegen dass ich nicht sonderlich gut bin und mich daher so schwer tue, lange Strecken gut hin zu bekommen. Da kommt dann schnell der Punkt, wo die Vorbereitungszeit einfach nicht mehr reicht, um mithalten zu können.

      Insgesamt nicht sonderlich überraschend was da kam, spiegelt aber eher die Rennserien im Forum wieder als meine Vorlieben.
      Was ich anfange, bringe ich auch zu En
    • Neu

      Nun gut, dann will ich auch mal.

      Meine Affinität erklärt sich eigentlich ganz einfach, da ich kaum/keine Rennen/Meisterschaften fahre, ist meine Affinität aus der Time-Trial-Challenge entstanden. Die 3 Wagen und Strecken würden sonst sicher nicht auf der Liste ganz oben stehen, obwohl der Zakspeed Capri sicher unter den Top 10 wäre.

      Zu den Strecken : gerade die ersten beiden Strecken Rouen Les Essarts und Bannochbrae wären sicher nie zu meinen Liebingsstrecken geworden, aber sie haben sehr viel Charme und bieten echt eine Herausforderung.

      Die Gesamtspielstundenzahl von 23h kann ich nicht ganz nachvollziehen, da allein schon die Top 3 in der Liste über 37h Spielzeit ergeben.





      Oeges YouTube Channel
      > Wheelmods - T500RS <

      >> DIY Handbrake Tutorial - PS4/PC <<
      System: CPU i7 8700K | DDR4 2666 RAM 16GB | Wasserkühlung Arctic Liquid Freezer 120
      Gainward GeForce GTX 1080ti Phoenix Golden Sample | OS Win 10 x64 | Samsung Odyssey HMD

      Wheel : SimuCube 20 Nm + Fanatec V2